Frage von Dasha33,

Vorfußläufer- Geeignet für ein Marathonlauf ?

Hallo Leute,

Ist der vorfußläufer geeignet für den Marathonlauf? Ich habe viele Sachen im Internet gelesen, dass man mit diesem Laufstil es besser lassen sollte, weil man zuviel Ausdauer auf der langen Strecke verliert und schneller schlapp macht.

Ich es von großer Wichtigkeit welchen Laufstil man betreibt um ein Marathon zu laufen?

Danke

Antwort
von truth,

Ein Vorfußläufer ist zwar schneller, allerdings ermüdet dieser Laufstil die Wadenmuskulatur auch schneller. Beim Marathon solltest du daher eher auf Mittelfußlaufen umsteigen. Wenn du dein Gewicht wirklich sehr stark auf den Vorfuß verlagerst, ist es meiner Meinung nach wichtig, da Marathon echt eine Extrembelastung für den Körper ist.

Antwort
von wakra,

Schau dir einfach den Laufstil der Spitzenläufer an und du wirst sehen, dass keiner am Ballen läuft:

Antwort
von 0815runner,

Die Frage ob Vorfußlauf für langstrecken richtig ist, wird immer wieder kontrovers diskutiert. Auch Gebreselassie hat beim Umstieg vom Bahntraining auf den Straßenlauf seinen Laufstil weg vom Vorfußlauf geändert.

Man sollte so laufen, wie es für einen selbst natürlich ist. Änderungen des Laufstils führen oft zu Sehnenbeschwerden.

Antwort
von sabsine,

Ob "der" Vorfußläufer für einen Marathonlauf geeignet ist, ist mMn eine merkwürdige Frage. Wer ist "der" Vorfußläufer?

Wer von "Natur aus" mit der Vorfußtechnik läuft, kann u.U. auch einen Marathon damit laufen. Es gibt allerdings recht wenige Läufer, die das tatsächlich machen. Die meisten fangen mit der Vorfußtechnik an und gehen ab einem bestimmten Zeitpunkt aufgrund der Ermüdung auf einen Mittelfußaufsatz oder milden Rückfußaufsatz über.

Du verbrauchst beim Laufen Energie. Du verlierst vielleicht (Körper-)Wasser und dadurch Gewicht. Aber du verlierst keine Ausdauer auf egal welcher Strecke. Ausdauer hast du dir antrainiert und verlierst sie nur durch Untätitigkeit, aber nicht indem du eine Strecke läufst.

Und schnell schlapp machst du, wenn du zu schnell zu viel Energie verbrauchst. Aber nicht, weil du mit Lauftechnik A oder B läufst. Wenn du unökonomisch läufst, verbrauchst du mehr Energie. Du kannst mit jeder (Lauf-)Technik unökonomisch laufen.

Laufstil ist die individuelle Ausprägung einer Lauftechnik.

Es ist herzlich egal mit welcher Technik du einen Marathon läufst. Wichtig ist, dass du mit der Technik, die du läufst a) verletzungsfrei b) lang ausdauernd und c) relativ schnell laufen kannst.

Ich weiß nicht was du gelesen hast, aber entweder hast du es nicht verstanden oder es war falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community