Frage von goldbaerchen 27.05.2009

Wie lange kann man einen Kopfstand machen?

  • Antwort von TechnikPit 27.05.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also wenn man sich langsam an die Ausführungslänge rantastet sollte ein Handstand kein Problem für den Blutkreislauf sein. Die Wirbelsäule wird nun zum Teil entlastet zum anderen aber auch seitenverkehrt belastet. Hier muss man trainieren und sich langsam steigern.

  • Antwort von Sunshine 27.05.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich kann mir nicht vorstellen für was so ein Kopfstand gut sein soll. Beim Kopfstand geht ja wohl nur darum, dass man ihn als turnerische Übung beherrscht. Und das muss man ja wohl nicht stundenlang machen. Wenn man einen Kopfstand zu lange macht, ist das sicher für den Blutkreislauf nicht gut, und schadet vor allem der Halswirbelsäule. Warum willst du denn 2 die Woche Kopfstand oder Handstand machen?

  • Antwort von hofer21 29.05.2009

    Ich weiß von meiner Frau, dass es im Yoga richtige Cracks gibt, die können den Kopfstand mehrere Stunden halten. Aber erst sollte man ihn nur einige Atemzüge halten und kann ihn langsam auf 3 Minuten steigern. Hier steht genaueres: http://www.yoga-vidya.de/Asana_Uebungsplaene/Kopfstand.html

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!