Frage von golum83ch, 67

was tun zwischen 2 spielen

hallo zusammen!

ich spiele immer wieder tennis turniere. leider weiss ich nicht so genau wie ich mich zwischen den spielen verhalten soll, bzw was meine regeneration fördern würde. ich habe maximal 3 spiele pro tag. normalerweise werden die gegner immer besser und die matches immer anstrengender. ich habe immer eine dusche, ersatzkleider und ein restaurant zur verpflegen zur verfügung. manchmal auch eine sauna. zeit zwischen den matches beträgt meistens 1.5 stunden. manchmal mehr

ich mache es jeweils so (was hält ihr davon): nach dem match viel trinken (gatorade oder isostar und wasser) und eine portion spaghetti bolognese essen (nehme ich manchmal in einem thermobehälter mit, die bleiben dann schön warm). manchmal esse ich früchte (bananen) oder dörrfrüchte, zb aprikosen. nach dem essen schaue ich den andern beim spielen zu, manchmal spielt mein nächster gegner, dann kann ich mir schon ein schlachtplan zurechtlegen. nach dem essen gehe ich dan duschen und ziehe frische kleider an. saunagang habe ich noch die probiert, das würde mich, glaube ich zumindest, eher schlapp machen. nach dem duschen lege ich mich manchmal schnell hin oder trinke wieder etwas.

also: was hält ihr davon? WIE MACHT IHR DAS? was hält ihr von magnesium tabletten und co? was hält ihr von kalten duschen nach dem spiel? wie lange? was hält ihr von diesen schleimbeuteln bzw energierigeln während und nach den spielen? welche benüzt ihr?

vielen dank für eure antworten

Antwort
von Onlinecoaching, 47

Hallo,

in 1,5 Stunden kannst Du keine wirkliche Regeneration erwarten. Du kannst nur zusehen, dass Du möglichst leistungsfähig bleibst.

Frühstücke morgens schon Kohlenhydrate, iss vor dem ersten Spiel noch eine Kleinigkeit mit Kohlenhydraten, füge Dir im ersten Spiel schon Flüssigkeiten mit Kohlenhydraten zu und dann danach auch nochmal. Achte darauf, dass der GI nicht zu hoch ist, sonst fällt der Zuckerspiegel zu schnell und Du bewirkst das Gegenteil. Achja, und ein Eiweissshake wäre auch zu empfehlen. Und ne Scheibe Brot. (Eine Mischung aus KH aus Obst, Getreide und Proteinen vor, während, und nach der Belastung unterstützt am Besten!)

In der Pause selber kannst Du es mal mit einem Entspannungsverfahren probieren und / oder Dich locker bewegen, um das Laktat wirklich komplett abzubauen, was sich im ersten Spiel gebildet hat. Regeneratives Dehnen wäre auch ok, Ersteres funktioniert aber besser.....

Magnesiumkonzentrate würde ich nicht nehmen, wenn Du danach wieder auf höchste Aktivität schalten musst. Es sei denn, Du kriegst ständig Krämpfe.

Eine kleine Portion Nudeln finde ich gut. Die Blognese sollte wenig sein und nicht sehr fettreich, sonst bleibt das Essen zu lange im Magen und Du hast nix davon, ausser Schwerfälligkeit.

Naja, ist aber schwierig. Das sind alles Tipps, die sich eher am nächsten Tag bemerkbar machen, weil Du da einfach fitter bist als ohne diese Maßnahmen. Um diese kurzen Pausen besser verpacken zu können wäre es sinnvoller sich grundsätzlich um ein entsprechendes Training zu bemühen. Bzw. solche Turniere jedes Wochenende zu spielen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten