Frage von Highflow, 47

Wie bereite ich mich spezifisch auf einen Berglauf vor?

Hallo, ich möchte mich auf einen Berglauf vorbereiten. Er findet in 4 Monaten statt. Ich kenne die Strecke in und auswendig. Ich habe bei dem Berglauf schon 2x Teilgenommen aber ganz ohne spezifisches Training. Zudem war das noch zu meiner Juniorenzeit und jetzt schon mehr als 10 Jahre her. es sind 600hm auf etwas mehr als 3km alle samt sehr steil mit Stiegen. Meine damaligen zeiten waren ca 27 und 28 minuten. Ich war nie ein "Läufer", sondern habe andere Ausdauersportarten trainiert und auch Wettkämpfe auf höchstem Niveau betrieben (Weltcup, WM etc.). Laufen hat immer zum sekundären Training gehört war aber nie der Fokus. Im Moment bin ich nicht wirklich trainiert (haben gerade das 2. Kind bekommen), doch ich weiss aus der Vergangenheit, dass der Formaufbau bei mir sehr schnell funktioniert. Wegen Arbeit und Familie werde ich in den kommenden 4 Monaten nicht mehr als 2-3 mal pro Woche zum Trainieren kommen. Vielleicht auch mal 4. (Spezifisches Krafttraining oder ähnliches liegt moment nicht drinnen.) Damit werde ich natürlich nicht zum elite läufer, aber mehr liegt Momentan einfach nicht drinnen. Zudem ist das niveau bei dem Lauf nicht sonderlich hoch.

Wie soll ich zum trainieren beginnen? Ich würde erstmal 2-3 wochen nur Flach laufen um wieder reinzukommen und dann 2-3 wochen 1x Flach und 1x berg, dann vermehrt Berg und ab und zu flach. Ich bin mir aber nicht sicher ob das der richtige Ansatz ist. Sollte ich gleich nur auf den Berg laufen? Achja und noch ein paar kilos abbauen ist eh klar. 3 bis 5 sollte ich schaffen, viel mehr macht meiner meinung nach im meinem Fall nicht sinn. Vielen Dank für die Unterstützung.

Antwort
von Vasaloppet, 38

Aus meiner Sicht ist Dein Ansatz soweit gut. Aus meiner Erfahrung weiss ich, dass ich in der Ebene früher als Fersenläufer unterwegs war, während ich am Berg auf dem Vorfuss gelaufen bin. (Ich habe mich dann über das Laufen am Berg auf Vorfusslaufen in der Ebene umgestellt).

Was ich damit sagen will: Das Laufen am Berg ist nicht unbedingt mit dem Laufen in der Ebene gleichzusetzen. Damit unterstütze ich auch Dein Vorhaben, später vermehrt am Berg zu laufen. Vielleicht reicht Dir die Zeit und du kannst noch ein paar Treppenläufe in Dein Programm einbauen. Ich trainiere das hin  und wieder intervallmässig. (3 x Treppe 150m lang 30 Höhenmeter).

Viel Erfolg und heja, heja ...

Antwort
von maulwurf85, 30

Denke auch, dass es vom Ansatz her ganz gut ist. Steigere dich langsam immer weiter ins Höhere. Ist ja auch nicht sonderlich viel Strecke. Aber 3 km bergauf können auch schwer sein. Da musst du einfach kontinuierlich Höhe machen. Je mehr Höhenmeter desto besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community