Frage von FreeGStar, 16

Welchen Proteinshake ? Und wann ?

Hey. Ich bin fast 18 Jahre alt, wiege 65 Kilo und bin 1,80 m groß. Mein Körper sieht so aus (siehe Bild) und ich wollte mal so Proteinshakes ausprobieren, um besser, schneller (oder) stärker (?) meine Muskeln auf zu bauen. Leider weiß ich überhaupt nicht, welche ich nehmen soll, da ich mich da noch nicht so gut auskenne. Ich gehe schon länger trainieren, aber erst seit 1 - 2 Monaten wieder regelmäßis (3 mal die Woche). Ich trainiere auch alles. Soll ich jedes mal den ganzen Körper trainieren oder soll ich ein Split-Training machen ? Was brauche ich ? Proteinshakes (welche?), Kreatin (wofür eig.?) oder sonst was ? Und wann nimmt man das ? Könnt ihr mir da etwas empfehlen ? Danke. :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juergen63,

Grundsätzlich muß man fest halten, das Eiweiß ein Bestandteil ist den du täglich über die herkömmliche Nahrungsmittelpalette zuführst. Die erhöhte Eiweißzufuhr ist beim Kraftsportler zwar wichtig, aber das Eiweiß ist jetzt kein Wundermittel. Der Muskelaufbau erfordert ein hartes und regelmäßiges Training und benötigt darüber hinaus auch seine Zeit. Da ändern auch die Eiweißshakes nichts dran. Gute Eiweißprodukte erhälst du zb. von Haleko / Multikraft oder Weider. Die Wertigkeit macht ein gutes Produkt aus. Billigprodukte sind zwar nicht unbedingt schlecht oder gepanscht, jedoch benötigst du hier mehr Pulveranteil um die Eiweißwertigkeit eines guten Produktes zu erzielen. Im Endeffekt sind die Billigprodukte dann genauso teuer.

Antwort
von Kyra72,

Hilfreich ist ein Eiweiß-Shake nur, wenn Du es nicht schaffst Deinem Körper mit der normalen Nahrung genügend Eiweiß zuzuführen.
Das sind je nach Quelle 1,5-2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.
Mehr hilft nicht mehr!

Versuche mit der normalen Ernährung genügend Eiweiß zu Dir zu nehmen, dann kannst Du Dir eine Menge Geld sparen.
Eiweiß ist in Steak, Fisch, Magerquark uvm enthalten.

Muskeln baust Du durch Training auf, nicht dadurch, dass Du etwas schluckst.
Viele meinen, Eiweiß-Shakes oder Kreatin würden Muskeln aufbauen.
Das ist falsch. Protein-Shakes bauen Dir nicht besser, schneller oder stärker die Muskeln auf. Eiweiß-Shakes sind zumindest nicht schädlich, nur teuer - und evtl. ziemlich kalorienreich, durch zuviel Zucker.

Von Kreatin solltest Du die Finger lassen!

Einen Trainingsplan sollten Dir die Trainer im Fitnesscenter erstellen.

Antwort
von whoami,

Den Shakes wird eine Wertigkeit angedichtet, die diesen einfach nicht zusteht! Wichtig ist immer noch das harte regelmäßige Training!! Und hier musst du ansetzen, denn 3x/Woche ist zu wenig wenn Muskelaufbau das Ziel ist. 6 Monate Ganzkörpertraining ist ok, danach solltest du im Split trainieren. Warum? Weil du mit einem Split die Muskeln besser auslasten kannst. Kreatin kann dann in 2 Jahren auch eingesetzt werden, wenn eine bestimmte Grundmasse vorhanden ist.

Kommentar von FreeGStar ,

3x/Woche ist zu wenig ? Das ist doch jeder zweite Tag, da ich doch mindestens einen Tag Zeit zu regenerieren brauche, öfter geht doch nicht oder ?

Kommentar von Kyra72 ,

Es ist richtig, dass Du jeden zweiten Tag zum Regenerieren des beanspruchten Muskels benötigtst. Du kannst aber am 2 Tag eine andere Muskelgruppe trainieren, als am Tag zuvor. Das nennt man dann Split.
So gesehen kannst Du also 6x die Woche trainieren - einen Tag brauchst Du zur gesamten Erholung.

Kommentar von whoami ,

Du brauchst keine 2 Tage zum regenerieren! Schon gar nicht in deinem Alter. Mir scheint dass du vor lauter Angst ins Übertraining zu kommen (was an sich nichts Schlimmes ist, denn genauso schnell kommt man da wieder raus!!) ständig untertrainiert bist. Das Bild bestätigt meine Annahme! So wie du aussiehst sind deine Muskeln nach ein paar Stunden schon regeneriert....

Ich selbst trainiere seit über 30 Jahren, immer 5-6x/Woche im 3er Split. Zusätzlich fahre ich 3x/Woche je 3 Stunden MTB, und arbeite 8h täglich körperlich schwer. Na und? Übertrainiert bin ich nicht. Wichtig dabei: genug schlafen, keine nächtlichen Partys - die Devise ist also sportgerecht leben!! Dann ist viel mehr möglich als man denkt.

Probiere es aus, bevor du davor Angst bekommst!

Antwort
von anonymous, 16

Ich bin der Auffassung,daß man kein Proteinpulver benötigt,sondern auch bei einer ausgewogenen Ernährung Muskeln durch Training aufbauen kann,ansonsten würden ja alle stark körperlich arbeitenden Menschen Proteinpulver benötigen -wie nicht-. Ich habe selbst jahrelang körperlich schwer gearbeitet,ernährte mich noch nicht einmal ausgewogen,und habe dennoch bei einem Körpergewicht von 50 kg, 65 kg alleine tragen können ohne jegliche Probleme,und hatte auch entsprechende Muskeln, obwohl ich ansonsten keinerlei Sport gemacht habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community