Frage von wiesi66,

welchen Sport für 8-jährige

Hallo, ich suche einen Auslgeichssport für meine fast 8 jährige Tochter. Leider hat sie seit sie in der Schule ist stetig zugenommen. Es fehlt einfach die Bewegung. Sie war im Waldkindergarten und in der Zeit dünn. Was kann man in den Alltag mit einbinden zwischen Schule und Hausaufgaben? Habt ihr einen Tipp für mich? Danke Wiesi

Antwort
von Misteriks,

Ich würde sagen, dass du das am besten mit deiner Tochter zusammen besprichst und sie fragst worauf sie lust hätte - ich denke die Hauptsache ist, dass sie sich bewegt und auch noch Spaß daran hat! Erstellt gemeinsam eine Liste und schaut dann ,was bei euch in der Umgebung machbar ist und vom zeitlichen Aufwand und preislich passt. Gemeinsam findet ihr bestimmt etwas!

Antwort
von aussiegirl,

Eine gute Möglichkeit ist auch so viele Strecken wie möglich mit dem Fahrrad zurück zulegen, zum Beispiel zur Schule, zu Freunden oder zum Musikunterricht. Für Kinder ist oft ein Tacho eine gute Motivation, zum Beispiel kann man für jede gefahrene 100km eine kleine Belohnung versprechen. Allgemein ist für Kinder wohl garnicht die Sportart an sich wichtig, wichtiger ist ein netter Trainer/Trainerin und nette andere Kinder. So wäre zum Beispiel Schwimmen, Leichtathletik, Ballsportarten oder Turnen gut. Frag doch einfach deine Tochter, auf was sie Lust hätte oder schnuppert mal in verschiedene Sachen rein!

Antwort
von passadeur,

Deine Tochter soll die Sportart machen, die ihr am meisten Spaß macht. Oft reicht dazu schon, wenn man sie einfach draußen herumtollen lässt. Zunehmen hat aber auch zu einem großen Teil mit der Ernährung zu tun. Sport ist die ein Sache, aber wenn die Ernährung zu kalorienreich ist, dann hilft der ganze Sport nichts.

Antwort
von alexplatzer,

Meine kleine Schwester ist 6 Jahre alt und geht 1-mal die Woche zum ZUMBA-Kurs. Sie ist total begeistert und es ist sicher eine gute art für kinder Sport zu treiben. Seit neuestem geht sie auch Reiten was ihr auch sehr spaß macht, aber sehr zeitaufwendig ist. Für Kinder ist einfach der Spaß an der Bewegubg wichtig.

Antwort
von 0815runner,

Wichtig ist weniger ein bestimmter Sport, als vielmehr die grundsätzliche Freude an der Bewegung zu wecken. Das kann Radfahren oder Schwimmen sein. Vor allem und das geht gut mit vormachen, jede Situation nutzen, wo man sich bewegen kann. Kurze Strecken zu fuß gehen, Treppe statt Fahrstuhl, etc. Oder spontan zwischendurch ein paar Gymnastikübungen, nach dem Motto: kommst du mit den Fingern an deine Füße?

Antwort
von Peter0104,

Schwimmen dürfte jetzt im Herbst/Winter genau die richtige Sportart für deine Tochter sein.

Antwort
von whoami,

Wenn ein Kind stetig zunimmt, obwohl Kinder eh schon einen natürlichen Bewegungsdrang haben, kommen nur 2 Ursachen für das Übergewicht in Frage: entweder fütterst du sie zu viel und/oder falsch, und/oder das Kind darf nicht so viel rumtoben, wie es will!!

Die Hauptschuld liegt also fast immer bei den Eltern, und nicht bei den Kindern. Lass es dir in Ruhe durch den Kopf gehen. Den Kindern sollte man auch selbst mit gutem Beispiel vorangehen!!!

Antwort
von Pistensau1980,

Was immer ihr Spaß macht. Die Sportart ist letztendlich egal, Hauptsache sie bewegt sich gerne, zwingen kannst du sie nämlich nicht.

Das mit dem Zunehmen wird aber nicht mit dem Sport, sondern mit der Ernährung zu tun haben. Da müsst ihr auf jeden Fall etwas ändern, falsche Ernährung lässt sich nicht einfach so durch Sport ausgleichen.

Kommentar von wiesi66 ,

danke für deine Antwort, mir ist schon klar, dass wir auch an der Ernährung was machen müssen, aber leider fällt der Schulsport ja mäßig aus daher bin ich auf ein paar Tipps was man in der Kürze des Nachmittags noch machen kann!!

Kommentar von Pistensau1980 ,

Das kommt ein bisschen darauf an, ob etwas bei euch angeboten wird. Zwischen Schule und Hausaufgaben ist eh schwer, dann macht lieber zwei Tage die Woche nach den Hausaufgaben richtig Sport. In dem Alter sollte es aber reichen, wenn sie mit Freunden draußen herum tobt. Ein Training wie Laufen gehen oder so wird nicht klappen, sonst vergrault ihr ihr den Sport fürs Leben. Es muss schon Spaß machen und sie muss es freiwillig machen, sonst hat es keinen Sinn.

Ansonsten könnt ihr noch mit ihr zum Kinderturnen oder langsam auch schon im richtigen Sportverein anfangen. Ich kann da Handball empfehlen, da könnte sie jetzt langsam in der F-Jugend anfangen. Am besten motiviert ihr dazu ein paar Mitschüler und deren Eltern, dann macht es noch mehr Spaß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten