Frage von Jonasmo, 81

Was haltet Ihr von Proteinshakes?

Hi Community,

ich mache jetzt seit ungefähr einem Jahr Bodybuilding und konnte auch schon ganz gute Ergebnisse mit meinem Training erzielen. Nun, da ich merke, dass ich "mehr" will, überlege ich es einmal mit Proteinshakes zu versuchen. Meine Kumpels mit denen ich trainiere, stehen gar nicht auf Nahrungsergänzungsmittel (brauchen Sie auch nicht), da es ihnen nur darum geht im Sommer eine gute Figur zu haben. Ich merke aber nach dem Jahr Training, dass ich was den Muskelaufbau anbelangt, irgendwie an meine Grenzen stoße. Sicherlich liegt es daran, dass ich mich vegetarisch ernähre. Nun ist meine Überlegung direkt im Internet zu bestellen, tue mich aber etwas schwer damit, da ich niemanden habe, den ich fragen könnte, der Anung davon hat.

An so etwas habe ich da gedacht:

http://www.vitalymp.de/sportnahrung/eiweiss-proteine/soja-protein/

Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht oder kann mir gute Tipps dazu geben?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Gruß,

Jonas

Antwort
von Tyler, 70

Also bei Veganern ist Sojaprotein ja scheinbar an erster Stelle aber wie steht ihr zu Erbsen oder Reisprotein? Jemand erfahrungen damit? 

Ich habe in diesem Testbericht davon gelesen: http://www.online-fitness-coaching.com/vegane-eiweisspulver-im-test aber bin mir nicht sicher ob ich wirklich und möchte mir nun eigentlich Erbsenprotein kaufen da ich mich von Soja weitestgehend fernhalten möchte.

Antwort
von fun4tini, 81

Auch als Vegetarier und Veganer kann man Muskeln aufbauen. Mein Freund und ich haben (er Vegetarier und ich Veganerin) gute Erfahrungen mit dem Power Eiweiß Plus und dem Sanform Protein Sojaeiweiß von Hansepharm gemacht. Mein Freund nimmt schon seit langem das Power Eiweiß Plus, da es den Muskelaufbau fördert. Natürlich ist das nur ein begleitendes Ergänzungsmittel und man soll auch auf eine ausgewogene Ernährung achten. Ein Super After Workout Snack ist auch Quark mit Mandelmus. Mandelmus kann man online auch zu recht günstigen Preisen (verglichen zu Biomärkten) finden. Viel Erfolg!

Antwort
von whoami, 44

Nun, als vegetarier hast du es etwas schwieriger, aber unmöglich ist es nicht.

Wovon ich unbedingt Abstand nehmen würde ist Soja!! Soja hat einen sehr unangenehmen nebeneffekt, und zwar erhöht es bei Mann als auch bei Frau den Östrogenspiegel im Körper. zuviel Östrogen begünstigt nicht nur die Fetteinlagerung, sondern ist besonders beim Mann krebsfördernd! Hinzu kommt noch, dass pflanzliche Proteine nicht so gut biologisch verfügbar sind als Tierische.

Empfehlen kann ich dir Wheyprotein, Casein und Eiprotein. Ich habe in den letzten Jahrzehnten alles an Proteinen ausprobiert und bin bei bodybuilding-depot.de hängen geblieben. Ist eine kleiner Hersteller, aber was mich begeistert ist, dass der Hersteller sehr transparent arbeitet und in seinem Forum zu allem Rede und Antwort steht. Ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass da keine unnötigen Chemikalien drin sind und der geschmack hervorragend ist.

Und wenn du ihn anschreibst und  ihn nett bittest, schickt er dir sicherlich eine Probepackung zum testen.


Wie gesagt: Finger weg vom Soja!!! Das ist selbst für Frauen suboptimal. Und die Pickel sprießen davon auch ganz gerne, gerade bei Jugendlichen.


Eine Anmerkung noch: MyProtein ist der mit Abstand schlimmste Hersteller! Der Rohstoff schwankt stark, was auf Billigeinkäufe schließen lässt, und er hat unnötig viele Zusätze drin. Und er trickst gerne auf der Zutatenliste.


Antwort
von wurststurm, 55

Wenn du Bodybuilder werden willst wirst du als Vegetarier immer limitiert bleiben. BB ist ein Sport der im Wesentlichen über die Ernährung gesteuert wird. Proteinshakes reichen da nicht, das ist nur ein Ergänzungsmittel und wie wir hier immer predigen, wenn die Ernährung nicht stimmt dann hilft auch kein Ergänzungsmittel. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community