Frage von Roosters,

Wie hoch tut man in der Regel aufteen?

Gibts da eine Faustformel wie es sein sollte, oder je nach Belieben...

Hilfreichste Antwort von golfcrack,

Und da wird doch immer noch behauptet, Golf sei allein ein Elitensport. Golf ist beim Volk angekommen. Wie schön. Zurück zur Frage: Viele neigen dazu, viel zu hoch aufzuteen. Bei Eisen besteht dann sehr leicht die Gefahr, praktisch unter dem Ball durch zu schlagen. Zumindest sauber wird man den Ball nicht mehr treffen. 5 mm Abstand vom Boden sind beim Eisen eigentlich genug. Bei sehr kurzen Par3-Bahnen kann man das Tee auch weglassen. Bei der idealen Schwungkurve wird ja auch den Ball getroffen bevor der Schläger in den Boden eindringt. Das Aufteen ist daher oft nur eine Hilfe für den Kopf.
Beim Driver ist das etwas anders. Hier kann man mit der Höhe etwas variieren, wenn man eine hohe oder eine etwas flachere Flugkurve erzielen möchte.

Antwort von Slicekiller,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eisen bis Fairwayholz: fingerbreit (maximal) ***** Driver: Ball zur Hälfte über der Driveroberkante ***** mehr dazu bei www.marken-golf.de in der Golfschule und im Forum

Antwort von Juergen63,

Hm....kannst du die Frage noch mal etwas erklären. Irgendwie verstehe ich die nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten