Frage von Markiii123, 4

welches creatine bei kraftsport???

hallo, ich trainiere jetzt schon ca 8 monate und habe auch schon etwas aufgebaut... ich nehme einen eiweißshake nach dem training, glutamin vor dem schlafen und bcaa vor dem training... mache ich das richtig? noch eine frage: ich bin am überlegen wegen creatine... habe es schon mal probiert ohne wirkliche erfolge und nehme es vllt nochmal... ich hatte das creatine von weider und war nicht zufrieden... welches cratine nehmt ihr und wie nehmt ihr des ein? muss man des mit malto oder traubenzucker einnehmen?

ps: bin 16,5 jahre

:)

Antwort
von Juergen63, 4

Shake hin, Creatin her...beides sind keine Wundermittel. Lediglich unterstützende Nahrungsergänzungsmittel die aber nicht zwangsläufig zum Erfolg verhelfen müssen. An erster Stelle steht immer das Training. Das sollte mit der richtigen Intensität und Regelmäßigkeit ausgeübt werden. Erhält der Muskel über das Training nicht den Input eines Wachstumsreizes dann kann die Nahrung auch nicht optimal umgesetzt werden. Der Muskelaufbau ist eine langwierige Sache und je nach dem wie der Ausgangspunkt ist und wo das Vorhaben steht vergehen Jahre bis man da hin kommt wo man hin möchte. Und manche schaffen es selbst nach Jahren nicht. Sehe zu das du Trainingstechnisch optimal aufgestellt bist. Was die Ernährung betrifft so ernähre dich ausgewogen und Eiweißreich. 1,5-2 Gramm Eiweiß pro KG Körpergewicht wären empfehlenswert. Das was du über die normale Nahrung nicht an Eiweiß aufnehmen kannst kannst du über ein Eiweißsupplement abdecken. Was das Creatin betrifft so würde ich ein reines Monohydratprodukt wählen. Bedenke aber das Kreatin nicht bei jedem anschlägt und die Wirkweise über Wassereinlagerung in die Muskulatur funktioniert. Setzt du das Creatin ab läßt auch die Wassereinlagerung nach. Ansonsten würde ich erstmal mein genetisches Potential ausschöpfen bevor man versucht über diverse Supplemente noch etwas heraus zu holen.

Antwort
von wurststurm, 3

8 Monate Training erst aber im Pillenschlucken bist du schon Weltmeister. Und wenns "nicht wirkt" wird einfach mehr geschluckt.

Das ist doch Wahnsinn. Du brauchst nichts davon. Ernähre dich ausgewogen und dann passt das. Das Pillen- und Pulverschlucken kannst du sein lassen.

Kommentar von whoami ,

Komm, lass gut sein mit der Panikmache. Creatin ist doch schon in der täglichen Nahrung mit drin. Glutamin auch. Und Eiweiß sowieso.

Besser man macht sich Gedanken über die Ernährung und die Erfolge im Training, als seine Zeit in der Dönerbude, dem Pizzalokal oder bei McFress zu verbringen!!!

Kommentar von wurststurm ,

Besser man macht sich Gedanken über die Ernährung und die Erfolge im Training, als seine Zeit in der Dönerbude, dem Pizzalokal oder bei McFress zu verbringen!!! Unbedingt. Aber ich habe das Gefühl, der Fragende macht sich mehr Gedanken um Pillen und Pulver als ums Training und die richtige Ernährung.

Antwort
von whoami, 3

Glutamin vor und nach dem Training nehmen, BCAAs nur nehmen wenn du abspecken willst, denn die haben in Studien gezeigt, dass sie die Leistung im Training mindern können - nichts was ein Sportler wirklich will....

Creatin ist ganz einfach: es gibt fein gemahlenes hochwertiges Creatin aus Deutschland (nennt sich Creapure) und grob gemahlenes und minderwertiges Creatin aus China (wird dort gerne aus der Hirnmasse toter Menschen extrahiert, da billiger...). Die ganze Welt bezieht ihr Creatin aus diesen beiden Ländern. Kleiner Tip: in Kre-Alkalyn ist das chinesische Creatin drin.

Mein Rat: kauf Creatin Monohydrat mit dem Creapure-Logo, dann bist du auf der sicheren Seite. Die ganzen Spezialmischungen haben in Tests ergeben, dass sie nicht besser sind als das Monohydrat - dafür sind sie aber um einiges teurer!

Der Zucker- und Maltosche.ß ist unnötig!! Einfach das Creatin in Kaffee geben. Oder in heißes Wasser, wenn es in kaltem Wasser Blähungen verursacht. 3-5g täglich sind mehr als genug.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten