Frage von Josi1992, 34

Wie nehme ich sustanon und enanthate richtig ein Ich bin 24 80kg 1.80cm ernähre mich gesund und möchte eine kurze machen um ordentlich Masse aufzubauen ?

Antwort
von Setpoint, 16

Du meinst sicherlich eine Kur!!

Da bist du hier falsch!!! Mit Steroide hat hier niemand was am Hut!

Die Fragen die du dir stellen solltest...hast du dein genetisches Limit ausgereizt?

Bist du von den Kraftwerten schon so hoch das du Doping brauchst?

Wenn du natural nichts auf der Pfanne hast ,dann wirst du mit Steroiden auch nicht weit kommen.

Auch hier braucht es noch härteres Training und die dementsprechenden Gene.

Wenn bei dir zu wenig Androgen-Rezeptoren vorhanden sind, wird dir das alles nichts nutzen denn Steroid-Molekül gehen mit dem Testo-Androgen-Rezeptor im Zytosol eine Verbindung via Rezeptorkomplex ein und dockt an der DNA im Zellkern an wodurch die Transkiption der Gene gestartet wird nebst RNA wodurch letztendlich u.a die Proteinsynthese erhöht wird. usw

Wenn du ein non-responder bist, nutzt dir der beste , meiste Steroid Konsum nichts!!!

Wie sagt man in der Szene...Man kann aus einem Scheisshaus nunmal kein Wohnzimmer machen!!!!

Über die Nebenwirkungen von Steroiden weisst du bescheid?

Hypertrophie der Organe incl Herz,Leberschäden, Brustdrüsenwachtum, Akne,Depressionen bis hin zum Krebs.usw usw und der super-Gau ist die  Dysbalance zwischen Muskulatur und passiven Bewegungsapparat weil du ja mehr Gewichte stemmen wirst/solltest aber zB  die Sehnen nicht so schnell nachziehen, kann es zum Sehnenriss kommen.

Wenn du dich schlau machen möchtest, würde ich dir die einschlägigen BB-Foren eher empfehlen u mir eine medizinische-ärztliche Meinung einholen.

Von Steroiden würde ich abraten weil der evtl. Muskelmassezugewinn in keinem Verhältniss zu den Risiken steht.

siehe Möchte-gern Steroid Konsumenten (youtube)

Gruss S.


Kommentar von nafetsbln ,

100% korrekt.

Zusätzliche Probleme:

fängst du einmal damit an, wirst du nach einer solchen "Kur" eine Pause machen müssen, in der du zwangsweise einen Teil der Masse wieder verlierst. In der Zeit ist die Motivation komplett im Eimer und du wartest nur sehnsüchtig auf die Zeit, wo du nach der Pause wieder einwerfen kannst. Du bewegst dich mental nur zwischen diesen Zyklen und machst dich damit abhängig davon. Da dann rauszukommen, ist sehr schwer. Mit anderen Worten: einmal angefangen, für immer dabei! Das steigert die Nebenwirkungen entsprechend.

Ausserdem nehmen Leute WÄHREND der "Kur" i.d.R. noch Mittel, um die Aromatisierung zu hemmen (um z.B. das Risiko von Gynäkomastie zu verringern). Diese Mittel greifen wieder in den Hormonhaushalt ein, haben erneute Nebenwirkungen.

NACH der "Kur" werden dann wieder Mittel genommen, die die Eigenproduktion von Testo wieder ankurbeln sollen, damit der Abbau in dieser Zeit nicht ganz so alarmierend ausfällt. Diese Mittel wiederum haben Nebenwirkungen, die nicht weniger drastisch sind.

Also:

1. versaut es deine Motivation bzw. psych. Einstellung zum Training dauerhaft,

2. kommen einige Probleme mehr auf dich zu, da du weitere Mittel nehmen musst, als nur das eigentliche anabole Steroid,

3. verschiebt es die HDL/LDL Cholesterine in den ungünstigen Bereich und provoziert damit akute Herzprobleme und Risiken wie Schlaganfall (das selbst noch lange, nachdem man es eingenommen hat)

4. die anderen hauptsächlichen Nebenwirkungen hat bereits Setpoint fundiert dargelegt.

Deine Frage, wie man es richtig einnimmt? In dem man den Müll ohne Umweg über den Körper gleich ins Klo kippt.

Antwort
von MisterO, 9

Ich kann den Konsum von Steroiden verstehen mein Freund und kenne die Fragen und Überlegungen selber. 

Ich bin selber Bodybuilder und will im Mai auf die Bühne gehen, so und jetzt mal zu meinen werten... Ich bin Natural bin 1,75m und wiege in Wettkampfform, mehr als du jetzt und zur Zeit noch 95kg. 

Deswegen ist bei dir ganz klar das genetische Limit nicht ausgeschöpft, es sei denn du hast die letzten Kack Voraussetzungen. 

Ich würde mich an deiner Stelle mal, um die Ernährung kümmern und richtig hart trainieren, da ist locker noch viel drin und ich kenne die meisten Leute, nicht ordentlich trainieren und die Ernährung nicht im Griff haben, aber zu Steroiden greifen wollen. Steroide nimmt man, wenn absolut nichts mehr geht und der Rest zu 2000% stimmt, dann sucht man sich am besten nen vorbereiter der Ahnung von Steroiden hat und einen Arzt, der alle Körperfunktionen während der Kur überwacht, wie Leber und Nieren werte + Blutfettwerte etc. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten