Frage von razer7373,

Was gibt es an den Trainingsplan zu verbessern ?

Tag 1 : Flachbankdrücken mit Langhantel 3x8-12 Schrägbankdrücken mit Kurzhantel 3x8-12 Butterfly 3x8-12

Scott Curls mit SZ-Stange 3x8-12 Scott Curls mit Kurzhantel 3x8-12 Konzentrationscurls 3x8-12

Tag 2: Latzug mit Obergriff zur Brust 3x8-12 Rudern mit Kurzhantel 3x8-12 Hyperextensions 3x20

Doppelbankdips 3x8 French Press 3x8-12 Trizeps an gebogener Stange 3x8-12

Tag 3 : Kniebeuge 3x8-12 Ausfallschritte mit Langhantel 3x8-12 Beinbeuger 3x8-12

Frontdrücken 3x8-12 Seitheben vorgebeugt 3x8-12 Seitheben 3x8-12

was verbessern ? nach jeder einheit mache ich sit ups soll ich frontheben oder vorgebeugtes seitheben machen ? kreuzheben kann ich ja nich will muskeln aufbauen

Antwort von Professor,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich würde weniger Schulterübungen machen. Die Schultern auch nach der Brust trainieren. Nur eine Übung, das reicht. Bei Schrägbankdrücken hast Du den vorderen und auch einen Teil des mittleren Delta dabei. Frontdrücken aktiviert fast alle drei Deltamuskeln. Somit genügt Seitheben in Vorbeuge oder auf der Bank in Bauchlage für den hinteren Delta. Wer sich im Bankdrücken nicht mehr steigert, hat meistens übertrainierte Schultermuskeln. Nach dem Brustmuskeltraining, ist es auch besser die Trizeps zu trainieren. Die sind schön aktiviert und können ausgepowert werden. Stell doch um: MO: Brust, Schulter, Trizeps,Bauch. DI: Rücken, Bizeps, Bauch, unterer Rücken. MI: Nur Beine und das ausführlich. Somit hast Du alles optimal durch und jede Muskelgruppe erholt sich innerhalb 48 Std. vollständig.

Kommentar von razer7373,

hatte ich auch überlegt

kannstr du mir dazu auch die übungen sagen und so

Kommentar von badboybike,

Ich rate ab, nur 1 Übung für die Schultern zu machen. Auch wenn die Schultern bei anderen Übungen mittrainiert werden - sie werden dabei aber nicht primär trainiert!! Somit entsteht irgendwann ein muskuläres Ungleichgewicht in den Schultergelenken - und gerade dieses unser instabilstes Gelenk im Körper, reagiert auf solche Ungleichgewichte mit Entzündungen, Abnutzungen des Gelenks (es wird nicht mehr von allen Seiten gleich stark gestützt), Kalkablagerungen durch einseitige Belastung. Wenn DER Fall eintritt, wirds nie wieder wie vorher! Und das nur, weil man die 3 Muskelköpfe der Schultern nicht gleichstark trainiert.

Der "Professor" rät dir nur den hinteren Schultermuskel zu trainieren - ja weiß der gute Mann denn nicht, dass dieser Bereich beim Rückentraining auch mittrainiert wird!? Wenn schon, dann entweder die komplette Schulter primär trainieren, oder keinen der 3 Muskelköpfe!!

Kommentar von razer7373,

würde ich alle 3 dinger trainieren hätte ich 4 übungen drin eine grundübung ja frontdrücken ich weis jetzt nicht welche 2 ich von den 3 rein tun soll ( frontheben oder seitheben oder vorgebeugtes seitheben )

Kommentar von Professor,

Badboybike und Schulter,,,so ein Schmarn. Ungleichgewicht...bei den Übungen die er macht, ist das ausgeglichen, nur dass die Schulter dann zum Problem wird, weil es zuviel ist. Das Gelenk ist nicht das Problem, sondern die Ansatzsehnen und da ist primär der Supraspinatus betroffen. Die Sehne läuft an der engsten Stelle untern Schulterdach. Mach viel Seitheben und es wird immer schlimmer. Der hintere Delta wird beim Rückentraining unzureichend belastet, da dieser Muskel besser in Bauchlage mit Seitheben trainiert wird, zusammen mit dem Teres Major und minor.

Kommentar von badboybike,

Den Schmarrn geb ich umgehend zurück. Wenn zuviel Training der armen geplagten Sehne so zusetzen würde, wie du das vermutest (probiert hast du es nicht, sonst wüßtest du es besser), könnte ich meine Schultergelenke nicht mehr bewegen.

Antwort von badboybike,

Soweit sieht der Plan ja gut aus, nur stellen sich die Fragen:

Was für Ziele du verfolgst!? Wie häufig du trainierst!? Wie du dich ernährst, wie lange du schläfst? Trainierst du bis zum Muskelversagen!?

"frontheben oder vorgebeugtes seitheben machen ?" - Frontheben und vorg. Seitheben kannst du nicht miteinander vergleichen, weil sie verschiedene Muskeln ansteuern (vordere Schulter, hintere Schulter).

"kreuzheben kann ich ja nich will muskeln aufbauen" - gerade DANN solltest du die Übung machen! Wenn du Muskeln aufbauen willst! Kreuzheben und Klimmzüge gehören zu den effektivsten Übungen für den Rücken.

Kommentar von razer7373,

will muskeln aufbauen kann 3x die woche zurzeit trainieren gehen ich nehme protein und arginin 8stunden so am tag ich trainiere nicht bis muskelversagen

ich meine welches ich in den plan tun sollen von den beiden

kreuzheben falsch ist aber nicht gerade gut schaffe keinen einzigen klimmzug

Kommentar von badboybike,

"ich nehme protein und arginin 8stunden so am tag..."

"kreuzheben falsch ist..."

Sorry, ich weiß nicht was du damit sagen willst.

Kommentar von razer7373,

kreuzheben falsch ausgeführt

Kommentar von badboybike,

Eine Übung zu streichen, nur weil man sie nicht kann, ist verkehrt. Lerne sie lieber, denn Kreuzheben ist eine der effektivsten Übungen überhaupt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community