Frage von Seppl02, 83

Was mache ich falsch beim Abnehmen?

Hallo,

Ich bin ca 1,68 Meter groß und wiege 68,5 Kilogramm. Ich bin nicht fett, aber das Fett was da ist, sammelt sich so unter dem Bauchnabel. Dagegen möchte ich angehen, bin jetzt seit 5 Wochen im Defizit.

ZU meinem Training: Ich spiele Tischtennis in der Verbandsklasse (auf Position 2), das seit 3 Jahren. Ich mache daher seit 2 Jahren nebenher Krafttraining, aber nicht auf Aufbau sondern auf Ausdauer.

Ich trainiere 3mal die Woche Tischtennis (Di: 90 Minuten, Mittwoch 120 Minuten, Freitag 120 Minuten). Montag, Mittwoch und Freitag ist dazu noch Krafttraining. Dienstag und Donnerstag 40 Minuten laufen, Samstag 100-120 Minuten. Um den Trainingsfortschritt zu überprüfen, habe ich mir das Fitbit Charge HR geholt. Ich habe dann herausgefunden, dass dieses Teil anhand des Pulses den Kalorienverbrauch errechnet, was ich zunächst als sehr hilfreich empfand. Doch an einem Freitag hatte es mir nach 40 Minuten laufen und 2 Stunden Tischtennis einen Gesamtverbrauch von 4200 Kcal angezeigt, worauf ich stutzig wurde, denn das wäre ja brutal.

Zur Ernährung:

Morgens: Milch (250ml) und Banane ODER 2 Nutella-Toast und Milch (250ml)

Mittags: EIn bis zwei Teller was gekocht wurde, da ist alles dabei. Spinat mit Kartoffeln bis Pfannkuchen mit Lauch, aber auch Fleisch (4 mal pro Woche).

Abends(vorm Training): Milch(250ml) , Vollkornbrot mit Wurst.

Generell liege ich immer zwischen 1900 und 2300 Kcal, je nachdem was es zu Mittag gab ;). Eiweiß zwischen 70 und 100 g/Tag, Fett maximal 70 g/Tag und KH ca 250g/Tag.

Unten Bilder der Kalorienbilanz der letzten zwei Wochen, einmal Puls beim Laufen und eunmal Puls beim Tischtennis.

Nun die Frage: Warum nehme ich nicht ab?(Das krasseste an der Sache ist, dass ich, wenn ich anspanne, meine oberen zwei seitlichen Bauchmuskeln sehe) Die Kalorienwerte des Fitbit stimmen in 95% der Fälle. (Außer Tischtennis, da rechne ich pauschal 550 Kcal/2 Stunden).

Danke und Gruß

Seppl

Antwort
von shiva1990, 52

Ich würde das essen mal wirklich genauer unter die Lupe nehmen. Kann bei dem Sport zu wenig als auch zu viel sein. 

Antwort
von wurststurm, 59

Deine Kalorienberechnung erscheint mir völlig beliebig. Es ist eben ein grosser Unterschied, ob du zum Frühstück Nutella Stullen futterst und zum Mittag Pfannkuchen isst oder Obst und Gemüse. Dazu kommt es eben auch auf die Menge an, nicht nur was man isst. Ich schätze deine Kalorienzufuhr liegt zwischen 2000 und 3500kcal am Tag. Ob dein Energieverbrauch so gross ist hier ein Defizit zu fahren kann ich nicht sagen, erscheint mir aber höchst zweifelhaft.

Ergo verschwindet auch nicht das Fett. Und mal ehrlich, wer solche Zucker- und Kohlehydratbomben wegfuttert muss sich nicht wirklich über seinen KFA wundern.

Antwort
von MrMcDave, 49

40 Minuten laufen um richtig abzunehmen bringt nichts, denn der Körper nutzt zur Energiegewinnung für das ATP, welches für die Muskelkontraktionen verantwortlich ist erst ab ca. 30 Minuten den Körperfettspeicher. Zuvor wird die Energie mittels Kreatinphosphat, Glykogen aus der Leber bzw. dem Blut gewonnen.

Fazit:

Längere Dauerläufe!

Kommentar von Setpoint ,

Das ist ein Ammenmärchen das die Fettsäuren erst nach 30min herangezogen werden , diese nimmt  proportional mit der Zeit zu,  je nachdem wie der Trainingszustand ist.

Die Fettsäurenoxidation kann schon zu Beginn aktiv sein
(bes. bei schon Ausdauertrainierten!!) , natürlich  je nach Trainingzustand mehr oder weniger!

Die langen Dauerläufe sind geeignet um die Grundlagenausdauer zu verbessern aber um seinen KFA zu reduzieren, unnötig!

siehe zB hier--> https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Antwort
von RalfBingRalf, 17

Sers Seppl,

ich bin der Meinung, dass du zu wenig isst bei deinem Sportpensum. Ich habe hierzu mal einen Artikel gelesen, schau mal hier: http://www.erfolgreiches-abnehmen.com/tagesbedarf-kalorien-maenner/ Vllt hilft dir das weiter.

Antwort
von ManfredBodyKey, 20

Hallo,

es hängt von den Menschlichen Genen ab welcher Ernährungstyp du bist. Ob du Eiweiß-Typ-Kohlehydrat-Typ-Mix-Typ-oder Balance-Typ bist.

Welche Ernährungsgewohnheiten sind deine Regeln?

Ernährst du dich Gesund und meidest Fast Food Essen, oder sind Obst und Gemüse und Sport sowie regelmäßiges Trinken von Wasser dein Ziel.

Meidest du Zuckerhaltige Speisen und viel Salz...

Gibst du deinen Körper Vitamine, Eiweiße, Kohlenhydrate und Ballaststoffe in deinen täglichen Ernährungsplan...

Deine Getränke sind viel Milchgetränke, wo bleibt das Wasser, um deinen Körper die Möglichkeit zugeben Schadstoffe auszuscheiden??

Der Mensch ist ein Komplexer Zustand braucht vieles manches mehr und manches weniger es kommt auf die Balance an.

Antwort
von Martinlechner, 22

Die Ernährung macht 80% aus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community