Frage von dunlop94, 374

Wachs Berater Skating

Hi

Bin seit 2 Jahren auf den Skating Stil umgestiegen und will jetzt in sachen Wachsen einiges dazulernen.

Meine Fragen.

Muß ich die Skating Ski Grundwachsen? Wenn ja welches Wachs. TOKO NF? oder TOKO LF?

Wenn ja gibt es irgend wo im Netz (Youtube?) ein Video?

2x Grundwachsen? Wei funktioniert das? Bügeln abziehen Bügeln abziehen oder anders

Wie bringt man dann die letzte Schicht auf? (für die Zukunft) TOKO HF?

Ich bin zwar noch kein Profi aber der Skating Schi soll perfekt laufen

Vielleicht kann mir wer helfen

DANKE

Antwort
von LLLFuchs, 336

Hallo Dunlop!

Wenn Du fürs Training ein Wachs suchst, dann kann man wie Schneetiger sagt vorgehen. Allerdings muss man folgende Punkte beachten - diese gelten durchwegs für die meisten Hersteller, meine Erfahrung basiert aber auf Toko.

  1. Die Temparaturbereiche der Wachse werden durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet. Bei Toko steht gelb für warm (0 Grad Bereich), rot für mittlere Kälte (um -5 Grad), und blau für kalt (-10 und kälter). Dann gibt es noch ein schwarzes Wachs, dieses enthält Molybdän und ist als Grundwachs gedacht und erhöht die Abriebfestigkeit. Grundsätzlich sind Mischungen aus allen 4 Farben auch als Laufwachs möglich.
  2. No Fluoro, Low Fluoro, und High Fluoro sind Wachs Familien. Das heisst, es gibt alle unter 1 genannten Wachse ohne Fluor leicht oder stark fluoridiert. Grundsätzlich kann man sagen: Je nasser der Schnee, desto höher sollte der Fluoranteil sein. Ich habe in meiner Wachskiste nur noch NF und HF Wachse. LF kann man durch Mischen dieser beiden Sorten selbst herstellen. HF alleine kommt nur bei hochwertigen Trainings und Volksläufen zum Einsatz.

Wie kann man hochwertig wachsen? Am besten illustriert das ein Wachstipp für einen Ski Marathon:

  1. Grundwachs: Toko schwarz HF einbügeln, 1 Stunde einziehen lassen, abziehen und ausbürsten.
  2. Laufwachs: Toko rot/blau HF im Verhältnis 1:1 einbügeln, 1 Stunde einziehen lassen, abziehen und ausbürsten.
  3. Finish 1: Toko Jetstream Pulver Rot aufstreuen und einbügeln, leicht abziehen und polieren.
  4. Finish 2: Jetstream Block Rot aufreiben und polieren (mehrere Schichten).
  5. Struktur aufbringen

Dieses Wachsen ist sehr aufwändig und kostenintensiv und lohnt sich nur bei hochwertigen Anlässen. Sportgeschäfte verlangen für einen solchen Service zwischen 70 und 100 CHF.

Du siehst aus diesem Beispiel: Eine Wachsschicht wird immer gebügelt, abgezogen und ausgebürstet. Es geht ja nicht darum den Belag mit Wachs abzudecken, sondern die äusserste Schicht des Belages mit Wachs zu sättigen, ohne dass die Struktur des Belages "zugepappt" wird. Deshalb wird oft auch mit der Drahtbürste gearbeitet.

Wem nun dieses Wachsen für den Trainingsalltag zu aufwändig ist, der kann auf Toko IROX ausweichen. Das ist ein Spray welches für alle Temperaturen geeignet ist und sowohl gebügelt oder kalt verarbeitet werden kann. Abziehen muss man nicht nur polieren. IROX gibt es mit und ohne Fluor.

Mehr übers Wachsen, auch mit Videos findest Du auf der homepage von Toko. Ich verwende oft auch diesen Link: http://www.toko.ch/de/usage/waxcoach

Weitere Tipps und Tricks findest Du auch auf meinem Profil.

Viele Grüsse LLLFUchs

Antwort
von Schneetiger, 225

Hallo,

ja, du solltest die Ski grundwachsen. Ich verwende dazu von Gospodin das Super Base Red. Es deckt einen Temperaturbereich von Minus 16° C bis in die Plusgrade ab. Einmal einbügeln und abziehen genügt. Wenn es nicht um Wettkampf sondern um einen gut laufenden Ski geht, dann bist du bei Temperaturen von - 10° bis 0° damit gut bedient. Bei Toko wäre es das NF. Ich verwende aber ganz bewusst das Gospodin, da es einen größeren Temperaturbereich abdeckt und dabei auch noch günstiger ist.

Wenn der Ski gut laufen soll, dann musst du jetzt aber unbedingt den Ski nach dem Wachsen ausbürsten. Ich verwende dadurch eine mittlere Bronzebürste von Gospodin und habe fürs Finish noch eine Swix Nylon fein. Erst dadurch legst du die Struktur des Belags wieder frei. Diese ist für das gleiten aber ebenso wichtig wie das Wachs.

Bei ganz kalten Temperaturen verwende ich das Holmenkohl Ultramix Blue. Da ist das Gospodin einfach zu weich.

Wenn es warm und nass wird verwende ich über dem Grundwachs eine Schicht flurirtes Gospodin Race Regular White. Der unterschied ist spürbar. Es kostetn allerdings 100 g auch 40 €. Auf alles andere kannst du fürs Training verzichten. Das Wachs wird nach dem Grundwachsen eingebügelt, abgezogen und ausgebürstet.

Wenn man bei nassen Bedingungen noch etwas aus seinem Ski rausholen will würde es Sinn machen ihn nach dem Wachsen mit einem Strukturgerät mit einer groben Struktur zu versehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community