Frage von saeben, 128

Warum spüre ich den Trizeps nach dem Training nicht?

Ich trainiere derzeit mit folgendem Ganzkörpertrainingsprogramm alle zwei Tage: (ZM=Zielmuskel; HM = Hilfsmuskel) Rudern im Sitzen vorgebeugt - ZM: Rücken / Latissimus HM: Bizeps Hammer Kurzhantel Curls - ZM: Oberarm / Bizeps HM: Unterarm Bankdrücken auf dem Boden - ZM: Brust HM: Vordere Schulter, Trizeps Dips - ZM: Trizeps & untere Brust HM: Schulter French Press - ZM: Trizeps Seitheben im SItzen - ZM: Mittlere Schulter HM: Kapuzenmuskel Seitheben im Sitzen vorgebeugt - ZM: Hintere Schulter HM: Rautenmuskel Aufsteiger mit Kurzhantel - ZM: Beinstrecker, Beinbeuger HM: Gesäßmuskel Kniebeuge - ZM: Beinstrecker, Beinbeuger HM: Rückenstrecker, Waden

Nach dem Training spüre ich den Bizeps stark und er ist zimmlich "ausgelaugt" aber obwohl ich bei den Trizepsübungen so viel Gewicht nehme das ich auf keinen Fall noch eine Wiederholung schaffe und bei den Dips auch bis zum äußersten gehe spüre ich den Bizeps schon 1 Minute nach dem Training garnichtmehr und ich habe auch nie Muskelkater. Ist das normal oder mache ich etwas falsch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wiprodo, 100

Die beiden Übungen, die du für das Trizepstraining ausgesucht hast, gelten zwar im Allgemeinen als Trizepsübungen. Aber bei den Dips übernimmt – je nach Ausführungsart - der Brustmuskel die Hauptarbeit. Vielleicht versuchst du einmal die Dips in der Weise, dass du den Körper VOR (nicht unter) der Schulter hast, etwa in Form eines Liegestütz rücklings. Das geht am besten in der Weise, dass du am Ende eines Barrens in den Stütz gehst die Füße aber auf einen Kasten setzt, der eine Körperlänge vor dem Barren steht.

Das besondere bei den French Press ist die Tatsache, dass der lange Kopf des Trizeps in gedehnter Position arbeiten muss. Möglicherweise beeinträchtigt das bei dir die Beanspruchung. Versuche einmal die French Press in der Rückenlage Ellenbogen zeigen nach oben. In dieser Ausführungsart ist der lange Kopf des Trizeps weniger stark gedehnt. Oder: Wähle statt French Press das Trizepsdrücken am Seilzug!

Antwort
von BopDillen, 85

Gut trainiert :-)!

Kannst ja nochmal mit einer isolierten Übungen für die Armstrecker versuchen und auch mal mit einer anderen Trainingsmethode - mach die Bewegung mal extrem langsam und halte immer am höchsten Punkt der Spannung. Das mit entsprechendem Gewicht, so dass Du nur 8 Wiederholungen hinkriegst.

Für einen Aufbaureiz braucht man aber zumindest keinen Muskelkater, ich denke NICHT, dass Du FALSCH trainierst.

Kommentar von BopDillen ,

Achso, und mit Vorermüdung lässt sich auch gut arbeiten. Mach vor den Trizepsübungen mal isolierte Brust- und Schulterübungen, damit die (in diesem Fall) Hilfsmuskeln schon müde sind - dann müssen die Armstrecker mehr arbeiten.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten