Frage von snorre,

Wann gilt ein Ball beim Squash als Longline gespielt?

Ich dachte immer, dass beim Squash Longline heisst, dass man den Ball möglichst nahe und parallel zur Seitenwand schlägt. Aber neulich habe ich gehört, dass jemand auch zu einem Ball Longline sagte, als er ca. 1 m von der Wand entfernt flog. Ist das dann auch noch Longline? Bedeutet dieser Ausdruck nur, dass der Ball parallel zur Seitenwand gespielt wird?

Antwort von Prince,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also man kann bei dem von dir beschriebenen Ball, der einen Meter weit von der Wand weg war, schon auch von einem Longline sprechen. Allerdings von einem schlechten Longline. Wenn der Ball zwar parallel zur Seitenwand geht, aber genau durch die Courtmitte, dann würde ich auch nicht mehr von einem Longline sprechen. ein guter Longline sollte schon möglichst nah an der Seitenwand sein.

Kommentar von snorre,

Vielen Dank für deine Antwort!

Antwort von Sunshine,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ein Longline ist ein Schlag parallel zur Seitenwand, und Cross ist ein Schlag weg von Wand (bzw. hin zur anderen Seitenwand). Ich würde die Frage eher so formulieren: was ist ein guter Longline? Und der sollte natürlich so nah wie möglich an der Seitenwand sein! Aus Regelsicht ist die Frage nicht bedeutend, aus schlagtechnischer oder tatktischer Sicht ist die Frage von großer Bedeutung.

Antwort von sanellaly,

Der ball ist dann longline, wnn er parallel zur Seitenwand gespielt wird. Egal wie weit er von der Wand weg ist.

Antwort von sehrfein,

Der Ball muss zum einen parallel zur seitenwand gespielt sein, und aber auch so nah an der Seitenwand gespielt sein, dass der Gegner aus der Mitte heraus muss, um den Ball überhaupt spielen zu können.

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community