Frage von rrieke1, 185

Welcher Protein Shake ist der richtige für mich?

Hallo, ich bin 15 Jahre alt. Ca 165cm groß und wiege 45kg. Ich möchte gerne zu nehmen durch Muskeln. Um den Aufbau meiner Muskels zu unterstützen möchte ich Protein Shakes trinken. Allerdings habe ich keine Ahnung welcher der richtige ist. Ich ernähre mich gut und esse auch ausreichend:) Vielen Dank für eure Hilfe:)

Antwort
von GermanGenetiks, 113

Wehy Protein ist am sinnvollsten nach dem Training um deinen Proteinhaushalt zu füllen..

Casein Protein ist sinvoll wenn man längere zeit kein Protein zu sich nimmt (z.B. vor dem Schalfen)

das beste für dich musst du selber finden, keiner kann dir sagen welches Protein du am besten verträgst oder welches dir am besten schmeckt.

lass dich nicht verunsichern von solchen leuten die schreiben ''das ist reines Gift oder das ist alles nur Chemie'' es gibt sowas aber bei vertrauenswürdigen Herstellern ist das völlig bedenkenlos zu trinken.

Dennoch bin ich auch der Meinung das man gerade bei 45kg Körpergewicht das benötigte Protein ganz einfach durch die Nahrung aufnehmen kann.

Max. 2g pro Kg Körpergewicht..... bisschen magerquark und ein steak und du hast deine tägliche protion protein :)

Antwort
von Juergen63, 157

Ernähre dich ausgewogen und Eiweißreich über die herkömmliche Nahrungsmittelpalette. Magerquark, Geflügel, Fisch zb. sind gute und ertragreiche Eiweißquellen. Mit 15 Jahren bist du auch noch in der Wachstumsphase. Da entwickelt sich dein Körper noch und du nimmst über den normalen Wachstumsprozess noch an Gewicht zu.

Antwort
von whoami, 95

Ich bin seit 35 Jahren im Kraftsport und habe schon alle Hersteller von Supplementen durch. Ich kann dir garantieren, dass in Sachen Qualität und Geschmack und erstaunlicherweise auch preislich, S.U. die Nase ganz weit vorne hat: www.bodybuilding-depot.de

Beim Proteinpulver ist ja nicht nur der Geschmack von Bedeutung, sondern die Qualität des Supplements noch viel mehr! Keiner würde auf die Idee kommen Essen aus dem Müll oder mit Pestiziden und Steroiden verseuchte Lebensmittel zu essen, deswegen ist es auch bei Supps wichtig darauf zu achten, dass die Zutatenliste extrem kurz ist und keine unnötigen Chemikalien, Steroidrückstände oder sogar wertlose Zutaten als Füllmaterial drin sind (das findet man bei den Amis oft - so haben sich schon viele Profisportler ungewollt  ihre Karierre versaut beim Dopingtest). Auch solche nicht, die man NICHT angeben muss. Da bin ich von S.U. angetan, denn die lassen ihr Protein labortechnisch untersuchen und stellen die Ergebnisse online. Sowas kenne ich von keinem anderen Hersteller. Im dazugehörigen Forum steht der Hersteller seinen Käufern Rede und Antwort und nimmt auch deren Wünsche ernst- auch das kennt man kaum von anderen!

Die andere Frage wäre: brauchst du mit 15 wirklich schon Supplemente? Ich meine nicht die gesundheitstechnisch, denn da bestehen keine Bedenken - aber finanziell gesehen gehen Supplemente ganz schön ins Geld. Ob du dich nun für Whey, Casein oder ein Multikomponentenprotein entscheidest, ist herzlich egal. Da entscheidet alleine der Geschmack! kauf bloß kein Pflanzenprotein! Die sind nämlich alle minderwertig verglichen mit Tierischem!



Antwort
von dreixb, 135

Hey ho, es gibt nicht den richtigen Shake. Du musst einfach probieren. Ich habe vor kurzem in einem Vergleich meine 4 Lieblingsshakes http://www.dreixb.de/whey-protein-test/ verglichen.


Antwort
von nobeltier, 114

Gar keiner! Mit 15 Jahren solltest du nicht solche Chemiebatzen zu dir nehmen. Versuche es doch mit ausgewogener Ernährung! Oder hast du vielleicht schon einmal von solchen Superfoods gehört? Oder hier http://www.messerspezialist.de/blog/allgemein/2084-rezepte-mit-auberginen.htm, der "Eierfrucht" ;)?

Antwort
von ManfredBodyKey, 53

Hallo,

ich würde die ganzen Eiweiß-Protein aus dem Chemie-Bereich meiden...

Deine Antwort zur Ernährung ist sehr Allgemein gehalten.. Was isst du...?

viel Gemüse und Obst oder viel Fleisch? Wieviel trinkst du am Tag und was? Coca-Cola-Eistee, Fruchtsäfte.. oder Wasser mit Fruchtsaft stark verdünnt...? du bist noch in der Wachstumsphase also übertreibe deinen Muskelaufbau nicht, denn deine Bandscheiben werden es dir im Alter danken...Lass dir Zeit beim Training und versuche nicht "Arno Schwarzenegger" in 1 Jahr einzuholen....

Hier ein kleiner Auszug....

Hoher Anteil an

Verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAA's)

, Glutaminen und hohe biologische Wertigkeit.

Anwendungsbereich:

Molken-Proteine werden schnell vom Körper aufgenommen und unterstützen damit den Muskelaufbau optimal.

Casein-Proteine: Reines Milcheiweiß, wird langsam vom Körper aufgenommen und führt somit zu längerer Sättigung. Anwendungsbereich: Als Ergänzung bei Diäten, vor dem Schlafengehen, zur kontinuierlichen Versorgung des Körpers mit Eiweiß / Aminosäuren.

Ei-Proteine: Laktosefreies Protein, das nur wenig Wasser speichert. Bitter im Geschmack. Anwendungsbereich: Bei Laktoseintoleranz und zur Wettkampfvorbereitung.

Rinder-Proteine: Aus Rindfleisch gewonnenes, laktose- und glutenfreies Protein mit gutem Aminosäurenprofil. Frei von Kohlenhydraten und fettarm. Anwendungsbereich: Für Menschen, die keine Laktose oder Gluten vertragen und auf fett-und kohlenhydratarme Ernährung achten.

Sojaproteine: Cholesterinfrei, vegan, mit hohem Anteil an Glutamin und geringem BCAA-Anteil. Anwendungsbereich: Für Menschen mit hohem Cholesterinspiegel, veganes, preisgünstiges Protein.(  Nutrilite bestellbar über mich*-Sprich mit deinen Eltern darüber!!!)

Mehrkomponenten-Proteine: Mischung aus verschiedenen Proteinarten. Gegenseitige Ergänzung der Aminosäurenprofile und Eigenschaften der verwendeten Proteinarten. Anwendungsbereich: Je nach Zusammensetzung haben die Proteinpulver eine sehr hohe biologische Wertigkeit und sind vielseitig verwendbar.

Hanfproteine: Reich an Mineralien und Ballaststoffen sowie vollständiges Aminosäurenprofil und hoher Vitamingehalt. Anwendungsbereich: Gluten- und laktosefrei, beliebt bei Sportlern, da es, anders als Milch-Proteine, den Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgt.

Vegane-Proteine: Neben den Soja- und Hanfproteinen gibt es weitere Vegane-Proteine wie Reis-Proteine, Erbsen-Proteine und Pflanzen-Proteine. Anwendungsbereich: Gute Proteinquelle für Veganer und Menschen mit Laktoseintoleranz.

Meine Internetseite zum Thema:"Vitamine" unter

http://Marketing-Osterland.npage.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten