Frage von FaulerHund, 507

Wenn man nicht "dicker" wird, hat man dann auch Probleme beim Muskelaufbau?

Hallo, ich habe schon lange Zeit Probleme zuzunehmen. Egal was ich esse, es hilft nichts. Bei mir zeigt sich schlechte Ernährung dafür umso mehr mit Pickeln (ich habe also keinen großen Vorteil gegenüber Leuten, die schlecht abnehmen).

Das Problem haben ja mehrere Leute. Nun ist meine Frage, ob ich dadurch auch Probleme bei dem Muskelaufbau bekommen könnte. Wenn die Fette nicht richtig in meinem Körper verwendet werden, habe ich das gleiche Problem dann auch mit Proteinen? Ich war nämlich schon immer relativ schwach. Von daher kann ich das durch eigenes Training nicht abschätzen. Zumal die Übungen(Ausführungen ja auf der anderen Seite wichtig sind.

Danke im Voraus - Ich habe schon einmal im Internet danach gesucht, aber mir scheint die richtige Formulierung zu fehlen, um auf das zu stoßen, was ich suche ...

Antwort
von DeepBlue, 406

Hi,

um Deine Frage bzgl. des Muskelaufbaus beantworten zu können, müssen wir wissen, wie Dein Training zur Zeit aussieht. Zuletzt hast Du noch mit Therabändern, Farbe blau, gearbeitet. Damit lässt sich zwar eine gewisse Grundkraft antrainieren und halten, doch Muskelaufbau wirst Du damit nur schwerlich erzielen können.

Gruß Blue

Antwort
von Daniel87Dee, 389

Im Prinzip nein aber auch Ja. Wichtig ist, das Fett und Muskel zwei unterschiedliche Gewebearten sind.

Aber, wenn du schwer an Fett zunimmst, wirst du auch schwer an Muskeln zunehmen, das es wohl an einen schnellen Stoffwechsel liegt, heißt du wirst schnell verbrennen. Was sich einige wünschen, ist für eine der Albtraum leider.

Wichtig ist, das du dein Training schön durchziehst, nicht mehr als 10 Wiederholungen machen. Immer versuchen 200-300Kalorien mehr zu essen, also schön Kohlenhydrate reinschaufeln, aber achte das die Kohlenhydrate so gut wie möglich von Zucker isoliert sind!

Du wirst Zeit brauchen, aber geduld ist eh das A und O beim Muskelnaufbauen!

Antwort
von hungrigesBaerli, 310

Schwer zu sagen...wie trainierst du denn momentan? Also ich nehme durch meine Schilddrüse etc. auch nicht wirklich viel zu...selbst wenn ich es oft übertreibe. Aber ich mache seit längerem schon viel Sport und habe auch schon gut Muskeln aufbauen können. Denke daher nicht, dass es so gravierende Einschränkungen bei dir haben würde. Du solltest einfach auf eine gute und eiweißreiche Ernährung achten.

Antwort
von wurststurm, 278

Du wirst ganz sicher dicker. Vielleicht noch nicht jetzt, mit 15, 16. Aber warte mal die Zeit über 20, da gehts los. Ab den 30ern setzt du schneller an und wieder später wirst du im Handumdrehen fett, wenn du deine Ernährung nicht im Griff hast. Die Phase mit dem nicht zunehmen hast du nur ganz wenige Jahre.

Auf den Muskelaufbau hat das keinen Einfluss. Der ist immer gleich schwer egal ob mit 15 oder mit 50. Und er obliegt in der Regel denselben Grundsätzen; Fleiss, Geduld, Kontinuität.

Kommentar von FaulerHund ,

Du weißt nicht, wie alt ich bin und ich hatte zur Grundschulzeit das "Problem" nicht. Da konnte ich schnell zunehmen. Aber du sagst ansonsten, dass dieses Problem keinen Einfluss auf den Muskelaufbau hat (denn die Proteine entleere ich ja normalerweise auch wieder)?

Kommentar von Kladusch ,

Nur so als Tipp am Rande...fang doch einfach mal an zu trainieren ohne alles bis in die kleinste Hypothese hinein zu hinterfragen.

Kommentar von FaulerHund ,

Antworten bitte nicht als Kommentar verfassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community