Frage von Mumak, 80

Vorhand Antwort auf tiefen Slice

Hallo, ich habe momentan ein Problem mit meiner Vorhand. Wenn jemand mir einen tiefen Slice auf die Vorhand spielt, meist kurz gehalten, landet meine Vorhand meistens im Netz. Habt Ihr Tipps für mich? Das zerstört momentan mein ganzes Spiel.

Antwort
von Prince, 80

Hier gibt es zwei Aspekte. Zum einen kann der Gegner immer so gut spielen, wie man es zulässt. Wenn man dem Gegner die Möglichkeit gibt, für sein eigenes Spiel gefährliche Bälle zu spielen, dann hat man vorher einen schlechten Ball gespielt, der dem Gegner die Möglichkeit gegeben hat, diesen Ball zu spielen. Das heißt also, wenn der Gegner einen gefährlichen Slice spielen kann, dann muss man dies zu verhindern wissen, und sein spiel aus taktischer Sicht anpassen. Außerdem gibt es auch Gegner die selbst taktisch clever sind und die Schwächen ihrer Gegner erkennen und ausnutzen können. Dies war der taktische Aspekt. Aus schlagtechnischer Sicht muss man auf so einen Slice wirklich konzentriert und engagiert reagieren. Eine Vorhand auf einen solchen kurzen und flach abspringenden Ball zu spielen ist nicht einfach, und wird von kaum jemanden aktiv und bewusst trainiert. Man muss noch mehr in die Knie gehen, und den Schlag noch mehr nach oben reißen, wenn man Topspin spielen will. Hier ist vor allem ein gutes Timing gefragt, was man aber trainieren kann. Ansonsten ist hier oft ein psychologischer Aspekt ganz wichtig, weil man solche vermeintlich passiven Schläge des Gegners gern unterschätzt, und sich weniger konzentriert, als wenn man einen Vorhand-Passierball aus vollem Lauf spielen muss. man darf so einen Ball des Gegners nicht unterschätzen (übrigens spielt diesen Schlag auch ein Roger Federer sehr gern!) und muss einfach akzeptieren, dass dieser Schlag zum einen schwer zu spielen ist, der Gegner muss also gut sein, und man andererseits lieber selbst "nur" passiv darauf antwortet, und den Ball möglicherweise nur wieder lang als Gegensslice zurückspielt. Ist oft eine taktische Sache, und eine Frage der Geduld im Spiel und das Ballgefühls.

Kommentar von Nastase ,

....prince hat eigentlich schon fast alles gesagt....der kurze tiefe Slice ist ein gemeiner Ball...wenn du mit deinem Vorhandschlag eh Probleme hast so versuch mit geöffnetem Schläger tief runterzukommen und den Ball auf die Rückhandseite zu schieben ( möglichst lang ) um in einen neuen Schlagwechsel zu kommen...gruß nastase

Kommentar von Mumak ,

Vielen Dank für die Hilfe. Es liegt dann wohl momentan daran, dass ich kein Vertrauen in meine Schläge habe. Und ich kein vernünftiges Timing habe. Habe jetzt schon zwei Spiele, nach hoher Führung verloren, weil kein Schlag mehr klappte. Ich werde dran arbeiten.

Antwort
von anonymous, 70

Da der Ball sehr flach und schnell abspring, könnte es daran liegen, dass das timing während des Vorhand-Schlages nicht ganz stimmt. Versuchen sie sich früher auf den Schlag vorzubereiten und ihn im richtigen Zeitpunkt zu schlagen. Hilfreich ist es ebenfalls, bei diesem Schlag tief in die Knie zu gehen und den Körperschwerpunkt nach vorne zu halten (also nicht also nicht nach hinten "fallen" nach oder während dem Schag). Bei einem Slice ist übrigens zu beachten, dass er nicht direkt nach dem Absprung angenommen werden sollte. Insgesamt ist dieser Schlag auch nicht sehr einfach auszuführen, weßhalb er wie viele andere Dinge im Tennis, nur mit viel Training verbessert werden kann;)

Liebe Grüße und viel erfolg:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community