Frage von ferkel,

Was haltet ihr von Gels von Powerbar?

Sind die besser wie die Riegel?

Antwort von pooky,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gels und Riegel haben unterschiedliche Anwendungsgebiete und Kombinationen der unterschiedlichen Zuckerarten.

In Riegeln stecken mehr langkettige Kohlenhydrate (Maltodextrin) als in Gels. Durch die Komplexität, wird die Zuckerart vom Körper allmählich und dadurch nachhaltiger verarbeitet. Daher sind sie über die längerfristige Energieversorgung während des Trainings oder des Wettkampf bestimmt.

Gele hingegen haben mehr kurzkettige Kohlenhydrate (Einfach- und Traubenzucker), um die schnelle Versorgung mit Glucose zu sichern. Da diese Zuckerform der Form des Zuckers, den der Körper den Zellen zur Verfügung stellt, ähnelt, wird diese auch wesentlich schneller aufgenommen. Allerdings hält die Wirkung nur sehr kurz an, so dass die Gele nicht ohne zusätzliche Versorgung durch langkettige Kohlehydrate verwendet werden sollten, auch wenn in Gelen eine Kombination mit diesen steckt.

Außerdem sollten Gele auf jeden Fall mit einem Getränk aufgenommen werden (etwa einen halben Liter pro Portion!), da sie hyperton sin, das heißt, in ihnen stecken mehr gelöste Teile in Bezug auf die Flüssigkeit als das Blut. Der Körper kann aber nur eine isotone Zufuhr (Anteil der gelösten Teile in Bezug auf die Flüssigkeit wie beim Blut) direkt verarbeiten. Bei Gelen müsste der Körper dafür dem Blut Wasser entziehen, um das Gel überhaupt verwenden zu können (isoton zu machen) und diese Flüssigkeit fehlt dann im Blut, es wird dickflüssiger und kann vom Herzen nur schwerer durch den Körper gepumpt werden, also eine höhere Belastung.

Antwort von Sveno,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

beim training würde ich auch aufs obst zurück greifen. für den wettkampf kann ich gel chips empfehlen da diese direkt über die mundschleimhaut aufgenommen werden und somit kein zusäzliches trinken von nöten ist.

Antwort von Juergen63,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gels haben den Vorteil, das sie schnell und einfach zugeführt werden können als ein Riegel den du erst mal kauen mußt. Ich persönlich bevorzuge jedoch lieber die Riegel oder greife auf eine Banane zurück. In der Wirkungsweise merke ich persönlich jetzt keinen Unterschied zwischen Gels und Riegel außer das das Gel eine klebrige Angelegenheit ist, es sei denn du gibst es der Trinkflasche bei.

Antwort von berlingo,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Für einen Wettkampf finde ich die Gels besser, da die Energie schneller ins Blut kommt und somit für Satzpausen etc sehr gut geeginet sind. Auch nach einer Belastung sind sie ideal als schneller Energielieferant und füllen die Speicher kurzfristig sehr rasch wieder auf bis man dann eine größere Mahlzeit bekommt.

Antwort von sophie0307,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich finde die Gels eklig und kann mich nicht überwinden, das zu schlucken.

Antwort von mobby,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gels und Riegel sind für unterschiedliche Zwecke gemacht: einen Riegel isst manin der Anfangsphase einer Tour, bzw. Mitte um immer genügend Energie zu haben und vorzusorgen.
Ein Gel hingegen nimmt man zu sich, wenn es wie oben schon beschrieben "schnell gehen muss", z.B. kurz vor dem letzten Anstieg des Tages oder kurz vorm Hungerast.
Ich persönlich nehme beides zu mir,jedes zus eienr Zeit!

Antwort von nsx280,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenns mal schnell gehen soll nicht schlecht aber auf die dauer währe mir das zu teuer. dann lieber ne banane oder so

Antwort von tutulla,

sie sind nicht schlecht, aber man kann sich auch von billigeren Lebensmitteln genauso effektiv ernähren. Auch beim Sport. Sie sind also nicht unbedingt notwendig.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten