Frage von Sportlerin777, 12

Wie Grundumsatz steigern?

Hallo!

Ich bin momentan damit beschäftigt etwas zuzunehmen. Habe lange Zeit sehr viel Sport gemacht & privat Stress gehabt. Dadurch habe ich ziemlich abgenommen & stark unter meinem Grundumsatz gegessen, sodass ich jetzt natürlich schneller zunehme, wenn ich einfach kein Sport mehr mache.

Nun nehme ich momentan seit ca. 1 Woche um die 100 Kalorien mehr zu mir, trainiere weniger. Doch wie geht's jetzt weiter? Wie nähere ich mich einer "normalen Ernährung" & richtigem Grundumsatz an? Wie lange dauert dies? Kann ich jetzt jede Woche 100kcal mehr essen/bzw. weniger abtrainieren (beim Sport/pro Tag?

Danke! ;)

Antwort
von Juergen63, 11

Grundsätzlich solltest du dich ausgewogen ernähren. Das bezieht sich auf die Nahrungsmittel. Die Menge resultiert aus deinem Sättigungsgrad. Mehr als dich Satt Essen kannst du nicht und solltest du auch nicht. Es kann sinnvoll sein mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu zuführen, was eine gleichmäßige Nährstoffverteilung bewirkt. Ansonsten kann ich mich der Aussage von Wurtssturm nur anschließen.

Antwort
von Setpoint, 11

100 kcal mehr als was? mehr als den GU? Was ist denn dein Ziel? Wieder Normalgewichtig zu werden? einen bestimmten kfa erreichen?

Den Gu lässt sich nur nennenswert über Muskelmasse steigern.

Dein Energiebedarf richtet sich nicht nur aus dem GU zusammen,** sondern zusätzlich kommt u.a der Leistungsumsatz hinzu** dh Bewegungen aller Art zB im Alltag,Beruf,Sport usw.

u.a bei www. fddb .kannst du u.a deinen Energiebedarf ermitteln. Das sind aber nur grobe Richtwwerte die man indiv anpassen muss,.

Um zuzunehmen solltest du dich leicht über deinen Energiebedarf ernähren , bis du dein Wunschgewicht erreicht hast.

Eine für dich sinnvolle Makronährstoffverteilung ( besondersProtein zzgl Kohlenhydrate,Fette) ist zu beachten.zzgl Vitamine,Mineralien,Flüssigkeitszufuhr usw.

Ein iindiv -auf dich abgestimmtes intensives Krafttraining 2x die Woche würde Sinn machen , damit du verlorene Muskelmasse wieder aufbaust bzw die noch vorhandene nicht verlierst. Mehr ist nicht nötig!

Eine Ernährungstherapie (keine Beratung) würde für dich evtl. Sinn machen um ein normales Essverhalten wieder zu erlernen!

Antwort
von wurststurm, 10

Einer normalen Ernährung näherst du dich ganz einfach dann, wenn du aufhörst krankhaft Kalorien zu zählen und stattdessen am Essen Freude hast. Wenn man zum Italiener geht und eine Pizza isst heisst das in erster Linie Spass mit Freunden zu haben und nicht 53% KH, 24% Fett, 23% Eiweiss verteilt auf 645 ccal. Deine 100 Kalorien sind sowieso ein Witz, die Toleranz ist etwa 300 Kalorien, da kommt es auf 100 mehr oder weniger gar nicht an. Dasselbe gilt für Sport; den treibt man aus Spass an der Bewegung, Gesundheit und weil man sich dann wohl fühlt und nicht weil man soundsoviel Kalorien verbrennt. Hör auf mit der Erbsenzählerei und freue dich am Leben. Das trägt dann auch dazu bei dein Stresslevel zu senken.

Kommentar von whoami ,

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community