Frage von xbourbonkidx, 66

Warum Schrittlànge anstatt Frequenz im 100m ?

Hi, Warum hat es einen Vorteil im 100m wenn man Schrittlaenge anstatt Frequenz hat. Da man bei Frequenz doch schnelle und kürzere Schritte macht, und in Schrittlaenge längere ist man doch mit Frequenz schneller oder ? Danke für antworten LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Setgo, 66

Das hat keiner gesagt und behauptet man muss beides Besitzen wenn man Schnell sein möchte. Bolt z.b wäre null wenn er nicht schnell seine Beine Bewegen könnte. Aber er kann auch wegen seiner Größe und Beinlänge gleichzeitig riesige Schritte machen was ihn zu exzellenten Sprinter macht also nicht nur Schrittlänge ist wichtig sondern Auch Frequenz wenn man beides beherrscht dann Hat man das Sprinten Drauf.

Gruß Setgo

Antwort
von wurststurm,

Hallo,

Nur auf Schrittlänge zu setzen macht natürlich keinen Sinn. Gerade ein untrainierter Sprinter wird mit Frequenz klar schneller laufen. Aber mit Frequenz kommst du schnell an deine Grenzen und wirst irgendwann kaum schneller werden. Dann sollte man an seiner Technik feilen, eine grössere Beweglichkeit erlangen und Kraft in den Beinen aufbauen. Damit wird die Schrittlänge automatisch länger, sprich raumgreifender und mit der gewonnenen Kraft kannst du die grossen Schritte in Schnelligkeit umwandeln.

Siehe auch Krafttraining für Sprinter:

http://www.sportlerfrage.net/tipp/krafttraining-fuer-sprinter

Antwort
von strollingB,

es gibt kein entweder oder oder. die frequenz ist weitgehend angeboren und wenig trainierbar ("zum sprinter wird man geboren"). die Schrittlänge ist dagegen gut trainierbar, hilft aber ohne entsprechende frequenz auch nicht sehr viel. wenn du sehr gut werden willst, solltest du deine schrittfrequenz optimieren und die schrittlänge deutlich steigern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community