Frage von MrKashiw, 41

Wie kann man Schwimmen als optimale Ergänzung zum Muskeltraining nutzen?

Ich bin 22 und männlich. Mein Ziel ist der Muskelaufbau besonders am Oberkörper(Schulter, Armen und Brust). Als Anfänger trainiere ich 2 mal die Woche im Fitnessstudio. Würde gerne neben her Schwimmen gehen und den Muskelaufbau zu optimieren. Wie soll ich am besten vorgehen? Soll ich nachdem Training jeweils schwimmen gehen oder an Tagen der Regeneration und wie oft in der Woche? Hat jemand Erfahrungen in dem Bereich?

Antwort
von tttom, 27

Hallo und guten Tag,

ein optimales Training ist 5x in der Woche und zwei Tage Regeneration. Du kannst also ruhig noch an 3 anderen Tagen schwimmen gehen. Hier ein paar Tipps zum Training: http://www.t-online.de/ratgeber/freizeit/sport-fitness/id_46270802/mit-schwimmen...

Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von nafetsbln, 22

sei vorsichtig mit der Schulter, wenn du Fitness UND Schwimmen machst. Insbesondere mit dem Kraulstil. Da du Schwimmen nicht als Leistungssport betreibst, kannst du auf eine Notwendigkeit dabei verzichten: Leistungsschwimmer machen sich beim Kraulen besonders lang, sie strecken den Arm extrem weit nach vorne, um mit dem Arm dann besonders gut und weit durchziehen zu können. Mache das nicht. Viele Sportler holen sich beim Fitness alleine schon Schulterprobleme, da muss ein weiteres Risiko nicht noch hinzukommen. Wenn du kraulst (auch Brustschwimmen), ist die vordere Schulter schon sehr beansprucht. Ein weiteres Training der vorderen Schulter (Frontheben, Schulterpressen in den Nacken) würde ich vermeiden. Auch beim Schrägbankdrücken ist dann Vorsicht angesagt. Rückenschwimmen ist zwar am besten, aber das kann man ja fast nirgendwo machen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community