Frage von rockaby,

Waden- und Knekehlenschmerzen

Hey! Seit Dienstag Abend habe ich ziemlche Wadenschmerzen. Das Schmerzgefühl ähnelt dem eines Krampfes. Das ist aber nicht nur abends, sondern den ganzen Tag über. Wenn ich sitze oder liege, also das Bein kaum belaste, dann tut es auch nicht so sehr weh. Wenn ich jedoch stehe oder laufe spüre ich es umso mehr. Auh wenn ich den Fuß nach vorne oder hinten strecke tut es noch mehr weh. Seit heute morgen tuts auch etwas in der kniekehle weh. Achja: es ist keine Verfärbung, aber eine leicht Schwellung zu erkennen un wenn ichetwas länger sitze und dann aufstehen will tut es umso mehr weh. Wenn ich den Fuß hoch lege, dann spüre ich so gut wie nichts mehr.

Habt ihr eine Idee was das sein könnte und ob ich zum Arzt gehen sollte?

PS: Magnesiummangel schließe ich definitiv aus. Das Gefühl kenne ich von vor 2 Jahren. Das äußerte sich in kurzen intensiven Qadenkrämpfen jedoh nur morgens oder nachts. Muskelkater kanns eigentlich auch nicht sein, hab nichts gemacht was ich sonst auch tue. Thrombose kann es meiner Meinung nach auch nicht sein, da die Schmerzen glaub dafür zu gering sind...

Antwort
von Professor,

Es könnte eine Bakerzyste(Schleimbeutelentzündung der Beugesehne)sein, oft ist die Ursache ein Meniskusproblem. Geh zum Arzt.

Antwort
von anonymous,

Vielleicht ists verkrampft? Hastes schonmal mit leichtem Dehnen probiert? Ansonsten würde ich mal zu nem Physio gehen....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community