Frage von Olivenbaum2013, 6

Welches Trinken nach Fitness, welches nach Kraftsport, welches nach Yoga? (P90X)

Hallo,

ich mache seit längerem das Programm P90X. Dieses besteht aus:

  • Montag: Krafttraining + Bauch (60-70min.)
  • Dienstag: Sprungkrafttraing (50min.)
  • Mittwoch: Krafttraining + Bauch (60-70min.)
  • Yoga (90min.)
  • Freitag: Krafttraining + Bauch (60-70min.)
  • Samtag: Kenpo; Schattenboxen/Schattenkickboxen (45min.)

Mein Problem dabei ist nun das Verhältnis von (a) dem, was der Körper nach der (jeweiligen) Sporteinheit braucht, und (b) Körperfettabbau.

Das Programm, das ich absolviere (P90X), empfiehlt bestimmte Shakes. Auf einer Seite habe ich herausgelesen, dass diese bestimmten Shakes einfach ersetzbar sind durch einfachen Schokoladendrink; Hauptsache das Verhältnis von Einfachzucker:Proteinen ist 4:1.

Da ich aber am Tag auf Einfachzucker verzichte (bis auf Milch und Obst), komme ich mir immer so komisch vor, wenn ich dann 300ml Schokoladenmilch trinke.

Hat jemand eine Idee? (P90X-Ernährungsprogramm unterscheidet diesbezüglich nicht zwischen Yoga und Krafttraining.)

Danke im Voraus

Antwort
von whoami, 6

Kein Mensch braucht raffinierten Zucker, denn in der normalen Nahrung ist schon mehr als genug Zucker vorhanden! Ein Verhältnis von 4:1 ist fast schon als gefährlich einzustufen und der schnellste Weg in die Diabetes! Wer sowas empfiehlt gehört geschlagen!!

Kommentar von Olivenbaum2013 ,

Interessant, dass du das behauptest. Dann fange ich mal an. Hier zwei Studien, die das besagte Verhältnis nach intensivem Sport als empfehlenswert herausstellen:

http://www.sirc.ca/newsletters/July11/documents/Free/ChocolateMilk.pdf

Im nächsten Kommentar der andere Link.

Kommentar von Olivenbaum2013 ,

Hier der zweite Link:

http://www.gotmilk.com/pdf/322_s.pdf

Kommentar von whoami ,

Viele solche Studien sind sehr mit Vorsicht zu genießen, denn leider werden sie nur allzuoft von der Lebensmittelindustrie "in Auftrag" gegeben - so ist es kein Wunder, dass sie so abschneiden wie der Lebensmittelhersteller es gerne möchte!

Dass industriell hergestellter Zucker ein Todesmittel ist, und kein Lebensmittel, kann dir heute jeder gemeine Arzt bestätigen. Die gestiegene Anzahl an Diabetiker in der heutigen "verzuckerten" Welt sprechen ja auch für sich.

Wenn du aber in die Materie einsteigen willst, möchte ich dir die Bücher des wohl weltweit besten Lebensmittelexperten Dr. Ori Hofmekler ans Herz legen, der unter anderem auch Spezialeinheiten trainiert. Besonders das Buch "The Warrior Diet" wird dir die Augen öffnen. Wenn du es mit dem Englischen nicht so hast (wie ich leider auch :-((( ), schau die Mal die Bücher seines am meisten gecoachten Leistungssportlers im deutschsprachigen Raum Jürgen Reis an:

www.power-quest.eu

Ich selbst lebe schon seit mehreren Jahren nach dem Prinzip der Kämpfer-Diät, und muss sagen, dass ich noch nie so leistungsfähig war. Und das mit 49!!! Von einer perfekten Figur mit einem optimalen KFA will ich erst gar nicht anfangen.

Mein Fazit: verzichte auf Zucker und deine Leistung steigt überproportional! Vorausgesetzt du trainierst hart, oft, lange und intensiv, schläfst viel und ernährst dich organisch!!

Kommentar von Olivenbaum2013 ,

2 Monate später. Danke für deinen Kommentar.

Da bin ich mal gespannt, was die Bücher sagen. Das Englische geht schon ganz gut.

Allerdings: Zut einer guten Position gehören oft zwei Seiten, die Stärkung der eigenen Position, die Schwächung der anderen - in beiden Fällen mit guten Argumenten. Die beiden Studien, die ich oben zitiert habe, besagen ja nicht, dass es notwendig ist, 4:1 Kohlenhydrate:Eiweiß bis zu ca. 1 Std. nach intensivem Sport zu sich zu nehmen, sondern, dass es empfehlenswert. Der Körper soll, wenn es um effektive Aufnahme von Proteinen und Kohlenhydraten geht, dieses Verhältnis nach dem Sport begünstigen. Bis heute suche ich nach Wiederlegungen.

Diese 200ml Milch mit 2EL Kakao (gesüßt) nach dem Sport ist das einzige, was ich - neben bisschen Obst während des Tages - an Einfachzucker am Tag zu mir nehme. Daran arbeite ich gerade: Brauche ich es oder nicht? Ich kann mich an alles gewöhnen, auch an keinen Zucker am Tag.

Antwort
von anonymous, 4

Hallo!

Ich kann dir diesbezüglich Tips zum Krafttraining geben. Und zwar mache ich mir nach jedem Training einen Shake bestehend aus folgenden Komponenten:

Das ganze in Milch lösen. Schmeckt super und ist effektiv. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community