Frage von laza86, 4

Wie Bauchmuskeln trainieren?

Ich bin zwar eigentlich mehr der Ausdauersportler, habe mir aber vorgenommen drei mal pro Woche eine Stunde meine Muskeln etwas aufzubauen. Soweit auch alles ganz gut, nur habe ich gelesen dass man nicht länger als eine Stunde am Stück die Muskeln trainieren soll. Jetzt habe ich viele verschiedene Bauchmuskelübungen, die ich in den 60 Minuten nicht mit drei Wiederholungen durchführen kann. Was wäre besser, lieber weniger verschiedene Übungen und dafür drei Sätze oder nur ein oder zwei Sätze und dafür mehr Abwechslung in den Übungen? Was ist grundsätzliche besser?

Danke & Gruß

Antwort
von Kashimara, 4

Wichtig ist allein, dass du einen Trainingsreiz setzt, der ausreicht, dass deine Bauchmuskeln wachsen und stärker werden. Mit 1-3 Sätzen wird dir das vermutlich nicht gelingen, weshalb du doch ein wenig mehr Zeit investieren solltest. Es stimmt zwar, dass nach 50-60 Minuten Krafttraining die körpereigene Kortisolausschüttung einen Wert erreicht hat, dass du bereits in einen katabolen (muskelabbauenden) Bereich gerätst. Aber wozu gibt es Splittraining?

PS: Sorry, vergesse immer wieder mich einzuloggen und schreib' dann erst meine Antworten als Gast.

Kommentar von laza86 ,

Wie meinste das mit "Mit 1-3 Sätzen wird dir das nicht gelingen"? Zu wenig? Ich dachte wenn ich 3 Sätze an mein Limit gehe ist das der beste Trainingseffekt?!

Antwort
von anonymous, 4

Wichtig ist allein, dass du einen Trainingsreiz setzt, der ausreicht, dass deine Bauchmuskeln wachsen und stärker werden. Mit 1-3 Sätzen wird dir das vermutlich nicht gelingen, weshalb du doch ein wenig mehr Zeit investieren solltest. Es stimmt zwar, dass nach 50-60 Minuten Krafttraining die körpereigene Kortisolausschüttung einen Wert erreicht hat, dass du bereits in einen katabolen (muskelabbauenden) Bereich gerätst. Aber wozu gibt es Splittraining?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community