Frage von strampler,

Wie kann man am besten den Zustand der Bowdenzüge am Rennrad überprüfen?

Soll man die am besten gleich generell auswechseln, oder kann man das irgendwie anders feststellen? Ich hab die Bowdenzüge an Bremsen und Gangschaltung noch nie ausgewechselt, und irgendwann sind die doch bestimmt hinüber, oder?

Hilfreichste Antwort von CYCLINGnet,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Antwort ist kaum pauschal zu geben. Denn es gibt eine Reihe verschiedener Hüllen und Abdichtungen.

Dementsprechend schwierig ist es, pauschal eine Einschätzung zu geben.

Ich persönlich fahre mit den von SRAM empfohlenen Zughüllen seit 2 Jahren (20.000km bei Wind und Wetter) und kann keine Beeinträchtigung feststellen.

Vorher hatte ich bei den Shimano-Schaltung sehr preiswerte Hüllen ohne eine richtige Dichtung, da war schon nach 5.000km eine deutliche Verschlechterung zu merken.

Mein Tip: Ein Gefühl dafür gewinnen, ob die Schaltung noch rund läuft oder regelmäßig beim Händler deines Vertrauens vorbei schauen.

Bei den Bremsen merkst Du es leicht, da ist meist eine Verlängerung festzustellen, also die Bremse packt später. Hier auch beobachten, ob die Bremsklötze kaum abgenutzt sind und die Bremse lässt nach. Bremsenzüge würde ich aus Sicherheitsgründen aber nach 3-4 Jahren wechseln

Kommentar von strampler,

Danke für deine Antwort, CYCLINGnet, das mit den Zughüllen finde ich interessant!

Antwort von TomSelleck,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Du nicht gerade staendig durch allermiesestes Wetter faehrst, halten die schon ziemlich lange. Ich habe meine vor kurzem nach 30000km (4 Jahre) getauscht und habe keinen erwaehnenswerten Verschleiss der Zuege festgestellt - ich gelte allerdings manchen Leuten als Schoenwetterfahrer und bin in der Tat die letzten Winter ueber kaum gefahren. Meine Zughuellen waren aber auesserlich beschaedigt, deswegen habe ich alles in einem Satz getauscht.

Wenn Du Einbussen bei Schaltpraezision und Bremskraft feststellst, solltest Du aber auf jeden Fall erwaegen, die Zuege zu tauschen.

Kommentar von TomSelleck,

Nachtrag: Mir ist mal im Rennen ein Schaltzug gerissen, das war etwas aergerlich. Der hatte aber auch seine 30000 km weg und ist an einer Stelle gerissen, die von aussen sichtbar war. Ich haette also den Schaden durch blosses Hinsehen feststellen koennen.

Kommentar von strampler,

vielen Dank für deine Antwort, Tom

Antwort von Juergen63,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du sehr viel im Regen fährst dann würde ich die Züge alle 1-2 Jahre wechseln. Einen Verschleiß merkst du aber auch wenn sich die Schaltung nicht mehr sauber schalten läßt und du ständig nachjustieren mußt. Alle 20000 km wechsel ich die kompletten Züge. Irgendwann läßt du Zugkraft nach und die Züge fangen an sich leicht auszudehnen, was dann zu Schaltproblemen führt. Im ungünstigsten Fall reißt dir dann ein Zug.

Kommentar von strampler,

vielen Dank für deine Antwort, Jürgen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community