Frage von speckbauch 29.12.2010

wie lerne ich ein neues essverhalten ??(meins ist katastrophal)

  • Antwort von LLLFuchs 29.12.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo!

    Alleine schaffst Du das nicht! Wenn Deine Familie nicht mitzieht und Dich unterstützt, wirst Du in 10 Jahren noch das gleiche Problem vor Dir herschieben.

    Sprich mit Deiner Mutter oder mit der Person, die die Tonnen von Süssigkeiten anschleppt. DAS muss zuerst abgestellt werden. An Stelle dieser Dickmacher muss Obst ins Haus.

    Ebenso solltest Du mindestens einmal am Tag eine ausgewogene Mahlzeit zu dir nehmen mit Fleisch oder Fisch, Beilage und Gemüse und/oder Salat.

    Weshalb auch die Ablehnung gegen Kohlehydrate? Ich für meinen Teil brauche diese, weil ich sonst nicht vernünftig Ausdauersport betreiben könnte. Was vielmehr zählt ist die ausgewogene Energiebilanz. Ausgewogen heisst in diesem Fall: eine Energiebilanz mit einem Defizit!

    Ich fürchte nur, dass wir uns hier im Forum die Finger wund schreiben können, wovon Du aber kein Gramm abnehmen wirst. Trenne Dich von Entschuldigungen wie "Ich kann auf Süsses nicht verzichten" und tu was gegen Deine Abneigung Gemüsen gegenüber.

    Vielleicht ist der Druck abnehmen zu müssen bei Dir einfach noch nicht gross genug. Wenn der Leidensdruck wächst, dann tust Du vielleicht das einzig richtige und nimmst professionelle Hilfe in Anspruch.

  • Antwort von wurststurm 29.12.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn das so ist, dass du auf Süsses nicht verzichten kannst und du dich überfressen musst und Gesundes keine Chance hat würde ich das locker nehmen. Denn da dein Essverhalten ja gottgegeben ist und keine Macht der Welt daran etwas ändern kann solltest du dich entspannt zurücklehnen und vollstopfen.

    Viel Spass dabei!

  • Antwort von Kyra72 29.12.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    DU!!!! mußt tun, was Du Dir wünscht! Übernehme die Verantwortung für Dich! Nur DU bist schuld, wenn Du Süßigkeiten und Fast-Food ißt.

    Versuche erstmal keine ausgeklügelte Diät, sondern lasse nur die Süßigkeiten + Knabberkram und Fast-Food weg. Esse dafür alles andere. Wenn Du das einen Monat lang schaffst, wirst Du merken, dass das Verlangen danach nachläßt. Bitte fange danach nicht aus lauter Gewohnheit wieder an, sondern nur dosiert, jeden Tag nur ganz wenig davon.

    Aber denke daran:
    Nur DU kannst Deine Gewohnheiten ändern. Es macht nicht irgendwann "klick". DU mußt den Schalter umlegen.
    Tu es, und sei stolz auf Deine Erfolge. Schmeiß nicht dann das Handtuch, wenn Du mal versagst, sondern sieh es als seltenen Ausrutscher und mach weiter.

  • Antwort von Lampi 11.01.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn Deine Eltern trotz Deiner Bitte immer noch Tonnen Süßigkeiten kaufen, dann sprich mal mit dem Schularzt drüber, der kann Deinen Eltern sicher besser ins Gewissen reden.

    Ich selbst habe meinen Schokoholismus auch nur dadurch in den Griff bekommen, nichts offen herumliegen zu lassen.

  • Antwort von Juergen63 29.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zu 1: Ob du bei deinen Eltern wohnst oder nicht. Du mußt die Disziplin aufbringen auf diverse Sachen zu verzichten oder diese in kleinerem Maße zu dir zu nehmen.

    Zu 2: Natürlich kannst du auf Süßes verzichten. Das kann jeder, denn Süßigkeiten sind nicht Lebensnotwendig und diese braucht kein Mensch. Das ganze Eßverhalten ist rein Kopfgesteuert. Wenn du Sorge hast das du in Richtung Eßstörungen tendierst, dann suche dir einen guten Arzt/Therapeut der dich hier wieder auf den richtige Weg bringt.

  • Antwort von Wanderknipser 30.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Jeder kann lernen auf etwas zu verzichten, auch wenn es sehr schwer fällt. Wenn es so leicht wäre , wären weit weniger Menschen übergewichtig. Ich finde es klasse, du hast jetzt den ersten Schritt gemach indem du dir hier Hilfe holst. Wenn du die guten Tipps jetzt auch noch umsetzen kannst noch besser. Auch bin ich fest davon überzeugt dass man auf nichts verzichten soll also auch nicht auf Süsses, versuch doch mal dir ne Einfrierdose mit 200gr Süsses deiner Wahl zu füllen und dir das so einzuteilen dass es für ne Woche reicht. Ansonsten versuche Obst und Gemüse in deinen Alltag rein zu bringen es schmeckt wirklich lecker. Jetzt werden mich einige azsbuhen, es gibt sogar richtig leckere Kalorienarme Fertiggerichte die du dir besorgen kannst da du ja schreibst jeder macht sich bei euch selbst was zum Essem. Oder du kaufst dir ein schönes Kochbuch und versuchst mal einiges selbst zu Kochen für dich und deine Familie dann könnt ihr vieleich auch Alle mal gemeinsam essen das ist nämlich toll und schade wenn es nicht statt findet.

  • Antwort von Gast 29.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nun, ich würde mit den Eltern Mal ein ernstes Wort reden, denn die sind, weil älter als du, weitaus gefährdeter! Auch kannst du von ihnen verlangen dass, wenn sie schon Süßes einkaufen, sie es ja auch vor dir verstecken können!

    Aber bis es in deinem Kopf nicht "Klick" macht, wird das nicht funktionieren mit Abnehmen. Kauf dir das Buch "Anabole Diät" - die Motivation die davon ausgeht ist enorm!!

    Der GAst

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!