Frage von Pixelfanatic, 28

Welche Einsteiger-Pulsuhr fürs Fahrradfahren?

Hallo Community!

Da ich mit meinen Garmin Vivosmart HR alles andere als zufrieden bin, bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Die aktuellen Fitness-Tracker scheiden irgendwie alle aus (naja,bis vielleicht auf den Polar A360), also habe ich mir gedacht: Pfeif auf Smart Notifications, pfeif auf Etagenzählung (Wer braucht das eigentlich, stimmt doch eh nie?!) und pfeif auf schickes Design - nimm dir eine Sportuhr.

Was ich will:

Eine Uhr, die ich 24/7 trage. Schrittzähler wäre zur Info nett (Aktivitätsziel wie beim Polar ist auch OK). Ich will Trainings aufzeichnen können: Laufen, Radfahren - sowohl draußen, als auch im Fitnesscenter am Laufband/Rad Hierzu wäre es super, wenn ich gleich direkt auf der Uhr wählen könnte, was für ein Training ich gerade mache (Ist das Multisport?).

HR am Handgelenk muss nicht zwingend sein - hab ich zwar jetzt, allerdings macht dies besonders beim Radfahren Probleme. Ich hab kein Problem mit einem Brustgurt. Wichtig wäre eine Auswertung, wieviel Kalorien ich in der jeweiligen Trainingseinheit bzw. am Tag verbrannt habe. Ich bin zugegebenermaßen ein "Messfetischist" - je mehr Messdaten ich erfassen und auswerten kann, umso besser ;) GPS wäre eine feine Sache...denke ich....hatte ich noch nie dabei... und wasserdicht sollte sie sein Die App sollte schön und übersichtlich sein

Ich habe bis jetzt die Polar M400 bzw TomTom Spark 3 (OHNE Cardio und Musik) ins Auge gefasst, bin mir offen gestanden nicht sicher ob ich da richtig liege bzw. was den Aufpreis des Spark 3 gerechtfertigt (Kompass, wofür?). Weiters bin ich damals vom Polar Loop weggegangen (lang ists her ;) ), weil vor 2 Jahren die Android App ein Graus war - hat sich da was geändert ?

Ich bin für jeden Tipp wirklich dankbar, da ich ehrlich gesagt ein wenig überfordert bin...

Antwort
von Vasaloppet, 24

Ich besitze zwei Puls-Uhren, eine Polar RX300 und eine Garmin Forerunner 310. Beide messen den Puls mit einem Brustgurt und beide haben GPS - Garmin integriert und Polar mit einem externen Sensor.

Die Garmin hat sich bei mir den Favoritenstatus erworben, weil

  • sie kompakt ist
  • ein grosses konfigurierbares Display hat
  • das GPS sehr genau ist
  • mit connect-garmin ein brauchbares Internet-Portal bereitgestellt ist
  • das Auslesen der Daten eigentlich problemlos ist mit Garmin-Express

Natürlich sind die genannten Modelle nicht mehr der letzte Schrei und es gibt mittlerweile besseres, aber die Modelle mit dieser Ausstattungm haben halt auch ihren Preis.

Was ich bei Garmin positiv anmerken muss: Die Firma ist sehr kulant was Garantieleistungen anbelangt bzw. macht gute Angebote, wenn ein altes Teil wirklich ersetzt weren muss. 

Garmin bietet auch Multisport, was für Triathleten von Bedeutung ist. Als Langläufer setzte ich die Uhr ohne Umstellungen ein für: Nordic Walking, Joggen, Rollski, Radfahren, Langlauf.

heja, heja ...

Antwort
von dersportlerjoni, 13

Hi,

von der Polar M400 habe ich bisher wenig Negatives gehört. Deine gewünschten Sportarten sind auf der Uhr vorhanden. Sie ist wasserdicht und misst auch viele andere Daten neben dem Sport für dich als Messfreak. Über die TomTom Spark 3 kann ich nichts genaueres sagen, da ich bei der TomTom Spark Reihe keine Erfahrung habe. Hier http://pulsuhren-tester.de/produkt/polar/polar-m400/ findest du weitere Informationen zur Polar M400 und vielleicht noch die ein oder andere Uhr, die in Frage kommen könnte.

LG dersportlerjoni

Antwort
von Timothythaddeus, 1

Also ich habe bis heute noch keine gebraucht, aber zu Weihnachten habe ich eine Garmin bekommen, der Anzeige vertraue ich aber auch nur halb :( 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community