Frage von Lolalotte,

Welcher Langlaufski für Anfängerin: Nordic cruising oder klassischer Ski?

Hallo zusammen, ich möchte mit Langlauf beginnen und habe schon ein bisschen etwas ausprobiert. Grundsätzlich sind mir Nordic cruising Ski sympathisch. Schnell muss ich nicht sein und breitere und kürzere Ski finde ich angenehm. Nun war ich aber einmal mit Leihskiern unterwegs. Ich hatte das Gefühl, dass ich mit den Nordic Skiern eher gehe als gleite bzw. nur sehr schwer in ein lockeres Gleiten komme. Ich musste sogar wenn es leicht bergab ging anschieben, um nicht stehenzubleiben. Meine Begleiter (auch mit Nordic Skiern) hatten das Problem nicht. Nun frage ich mich, woran es gelegen habe könnte. Ich bin klein (158 cm) und leicht (46kg, ohne warme Klamotten und Rucksack - geschätzte 50 mit allem). Die Leihskier war eher etwas zu lang für mich (Gewichtsklasse war zwischen 54 und 74kg angegeben - andere gabs nicht). Aber wenn ich das richtig verstanden habe, müssten etwas zu lange Ski doch sogar besser gleiten, oder? Dummerweise gibt es hier keinen Skiverleih mit Nordic Skieren in meiner Größe, so dass ich das nicht einfach ausprobieren kann. Das Skigeschäft hier, müsste den Ski extra für mich bestellen - aber dann muss ich ihn schon auch kaufen. Soll ich mich trauen, die kürzeren Nordic Ski zu bestellen oder doch lieber noch einmal verschiedene klassische Modelle versuchen? Habt ihr eine Idee (Marke, Größe) welcher Ski für mich passen könnte? Vielen Dank!

Antwort
von LLLFuchs,

Hallo Lolalotte!

Wahrscheinlich ist es schwierig einen Nordic Cruizer in Deiner Gewichtsklasse zu finden. Diese Skiart wird meistens von älteren Läufern gewählt. Ohne jetzt den Markt im Detail zu kennen, kann ich mir daher vorstellen, dass die meisten Geschäfte keine Junioren Modelle bei den Cruizern führen, wenn diese überhaupt produziert werden.

Ich würde es an Deiner Stelle einmal mit einem normalen Classic-Nowax-Ski versuchen. Hier gibt es Juniorenskis und Deine Gewichtsklasse müsste da vorhanden sein.

Der Unterschied zwischen Nordic Cruizern und einem normalen Klassikski ist nicht sehr gross. Der Klassiker ist etwas schmaler, weil man ihn meistens in einer Loipe läuft und er ist etwas länger. Ich schätze, dass das in Deinem Fall etwa 5 cm sind. Dieses Mehr an Länge wirst Du aber beim Laufen kaum merken.

Beide Skitypen müssen auf das Gewicht des Läufers abgestimmt sein. Einen Klassikski passt man feiner ans Gewicht des Läufers an. Das zeigt schon der weite Bereich von 20(!) kg beim Cruizer. Das ist in meinen Augen nicht praktikabel. Deine Vermutung, dass Dein Ski eigentlich besser hätte laufen sollen, kann ich nur unterstützen. Bei einem Ski der auch noch bei 70 kg funktionieren sollte, bringst Du mit Deinen 46 kg die Steigzone nicht in den Schnee. Logischerweise hättest Du den andern in Abfahrten davonfahren sollen.

Auch Nordic Cruizer verlangen Pflege. Aus Deinen Schilderungen muss ich entnehmen, dass Du einen sehr schlecht gepflegten Ski erwischt hast und/oder der Ski einfach seinen Zenith überschritten hatte und "platt" war. Nur so ist das Anschieben in der Abfahrt erklärbar.

Versuch es mal mit einem normalen Nowax-Klassikski. Der Hersteller spielt keine grosse Rolle. Wichtig ist, dass er auf Deine 46 kg passt. Wenn Du vor hast mit diesem Ski in der Spur zu laufen, ist das das richtige Modell. Nur wenn Du wirklich und viel Querfeld ein gehen willst, würde ich Dir zu einem Cruizer raten.

Viele Grüsse LLLFuchs

Antwort
von razecarver,

Das Problem daß der Ski nicht läuft liegt nicht am Nordic Cruiser sondern am getesteten Modell. Vermutlich hat man Dir einen breiten und weichen Wanderski gegeben. Und die sind eben halt zum gemütlichen Wandern gedacht.

Wenn du etwas flotter vorankommen möchtest brauchst du einen schmaleren Fitnessski mit etwas stärkerer Vorspannung. Z.B. Rossignol Alias Ultra oder Fischer Orbiter. Und den in Länge 166cm. Oder einen klassischen Nowax-Ski wie der Rossignol Zymax AR oder Fischer Superlite. Die laufen recht ordentlich und sind noch problemlos beim steigen. Hier brauchst Du dann einen 176cm Ski.

Antwort
von Pilotclassic,

Hallo

Evtl währe auch ein Jungend oder Junioren Ski eine Alternative. Der passt dann evtl. zum Gewicht. Wir haben gut Erfahrungen mit Händlern in den bekannteren und größeren Langlaufgebieten gemacht. In Reit im Winkl nähe Stadion gibts einen recht guten und beim Sport Schuster in München wurden wir auch schon sehr gut beraten. Dort gibt es oft erfahrene Verkäufer, in den Sporthäusern sind viele Verkäufer oft ziehmlich ahnungslos. Schlaufen mit Klettverschluß sind nur für Profis und das Gewicht steht eh auf dem Ski usw usw nur so als Beispiel.

lg Pilotclassic

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten