Frage von user234,

Werden beim Laufen Bauchmuskeln aufgebaut?

Hallo Sport-Freaks ;)

ich hab mich mal gefragt ,ob man nicht beim Laufen oder eher beim Sprinten Bauchmuskeln aufbaut.Wenn ja, wie effektiv (z.B. im Gegensatz zu Sit-Ups) und wo genau (also untere oder obere Bauchmuskulatur oder etc...)?

Antwort
von sportyweapon,

Die Bauchmuskeln benötigt man zur Stabilisation. In so fern spielen die Bauchmuskeln auch beim Laufen eine euntscheidenen Rolle und werden auch mittrainiert. Allerdings kannst du deine Haltung extrem verbessern, wenn du diese Muskelgruppe gezielt trainierst.

Antwort
von SaimenE,

natürlich werden beim laufen auch die bauchmuskeln beansprucht,den sie sind ja sehr wichtige muskeln,damit du überhaupt deine körper"spannung" halten kannst! allerdings würde ich bezweifeln,dass du nennenswert muskeln dabei aufbaust,...da würde ich sagen,musst du den muskel doch etwas mehr dafür ausreizen!

Antwort
von wiprodo,

Ja, insbesondere beim Sprinten wird Bauchmuskulatur aufgebaut und zwar a) der gerade Bauchmuskel (= Sixpack) und b) die schräge und quere Bauchmuskulatur. Eine „...untere oder obere Bauchmuskulatur...“ gibt es nicht.

Die biomechanischen Zusammenhänge sind folgende:

a) Die gerade Bauchmuskulatur muss immer dann aktiv werden, wenn eine kräftige Hüftbeugeaktion erfolgt. Dies soll verhindern, dass durch die Aktivität der Hüftbeugemuskeln das Becken gegenüber dem restlichen Rumpf vorgekippt wird. Da beim Sprint durch das schwungvolle Vorbringen des Schwungbeines die Hüftbeuger der betreffenden Körperseite schnellkräftig aktiv sind, müssen somit die geraden Bauchmuskeln das Beckenvorkippen kompensieren. Natürlich kannst du diese Bauchmuskeln gezielt (u.U. auch effektiver) durch Crunsches, Sit-ups und Klappmesser kräftigen.

b) Da beim Sprint jeweils eine Verschraubung des Rumpfes erfolgt, indem die Hüfte der Schwungbeinseite nach vorn gedreht und die Schulter der Schwungbeinseite nach hinten gegengedreht wird, sind jeweils die äußeren schrägen und inneren schrägen Bauchmuskeln beider Körperseiten abwechselnd aktiv. Diese Muskeln kannst du jedoch auch durch Crunches und Sit-ups mit Verdrehung der Schulter trainieren.

Antwort
von DachsvomFach,

Ein Mensch, der nicht gerade 6 Wochen immobil war, wird keine sichtbaren Trainingseffekte der Bauchmuskeln durch Joggen oder Sprinten erreichen.....

Es ist so, dass bei jeder Bewegung sämtliche Muskeln des Körpers arbeiten. Die Bauchmuskulatur ist dabei sogar immer der erste Teil, der aktiviert wird, um den Schwerpunkt zu stabilisieren.....

Für einen Muskelaufbau muss der Reiz / die Muskelspannung aber weitaus höher sein. Es sei denn, wie gesagt, Du hast vorher 6 Wochen nur im Bett gelegen. Dann hat selbst die stabilisierende Funktion beim Joggen einen sichtbaren Effekt.

Antwort
von LLLFuchs,

Bauchmuskeln werden beim Laufen zur Stabilisation gebraucht. Das heisst aber nicht, dass Laufen die Bauchmuskeln trainiert. Auch Vielläufer (Marathonläufer der Spitzenklasse) machen zusätzlich zum Laufen eine gezieltes Rumpf- und Stabilisierungstraining. Ich will jetzt nicht auf die Einzelheiten eingehen. Kompetente Anleitung findest du dazu auf Internetseiten, die sich dem Thema Laufen verschrieben haben.

http://www.vicsystem.com/ bietet da auch interessante Ansätze.

Viele Grüsse LLLFuchs

Antwort
von BenDanFitness,

Beim Laufen eher weniger, eher beim Sprinten. Guck Dir mal die Fußballer mit ihren Sixpacks an.

Früher bin ich zwischen den Trainingstagen (Thaiboxen) immer Laufen gewesen für die Kondition, 1 Std. Joggen, 8 km ca. Irgendwann empfahl mir jemand, lieber Sprints zu machen mit Pausen, das kommt dem Tempo im Ring eher entgegen, also hab ich das gemacht. Und ich war überrascht, am nächsten Tag hatte ich anfangs das Gefühl ich hätte die Bauchmuskeln trainiert. Es bringt definitiv etwas!

Es kommt natürlich wie immer in Sachen Bauchmuskeln auf den KFA an - wenn der zu hoch ist, wirst Du da keinen Unterschied sehen. Aber wenn Du mit dem Sprinten Deine Bauchmuskeln trainieren und Fett reduzieren kannst - umso besser, dann wirst Du Fortschritte sehen.

Zur Effektivität im Gegensatz zu Situps etc.: Das musst Du ausprobieren. Wir hatten beim Training immer Crunches gemacht und da ich aufgrund eines niedrigen KFA ein sichtbares Sixpack hatte, habe ich den Bauch auch nicht weiter trainiert - das Sprinten war ein neuer Reiz. Um Muskeln langfristig zum Wachsen zu bringen, musst Du sie neuen Reizen aussetzen. Wichtig ist die TUT (time under tension), wenn Du es schaffst, 15, 20 oder 30 Sek. zu sprinten und die Bauchmuskeln angespannt zu halten, kann das ein stärkerer Reiz sein als wenn Du Situps (falsch) ausführst. (Ich halte übrigens Crunches, Beinheben etc. für bessere Übungen als Situps.)

Hoffe, das hilft Dir. ;)

Antwort
von Freak107,

Es werden sowohl beim Sprinten als auch beim normalem Laufen Bauchmuskeln aufgebaut. Allerdings kriegst du beim Sprinten eine kräftigere Bauchmuskulatur und beim Laufen eine ausdauernde Bauchmuskulatur.

Wenn du läufst bewegen sich die Beine gegensätzlich zu den Armen. Dies führt zu einer Rotation der Wirbelsäule welche sowohl über die Rückenmuskulatur als auch die seitliche Bauchmuskulatur angetrieben wird. Auch der Rectus Abdominis wird beansprucht, da der Körper gerade gehalten werden muss.

Ich kann nicht sagen in wie weit man durchs Laufen quantitativ mehr oder weniger Bauchmuskeln als durch andere Übungen bekommt. Allerdings möchte ich BenDanFitness's Aussage über die Sit-Ups bestätigen. Sit-Ups trainieren hauptsächlich die Hüftbeuger. Da diese Muskeln im Körperinnern liegen wirst du damit keinen großen sichtbaren Effekt erreichen. Crunches trainieren die oberen Kompartimente, Beinheben trainiert die unteren Kompartimente des Rectus Abdominis. Beide Übungen Belasten den Muskel funktional, sie Krümmen den Körper um die Lendenwirbelsäule durch zusammen ziehen des Bauchs. Dadurch sind diese Übungen effektiv.

Antwort
von nvz321,

jedenfalls nicht effektiv

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community