Frage von Warrior163, 2.047

Wie kann ich trotz Bodybuildings mein Körperfett reduzieren?

Hallo :)' Ich habe ein Problem : und zwar ich versuche schon verzweifelt Körperfett zu reduzieren um die 9 bzw.10 % KFA des Bodybuildings zu erreichen, aber es klappt nicht so recht.. Ich habe meine Workouts , sprich Bauchtraining und Training für die restlichen Muskeln.. da mir dies zu wenig war , ,mache ich 45 Minuten lang ein Art Workout bei dem ich 30 Sekunden lang auf der Stelle laufe und dann 30 Sekunden lang eine Übung mache usw. Aber das bringt auch nicht den erwünschten Erfolg. Mittlerweile denke ich , dass es nur noch an meiner Ernährung liegen kann.. Ich esse morgens 40 gr Haferflocken (+ Milch natürlich) , 1 Ei , und ein bisschen fettarme Geflügelwurst; den Rest des Tages esse ich Fisch , Gemüse , Hähnchen und ein kleines bisschen Nudeln... Eigentlich esse ich nicht fettig oder Kohlenhydrathaltig ...

Deswegen meine Frage , woran liegt es ,dass ich kein Körperfett verbrenne? und könnt ihr mir Tipps geben wie ich den KFA reduzieren kann bzw.was ich im allgemeinen tun kann? Was sollte ich am Besten vermeiden?

Danke im voraus ;)

Antwort
von DeepBlue, 1.734

Hi,

das Eine schließt das Andere nicht aus. Muskelaufbau und Fettabbau sind zwei unterschiedliche Vorgänge, die völlig unabhängig voneinander ablaufen.

Den Körperfettanteil reduziert man, indem man ein Kaloriendefizit eingeht. Sprich: Man liefert dem Körper weniger Energie (Kalorien) als er braucht. Wenn man Muskeln aufbauen will, ist allerdings auf eine ausreichende Proteinzufuhr zu achten. Im Sport nennt man dieses Abspecken Definitionsphase.

Muskelaufbau indes erreichst Du durch hartes intensives Training im Hypertrophie-Bereich. Das bedeutet, dass Dir mit submaximalen Gewichten/Widerständen nur ca. 10 saubere Wiederholungen pro Satz möglich sind. Danach wird eine kurze Pause von ca. 60 – 90 Sec. gemacht und der Satz noch 2x wiederholt. Für Einsteiger sind 3 Sätze pro Übung völlig ausreichend.

Ein - wie an anderer Stelle behauptet -Training der Maximalkraft (max Kraft) ist nicht zielführend in Sachen Muskelaufbau, sondern dient der inter- und intramuskulären Koordination!

Nach einer Trainingseinheit im Hypertrophie-Bereich muss man mindestens einen Tag Pause einlegen, damit sich die Muskeln erholen, der Belastung anpassen und wachsen können. Muskeln können nur in der Erholungsphase wachsen.
Während dieser Regenerationstage kann man aber als halbwegs Trainierter problemlos eine Ausdauereinheit praktizieren.

Deine bisherigen sportlichen Aktivitäten haben also nichts mit Muskelaufbau und schon gar nichts mit Bodybuilding etwas zu tun.

Um Dir abschließend weiter zu helfen, müsste man Dein Alter kennen und wissen, über welches Equipment (Hanteln, Terrabänder, Medizinball etc.) Du verfügst.

Gruß Blue

Antwort
von Juergen63, 1.563

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Den KFA senkst du über deine Ernährung. Die sollte ausgewogen und Kalorienärmer sein. Minimiere die KH etwas und ansonsten ein Auge auf die Mengen halten die du zuführst. Um keine vorhandene Muskelmasse zu verlieren solltest du dich weiterhin Eiweißreich ernähren. Du musst was die Essensmenge betrifft etwas experimentieren. Da bekommst du im Laufe der Zeit ein Gefühl für die Mengen die du essen kannst. Ansonsten verhilft ein zusätzliches Ausdauertraining vermehrt Kalorien zu verbrauchen.

Antwort
von Daniel87Dee, 1.318

Eine Frage, wie hoch ist den dein Körperfettgehalt nun jetzt? Damit ich mir das Vorstellen kann, wenn du jetzt nur 12% hast, ist das natürlich schwer und dauert seine zeit, deswegen sag doch mal wie die Lage jetzt aussieht.

Danke Daniel :D

Antwort
von wurststurm, 1.380

Punkt 1; beim BB trainiert man eigentlich anders, in Richtung max Kraft und nicht wie du Kraftausdauer. Da wirst du sicher fit und ausdauernd aber BB ist das nicht. Punkt 2 Ernährung; Wenn die Details stimmen ist es vielleicht die Masse? Vielleicht bewegst du dich zu sehr im Kalorienüberschuss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community