Frage von Moritz62, 65

Was stört den muskelwachstum?

Hallo Leute ich trainierte seid ca . 6 Wochen jetzt mache Krafttraining 3x 8-12 Wiederholungen und ich weis man kann noch nichts erwarten aber ist das normal das der Muskel irgendwie nur hart wird und kaum sehbar? Und jetzt eine dumme Frage nach dem training oder 1-2 Tage danach wenn man ständig den Muskel an spannt um sich im Spiegel anzugucken stört das den Wachstum? Sorry für die rechtsschreibung ich bin noch ein Anfänger und brauche einfach ein paar Tipps oder Bestätigungen weil mein Partner hat mich hinter gangen wegen einem Mädchen wäre euch sehr dankbar !!!! MFG Moritz

Antwort
von DeepBlue, 30

Hi,

wenn Du jetzt schon eine gewisse "Härte" in den Muskeln verspürst, beweist das doch, dass Du etwas verändert hast: Du hast aus schlaffen Muskeln, leistungsfähigere gemacht! Du schreibst jetzt nichts zu Deinem Alter, solltest aber wissen, dass Jugendliche, die sich noch in der Wachstumsphase befinden, häufig noch einen zu geringen Testosteronspiegel haben, was natürlich den Muskelaufbau bremst.

Wenn man ständig Muskeln anspannt, nennt man das "isometrisches Training", und natürlich lassen sich damit auch Muskeln aufbauen. Kommt immer darauf an, wie intensiv und wie lange man sie anspannt. 

Gruß Blue

Antwort
von wurststurm, 27

Ok, zusätzlich zu den bereits richtigen Antworten von HansEugen und Tanky eine Top Ten derAussagen:

Was stört den muskelwachstum? (Ok, den Rechtschreibung ist wegen das Mädchen)

1. Schlechtes Training (1) - Zu wenig intensiv, nicht regelmässig

2. Schlechtes Training (2) - keine Struktur. Immer nur hie und da mal was trainieren, zwischendurch viel Joggen, das Krafttraining besteht aus 6 x Bizeps, und 0 x Rumpf? Das wird nix.

3. Schlechtes Training (3) - keine oder zu wenig Regeneration. Der Muskel wächst nur in der Ruhephase. Also entweder Splittraining mit Erholungswochen zwischendurch oder Ganzkörper mit Erholungstagen in der Woche.

4. Schlechtes Training (4) - Zu wenig Wechsel. Alle paar Wochen braucht der Muskel neue Reize, das heisst - neu Übungen, andere Gewichte, andere Konzepte.

5. Schlechtes Training (5) - Falsche Ausführung. Wer seine Gewichte mit Schwung bedient trainiert falsch. Im Fitness Center trainieren also etwa 50% der Leute falsch, das gilt sogar für die "alten Hasen".

6. Falsche Ernährung (1) - Das tägliche Essen besteht aus Eiweiss Shakes, Haferflockenklops und Eiklar? Falsch, der Körper braucht die ganze Bandbreite der Mineralien, Vitamine und Spurenelemente, denn er kann nur Muskeln aufbauen wenn er das Rüstzeug dafür hat.

7. Falsche Ernährung (2) - Kein Frühstück, weil Mittags gibts ja Pizza? Keine Chance.

8. Alkohol - Am Abend eins, zwei Bierchen schaden nicht? Vergiss es - Alkohol macht fett und zerstört die wichtigen Hormone für die Regeneration.

9. Schlaf - Wer nicht viel, sprich ausreichend und als Sportler mehr als nicht Sportler schläft erholt sich nicht. Der Muskel wächst nur in der Erholungsphase.

10. Kein Dehnen - Stört zwar nicht direkt das Muskelwachstum, hemmt aber die Beweglichkeit und erhält deshalb noch eine ehrende Erwähnung auf Platz 10.

Antwort
von Tankyness, 36

Du Trainierst 6 Wochen und erwartest Starke Ergebnisse? Geh Lieber Fußball spielen oder Tischtennis. Als Anfänger kannst du in einem Monat 1 KG ''Reine'' Muskelmasse aufbauen. In einem Ganzen Jahr etwa 10 KG zunehmen und das Trocken, aber auch nur wen du dich Gut anstellst Gesund essen tust. Sonst wird das nichts. Wegen einem Mädchen zu Trainieren ist sowieso... Naah..

Antwort
von HansEugen, 39

Nach 6 Wochen ist es schwer selbst festzustellen, ob du tatsächlich schon Muskulatur aufgebaut hat. Hast du aber wahrscheinlich schon, zumindest etwas! Wenn du die Muskeln anspannst, schadet das nicht deinem Training oder dem Muskelaufbau! =)

Antwort
von whoami, 19

Wenn dein Partner dich betrogen hat lag das sicher nicht an deiner fehlenden Muskelmasse!!!

Wie naiv sind die Leute heutzutage eigentlich??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community