Frage von anni1006, 22

wie einen faulen traber zum traben bringen?

hallo ((: ich bin 14 jahre alt und habe eine reitbeteiligung. ich reite schon seitdem ich laufen kann ^^ zuerst die ganze zeit auf dem hafi meiner schwester der leider verstorben ist,dann hatte ich eine 2 jährige reitpause,dann 2 monate auf schulpferden im schulbetrieb,und jetzt seid 2 monaten auf meiner reitbeteiligung. er ist 24 (topfit!!),ein traber,und ein absoluter sturschädel,wahrscheinlich altersbedingt ^^ er ist wirklich topfit,galoppiert im gelände wie geschmiert,und hat spass an bewegung.er steht jetzt im sommer 24 stunde draussen und wird 3-4 mal in der woche geritten. und nun zu meinem problem,ich kriege ihn(er hasst gerten bis auf den tod)ohne fremdeinwirkung nicht zum traben.die reitlehrerin ( die meiner schwester auf ihrem neuen und mir auf dem traber jeden sonntag eine reitstunde an unserem stall gibt) kriegt ihn nur durch hinterhergehen ,winken,und vorsichtig mit einer gerte treiben,und natürlich mit schnalzen (was ich nur so halb kann) in gang. mich wundert das,da er ja ein traber ist,und als ich ihn das erste mal geritten bin,ging es ja auch. habt ihr tipps wie ich ihn zum traben kriege?? bitte nicht wegen meiner rechtschreibung böse sein ((; die tastatur hackt zwischendurch

Antwort
von Karin2010, 22

Du hast ne Menge geschrieben, aber trotzdem zu wenig Info über das bisherige "Reitpferdleben" des Trabers. Geduld, Geduld, Geduld und viel Stimme, kombiniert mit sofortigem Lob, wenn etwas gut klappt. Passt das Sattelzeug? Bleibe vorerst im Leichttraben, bis ihr zwei Routine bekommt, überfordere den Trab von der Zeit her nicht. Übe das Antraben mit der Stimme vom Boden aus - entweder an der Longe oder beim Führen. Viel Erfolg!

Antwort
von anonymous, 18

Hallo, ich möchte dir erst einmal sagen das es keine faulen Traber gibt. Ich reite und fahre über 20 Jahre nur Traber. Aber wie lange ist er denn bereits geritten. Ist er Rennen gegangen. Wenn er den roten Equidenpass vom HVT hat kannst du es unter www.hvt.de nachsehen indem du unter Pferdesuche den vollen Namen des Pferdes dort eingibst. Ja wie reitest du ihn denn. Mit welchem Gebiss. Bitte bedenke das wenn er Rennen gegangen ist eine völlig andere Ausbildung hat und im Rennen dann sehr stark am gebiss geht über die Fahrleinen. Traber sind immer sehr lauffreudig und sehr Nervenstark und am besten für reines Geländereiten geeignet. Auch wenn immer wieder versucht wird daraus ein Dressurpferd zu machen. Diesen runden versammelten Gallop können sie Rassetypisch nun mal nicht. Dazu sind sie nie gezüchtet worden. Und die angebliche Sturheit hat absolut nichts mit seinem Alter zu tun. Traber sind zudem sehr Menschenbezogen, immer Leistungsbereit, sehr sensibel und vor allem sehr schnell. Aber noch lange nicht jeder hat das nötige Gefühl für diese klasse Pferde. Das kann man immer wieder beobachten. Vor allem sollte man niemals Hilfszügel benutzen vor allem nicht im Gelände. Nun stelle ich auch fest das du nicht sehr viel an Angaben machst. Und lasse bei ihm besser die Gerte immer weg und auch nicht mit den Hacken treiben weil das kann auch mal böse enden. Hast du eine Vorstellung wie schnell diese Pferde werden können. Traber haben auch eine völlig andere Winkelung der Hinterhand und haben so eine enorme Schubkraft. Zudem laufen sie sehr Raumgreifend. Wenn du noch Fragen hast melde dich einfach. Habe ja keine Kenntnis wo du wohnst sonnst könnte ich dir ja dabei helfen. Ich bin aus dem Rhein Kreis Neuss. Lieben reiterlichen Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten