Frage von SportJoey, 17

Was haltet ihr von dieser isometrischen (Brustmuskel) ÜBUNG? (Video) + Meine Fragen dazu ... ?

Hallo allerseits,

ich war eben auf der Suche nach einer guten Brust-Muskelübung. Mir ist endlich nach längerer Zeit aufgefallen, dass ich meine Brustmuskulatur gar nicht mit trainiert habe. Gerätschaften habe ich aber leider keine zu Hause und in das Fit-Studio gehen, naja geht zeitlich nicht.

Jetzt habe ich eine "isometrische" Übung zu dem ganzen finden können ... Es ist die erste Übung!

Hier das Video: http://www.helpster.de/so-fuehrt-man-isometrische-uebungen-richtig-aus_27734

Was haltet ihr davon? Und nebenbei: Wie viele Wiederholungen sollte man machen und kann das andere Übungen ersetzen?

Danke im Voraus für eure Antworten

Antwort
von eric1998, 17

ich glaube nicht das dass helfen wuerd vielleicht wuerst du bei diesen uebungen kraeftiger aber muskelaufbau wuerst du damit nicht erreichen fitness uebungen sind viel effektiver kraeftigen mehr und sind auch fuer muskelaufbau besser!

Kommentar von SportJoey ,

Okay, danke

Antwort
von wiprodo, 13

Es gibt genügend Übungen, mit denen man zuhause den Brustmuskel auch ohne Geräte hervorragend trainieren kann. Die gebräuchlichste dafür ist der Liegestütz. Zwar können beim Liegestütz unterschiedliche Muskelgruppen beansprucht werden, aber durch die entsprechenden Variationsformen lässt sich die ausgesuchte Muskelgruppe gezielt ansteuern. Um beim Liegestütz schwerpunktmäßig die Brustmuskulatur zu beanspruchen, muss man die Hände weiter als schulterbreit auf den Boden setzen und die Oberarme seitlich abspreizen. Ist in diesem Fall die Intensität nicht hoch genug, lässt sie sich dadurch vergrößern, dass man die Schultern etwas nach vorn schiebt oder eine Zusatzlast auf dem Rücken trägt oder die Füße etwas höher lagert. Bedeutsam für einen umfassenden Muskelaufbau ist ein völliges Ausschöpfen des gesamten Bewegungsbereiches (Gelenkreichweite) beim Beugen und Strecken. Diesen Bewegungsbereich kann man sogar noch erweitern, indem man die Hände auf zwei Stühle setzt (Füße auf einen dritten Stuhl oder auf eine Tischkante) und die Brust möglichst weit zwischen die Stuhlsitze absenkt.

Isometrische Übungen sind für einen umfassenden Muskelaufbau ungeeignet, da sie den Muskel nur in einem mittleren Dehnungsgrad (und nicht über den gesamten Bewegungsbereich) maximal beanspruchen. Dadurch fehlt für die einzelnen Muskelfasern der Anreiz, die Anzahl der in den Muskelfasern hintereinander geketteten Sarkomere (= „Kraftkammern“ des Muskels) zu erweitern. Als Folge fehlt dem Muskel die Fähigkeit, auch in extremen Bereichen des Gelenkwinkels hohe Kräfte zu erzeugen.

Kommentar von SportJoey ,

Danke für diesen Enzyklopädie-Eintrag!

Antwort
von Juergen63, 8

Ist ja schön und gut, beansprucht die Muskulatur mit Sicherheit auch bis zu einem gewissen Grad, stellt für mich aber kein wirkliches Fitnesstraining da. Es geht nichts über eine aktive Bewegung mit Gewichten. Der Muskel muss einem gewissen Widerstand ausgesetzt werden um einem Trainingsimpuls zu erfahren. Darüber hinaus halte ich es für wichtig wenn der Muskel, Sehnen und Bänderapparat einer gewissen Motorik ausgesetzt wird. Für mich werden dadurch keine Übungen ersetzt. Aber...probieren geht über Studieren. Da du derzeit wohl Urlaub hast probiere es einfach aus. Und dann bekommst du ein Gefühl dafür.

Kommentar von SportJoey ,

Danke für deine Antwort und deine Meinung!

Antwort
von Almeida, 6

...das sind alles gute Übungen, mit denen man nicht viel falsch machen kann. Wie Arnold wirst du damit auch nicht aussehen können, aber warum fragst du denn immer nach der Meinung über deine ausgewählten Übungen? Mach sie doch einfach und spüre nach, wie sie wirken. Just do it!

Kommentar von SportJoey ,

Haha, danke für die Antwort.

Ich will auch keinen Muskelkörper. Also es ist ja kein Krafttraining, sondern einfach Fitness. Ich denke mir halt, dass andere Leute so vielleicht trainieren/trainiert haben und eben dadurch berichten können. Normalerweise nerve ich in der Rückenschule damit, aber ich bin momentan im Urlaub, was kein Grund für eine Pause ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community