Frage von clausiana 30.12.2009

Wie gut ist Walken für die Fettverbrennung?

  • Antwort von Blackmind 30.12.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn es um Gewichtsreduktion im Sinne einer Reduktion des Körperfettanteils geht, werden bezüglich der Fettverbrennung durch körperliches Training von vielen ”Fitness-Gurus”, auch von manchen Medizinern und sogar von einigen Sportwissenschaftlern, vor allem aber von Trainern in Fitnessstudios unzweckmäßige Empfehlungen abgegeben, die auf zwei Denkfehlern beruhen. Abgesehen davon, dass man “Fettverbrennung“ nicht mit “Fettabbau“ gleichsetzen darf und für eine Reduktion des Körperfettanteils nur eine negative Energiebilanz (Energieverbrauch größer als Ernährungszufuhr, ) das entscheidende Kriterium darstellt und nicht das Ausmaß der Fettverbrennung während des Trainings.

    Es ist immer ganz einfach:

    Du nimmst weniger Kalorien zu Dir als DU tatsächlich brauchst, dann verschwindet Fett. Die Energiebereitstellung bei sportl. Tätigkeit wo auch Fett verbrannt wird, ist etwas anderes.

  • Antwort von Aerobictussi 30.12.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo, Blackmind hat schon eine tolle Antwort gegeben. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig Ahnung die Ärzte in Bezug auf Sport haben. Es macht schon etwas aus, ob du walkst, oder joggst. Sicherlich verbrennst du insgesammt gesehen mehr Kalorien beim Joggen! Allerdings ist der Prozentuale Anteil der verbrannten Fette höher beim Walken. Aber auf die Gesamtmenge der verbrannten Kalorien umgerechnet, ist bei einer Trainingsherzfrequenz von 75 % der maximalen Herzfrequenz die Anzahl der verbrannten Kalorien höher und somit auch die Anzahl der verbrannten Fette. Ich hoffe, dass das verständlich war ;-) Nun hängt es nicht davon ab, ob du walkst, oder ob du joggst, sondern wie hoch dein Fitnesslevel ist und wie hoch deine Trainingsherzfrequenz bei den einzelnen Sportarten ist.

  • Antwort von pooky 31.12.2009

    Wie hoch der Anteil des Fetts an der Energiebereitstellung ist, hängt im wesentlichen von der Intensität ab.

    Der Anteil der Fettverbrennung ist bei moderaten Intensitäten, etwa im Bereich 60 bis 70 Prozent der individuellen maximalen Herzfrequenz am höchsten.

    Vielen fällt es leichter, diesen Bereich beim Walken zu halten, als beim Laufen, da bei letztgenannter Sportart man schnell in höhere Bereiche kommt.

    Aber wie Blackmind schon angemerkt hat, heißt es noch lange nicht, dass Du tatsächlich abnimmst, wenn Du bei einer hohen Fettverbrennungsrate abnimmst. Das erreichst Du nur, wenn Du insgesamt mehr Kalorien verbrauchst, als Du zu Dir nimmst, also mit Hilfe einer negativen Kalorienbilanz.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!