Frage von rudolfrednose,

Was trainiert Kegeln oder Bowling?

Unsere Weihnachtsfeier findet meistens beim Bowling statt. Das macht auch immer Spaß. Aber ich könnte mir nicht vorstellen, das richtig als Sport zu zählen. Mein Arbeitskollege nimmt mir das sehr übel. Was trainiert man denn mit Kegeln oder Bowling und wie gleicht man die einseitige Belastung aus?

Antwort von Xaver300,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Beim Bowling hat man gleich zwei gute Effekte auf einmal- nein, eigentlich drei: zunächst ist es ein toller Sport, bei dem man nette Kontakte pflegen und knüpfen kann. Vom Fitness her ist Bowling sehr vielfältig durch die verschiedenen Bewegungen wie Kugel schwingen, bücken, sich strecken- und das mit einem Gewicht von bis zu sieben Kilogramm. Also eine vielfältige Anforderung an den Körper! Außerdem ist es gut für die Konzentration und Koordination- schließlich soll die Kugel ja nicht irgendwo landen, sondern möglichst gezielt dort, wo man sie hin haben will.

Gut Holz!

Xaver300

Antwort von cookie,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bowling ist schon ein Sport, allerdings ist es nicht körperlich belastend. Viel mehr trainiert man damit die Feinkoordination. Es kommt ja auf Milimeter beim Abwurf an... allerdings zweifle ich daran, dass man durch Bowling irgendetwas für andere Sportarten oder Bewegungen lernt und verbessert!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten