Frage von Girja, 10

Welche Ernährung bei Radsport?

Ich fahre schon länger Rad aber eher sporadisch. Ich möchte nun mindesten aller zwei Tage für 2 Stunden fahren. Ich achte nicht auf meine Ernährung und würde nun gerne wissen wollen, ob ich das zukünftig machen sollte.

Antwort
von Juergen63, 8

Als Radsportler bzw. Ausdauersportler sind die KH deine wertvollsten Energielieferanten. Das bedeutet du solltest dich etwas KH lastiger ernähren. Nudeln, Vollkorn und auch Reis sind hier gute KH Quellen. Ansonsten ernähre dich einfach ausgewogen und dann paßt das schon. Letztlich ist es davon abhängig wie intensiv du den Radsport betreiben willst oder ob du gar mit Wettbewerben liebäugelst. In dem Fall muss der Ernährung noch etwas mehr Augenmerk gewidmet werden. Solltest du vorhaben etwas Körpergewicht zu reduzieren dann mußt du mit den KH aufpassen da diese auch sehr Kalorienreich sind.

Antwort
von trullerine, 8

Falls du das wirklich nur für dich selber und deine Körper machst, brauchst du keine spezielle Form der Ernährung. Je mehr es in Richtung Ausdauersport geht, desto mehr Kohlehydrate wird dein Körper brauchen. Achte hauptsächlich immer darauf, dass dein Wasserhaushalt passt.

Antwort
von Pistensau1980, 8

So wie ich das sehe, fährst du nicht in Wettkämpfen mit. Deshalb musst du dich auch nicht für den Radsport optimiert ernähren, sondern eine ganz normale ausgewogene und gesunde Ernährung reicht völlig aus.

Wenn du Wettkämpfe fährst, solltest du dich besonders vor den Rennen sehr kohlehydratreich ernähren. Das sind dann die berühmten Nudel-Parties, bei denen Radfahrer, aber auch Maratholäufer und andere Ausdauersportler Unmengen an Nudeln essen (soviel eben rein geht), um die Glykogenspeicher aufzufüllen. Dann steht beim Rennen sehr viel Energie zur Verfügung. Die wird bei denen aber dann auch abgerufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten