Frage von LikesFitness,

Was ist das für Kung Fu?

Hey Leute, ich möchte demnächst zum Kung Fu training gehen, doch es gibt ja verschiedene Arten des Kung Fu. Lernt man im Nam Wha Pai Kung Fu eher Würfe oder Tritte und Schläge? Ist Nam Wha Pai Kung Fu in einer Straßenschlägerei nützlich und gut zur Selbstverteidigung oder eher nicht?

Antwort
von ralphp,

Es handelt sich hierbei um einen Kung-Fu-Stil der in erster Linie Schläge und Tritte unterrichtet. Würfe kommen im Kung-Fu eher selten vor, so auch beim Nam Wha Pai Kung Fu.

Ob eine Kampfkunst im Ernstfall "nützlich" ist oder nicht, ist nicht einfach zu beantworten, denn es kommt auf verschiedene Aspekte an.

Grundsätzlich kann jede Kampfsportart im Ernstfall von ungemeinem Nutzen sein. Sei es nun, weil man einfach gelernt hat, mit brenzligen Situationen gelassener umzugehen, nicht die Augen vor der Gefahr zu verschließen, sondern wenn möglich der Gefahr auszuweichen, oder weil man einfach ein wenig mehr Selbstvertrauen und Entschlossenheit erworben hat. Nicht zuletzt lernt man für den Fall dass es darauf ankommt auch sich zu verteidigen.

Eines solltest Du wissen: Kämpfen ist nicht das Ziel. Ein Kampf sollte immer nur die allerletzte Möglichkeit sein. Wenn man sich jedoch zum Kampf entschlossen hat, muss der Kampf mit aller Konsequenz geführt werden.

Wie gut eine Kampfsportart zur Verteidigung geeignet ist ... Tja, diese Teilfrage kann nicht pauschal beantwortet werden. Jede Kampfsportart ist immer nur so gut wie derjenige, der sie praktiziert. Nicht die Kampfkunst macht den Kämpfer gut. Der Kämpfer wird dadurch gut, was er aus der Kampfkunst macht.

Die Kampfkunst ist ein Werkzeug, dass in den Händen eines geschickten Kämpfers eine furchtbare Waffe sein kann. Umgekehrt jedoch kann sie in den Händen eines ungeschickten Kämpfers auch zur Gefahr für einen selbst werden.

Du musst die Kampfkunst finden, die zu Dir passt. Deshalb gibt es auch so viele verschiedene Kampfkünste, Stile und Schulen. Nicht jede Kampfkunst passt zu jedem, sei es weil einem die Techniken nicht liegen oder aber das Kampfkonzept nicht dem eigenen Naturell entspricht.

Ich würde sagen: Gehe hin und probiere es aus. Wenn es Dir gefällt, bleibe dabei. Wenn nicht: Suche dir etwas Neues.

Antwort
von KiNGL3M0,

Ich glaube du denkst das du nach ein , zwei Jahren Training 10 Mann aus den Socken hauen kannst . Nett. Viel erfolg dabei .

LG

Kommentar von LikesFitness ,

Ich habe nicht gesagt das ich 10 Mann fertig machen will. Meine Frage war, was das für eine Art von Kung Fu ist & ob es zur Selbstverteidigung in Straßensituationen hilft. Verstehst du, ich würde die Leute nicht aus den Socken hauen wollen sondern mich nur Verteidigen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community