Frage von KingAlex97,

was ist der unterschied zwischen maximalkraft und muskelaufbau?

Ich trainiere seit vier monaten und habe nur maximalkraft trainiert.jetzt habe ich gehört das man bei maximalkraft nur die kraft steigt aber der muskel.volumen wächst nicht. Ich will kraft und ordentliches muskelvolumen ereichen z.b am arm ereichen wie muss ich trainieren wie viel wdh soll ich machen ?

Antwort
von Juergen63,

Unter Maximalkraft versteht man den Kraftaufwand den du einmal bewältigen kannst. Auf das Bankdrücken ( als Beispiel ) bezogen ist die Maximalkraft das Gewicht welches du einmal drücken kannst. Kraftdreikämpfer oder Gewichtheber trainieren nach diesem Prinzip da es in ihren Wettkämpfen darum geht das Maximale Gewicht heben zu können. Sie tasten sich hier systematisch an ihrer Maximalgrenze heran. Der Muskelaufbau erfolgt unter dem Prinzip der Muskelausreizung. Hier ist der einmalige Kraftaufwand auf die Intensität bezogen zu gering um den Muskel einen Wachstumsimpuls zu bieten. Hier sollte das Gewicht so hoch sein das mehrere Wdhlg ( 6-10 in etwa ) möglich sind. Um den Muskel richtig zur Erschöpfung zu bringen sind auch mehrere Übungen / Sätze notwendig. Auch wenn Kraft und Muskelmasse eng miteinenader verknüpft sind so sind hier die Trainingsweisen unterschiedlich. Das sieht man dann auch meist, denn ein Gewichtheber ist Figurmäßig nicht unbedingt mit einem BB zu vergleichen.

Antwort
von wiprodo,

Jede systematische und intensive Kraftbelastung führt zu einem Muskelzuwachs. Wenn man zwischen Muskelzuwachstraining und Maximalkrafttraining unterscheidet, dann deshalb, weil man das Schwergewicht des Trainings mal auch den Muskelzuwachs, mal auf die neuronale (intramuskuläre) Koordination legt.

Beim Muskelzuwachstraining will man erreichen, dass möglichst alle Fasern eines Muskels einen Wachstumsreiz erfahren. Da man aber bei einer einzigen Kraftanstrengung nie alle Fasern eines Muskels gleichzeitig aktivieren kann, weil einige Fasern pausieren, muss man mehrere Wiederholungen direkt hintereinander ausführen, so dass die Fasern, die bei der einen Wiederholung pausiert haben, bei der nächsten mitarbeiten. Dazu braucht man erfahrungsgemäß 6 bis 12 Wiederholungen, um sicher zu gehen, das alle Fasern des Muskels den nötigen Wachstumsreiz bekommen haben. Da man aber so viele Wiederholungen nicht unter Einsatz der Maximalkraft ausführen kann, muss man das Gewicht um einige Prozent reduzieren.

Für den Leistungssportler (Gewichtheben, Kugelstoßen...) ist es nun wichtig, dass der Muskel lernt, im richtigen Moment möglichst viele Muskelfasern gleichzeitig zu aktivieren, um eine möglichst hohe Leistung abrufen zu können. Dazu dient das Maximalktafttraining, das auch „Training zur neuronalen Aktivierung“ oder „Training der intramuskulären Koordination“ genannt wird. Hier versucht man (zu mindest im Leistungssport), das maximal mögliche Gewicht ein- oder zweimal möglichst explosiv zu bewältigen.

Die richtige Reihenfolge ist somit: Erst Muskelzuwachstraining (das reicht für die Optik), dann Maximalkrafttraining (für die Leistungsverbesserung – wenn sie denn zusätzlich gewünscht wird)!

Antwort
von Prince,

Der Unterschied liegt in der Trainignsweise. Um Maximalkraft zu trainieren musst du auch einen maximalen Trainingsreiz auf deinen Muskulatur einwirken lassen. Und dies geschieht durch die für dich maximalen Gewichte bei jeder deiner Übung um trotzdem noch 1 bis 3 saubere Wiederholungen schaffen zu können. Bei Muskelaufbau sind es dann im Gegensatz 8 bis 12 Wiederholungen. Der Unetrschied liegt also im Gewicht und in der Wiederholungszahl.

Antwort
von TJack,

Es ist übrigens so, das sowohl die Anzahl der rekrutierfähigen Muskelfasern als auch der Muskelquerschnitt zur Maximalkraft beitragen. Eine Verdoppelung des Querschnitts führt überproportional zu einer Verdreifachung der Kraft. Also ist ein periodisches Training fast immer sinnvoll.

Antwort
von BenDanFitness,

Wenn Du stark werden willst (Maximalkraft), musst Du 1 bis 3 oder 4 Wdh. machen/schaffen, mehr nicht.

Wenn Du muskulös und definiert werden willst (Muskelaufbau), musst Du zwischen 8 und 12 Wdh. machen/schaffen.

Antwort
von anonymous,

Ich bezweifle stark dass du als Anfänger in der Lage bist Maximalkraft zu trainieren! Du weißt ja nicht Mal was das ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community