Frage von Fluky44, 4

Welche Gymnastikübungen für den Rücken?

Ich würde gerne mit ca. fünf verschiedenen Übungen mein Rücken etwas auf Fodermann bringen. Diese Übungen sollten gemeinsam alle Partien des Rückens beanspruchen. Hat jemand Tipps?

Antwort
von Gitarrenmann, 1

Am Besten alle Muskeln kräftigen (nicht nur "bewegen"!), die mit der sogenannten thoracolumbalen Faszie zusammen hängen.

  • Latissimus
  • Trapezmuskel
  • Rückenstrecker
  • Gesäß
  • schräge Bauchmuskeln

Das wären se in etwa .-)! Passt ja mit 5 Übungen.... Um die Gegenspieler im Gleichgewicht zu halten, würde ich aber einfach ein Ganzkörpertraining mit ca. 10 Übungen durchführen.

Ist ohnehin nicht schlecht, wenn man auch Schultern / Nacken u.ä. mit trainiert, weil jedes Segment der Wirbelsäule sich auf die benachbarten Bereiche auswirkt.

Nackenschmerzen können schon im Kniegelenk beginnen und LWS-Beschwerden hängen nicht selten mit der BWS zusammen usw. usw...

Antwort
von Setpoint, 1

Mögliche Übungen

Diese Übungen stärken den gesamten muskulären Rückenbereich Latzug/Klimmzug Rudern (Varianten) Hyperextensions Kreuzheben Kniebeugen Bauchtraining (Crunch/Hüftheben)

Die Übungen können im Studio oder auch Zuhause durchgeführt werden . Körpergewicht,Gymnastiball/Therabänder,Deuserband,Hanteln,Klimmzugstange kann man als Equipment benutzen.

Gymnastik siehe zB hier:

Die Übungen sollten korrekt ausgeführt werden.Es sollten keine körperlichen Rücken-Beschwerden/Vorschädigungen vorhanden sein!

Kommentar von Gitarrenmann ,

Nach meiner Erfahrung reichen solche Übungen nicht aus. Wirklich besser wird das mit den Beschwerden nur, wenn die Muskeln richtig Kraft bekommen. Und das klappt nur mit entsprechendem Training.

Wir haben diese und ähnliche Sachen auch gelernt, aber die Praxis hat gezeigt, dass die Leute nur selten wirklich schmerzfrei werden, wenn sie sich auf Gymnastik beschränken.

Anders diejenigen, die im Studio anfangen und richtig pumpen. Die werden ihre Schmerzen zu einem großen Großteil los.

Es gibt mittlerweile auch physiotherapeutische Ansätze, die auf Maximalkraft setzen. Einer unserer Dozenten hat darauf auch geschworen. Und der Erfolg gibt ihm Recht!

Was nur logisch ist - wenn Schmerzen aufgrund von Dysbalancen oder fehlender Stabilisation bestehen, dann liegt die Ursachenbekämpfung im Kraftaufbau. Gymnastik und sanfte Kräftigung wirkt nur mobilisierend und kann da dauerhaft nix bewirken....

Kommentar von Setpoint ,

Richtig, deswegen ja die oben beschriebenen Übungen. Ein komplettes ausgewogenens indiv. Training der gesamten Muskulatur macht natürlich Sinn. Der Intensitätsbereich ist individuell!

Kommentar von Gitarrenmann ,

Das Video zeigt aber Gymnastikübungen mit etwas Kräftigung im Mobilisationsbereich. Sowas empfehlen nur die Wurst-Ärzte, die das Thema überhaupt nicht verstanden haben....

Kommentar von Setpoint ,

Wieder richtig! .Du bist aber ein ganz schlauer! Wenn du meine Antwort auf die Fragestellung richitg gelesen, interpretiert u. verstanden hast, erübrigt sich jeder weitere Kommentar. Abgesehen davon ist ein Krafttraining indiv. zu gestalten u. im Kontext zu sehen ( je nach Beschwerdebild )

Kommentar von Gitarrenmann ,

Und Du scheinst nicht sonderlich helle zu sein. Warum postest Du dann das Video, wenn das Blödsinn ist?!

Kommentar von Setpoint ,

Als evtl. Einstieg zB für Zuhause, nicht generell abzulehnen u. teilweise sinnvoll!

Das man um Krafttraining auf lange Sicht evtl. nicht nicht herumkommt was wiederum indiv,. je nach Beschwerdebild zu gestalten ist ,sind wir uns doch einig.

In Zukunft unterlasse deine Kommentare hinsichtlich meiner Antworten!

Wenn du du anderer Meinung bist, beantworte die Frage aber respektiere die Meinung/Erfahrung anderer!

Deine Wortwahl solltest du Sorfältiger auswählen!! Richtlinien der Commun. bekannt?

Kommentar von Gitarrenmann ,

Das war ganz sachliche Kritik bzw. ein sachlicher Hinweis. Der schmeckt Dir bloß nicht, weil Du Dich auf den Schlips gettreten fühlst.

Tut mir Leid, so war das nicht genmeint!

Wenn Du mich dann aber dumm anmachst, weil Du beleidigt bist, dann kriegst ne dumme Antwort. So ist das Leben.

Kommentar von Setpoint ,

Hinweis/Kritik solange sie konstruktiv ist, hat jeder das Recht dazu, nur erkenne ich in diesem Thread keine grossen Kritikpkt zummal ich weitesgehen gleicher Meinung bin ,wurde vllt. anders interpretiert.

Eine Anmache erkenne ich nicht, wenn du dies so empfunden hast,dann sorry! Da ich nicht so helle bin, beende ich das Thema hiermit ,derartige Diskussionen sind hier untersagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten