Frage von Snigget, 134

Viel Sport? Zuwenig Sport? Einstellungssache? Hilfe!

Also zuerst mein Ziel: Fit werden - Bikinifigur: durchtrainiert aussehen und fett verlieren!!

Kurz zu mir: weiblich, 21 Jahre, 1,73m groß -> zw. 73 und 75 kg Spiele Fußball seitdem ich gehen kann :-D Dementsprechende Muskeln in den Schenkeln Arbeite im Büro 8h mind. pro Tag.

Eine normale Woche sieht bei mir so aus:

Fahrrad heißt: immer 17KM täglich (in die Arbeit und nach Hause) bei jedem Wetter! (momentan solange es noch nicht schneit!!!)

• Montag: Fahrrad und Abends Bodypowerprogramm Muskeltraining mit Langhanteln im Fitnesstudio 1h

•Dienstag: Fahrrad und Abends joggen mind 1h

•Mittwoch: Fahrrad und Abends Bodypowerprogramm Muskeltraining mit Langhanteln im Fitnesstudio 1h

•Donnerstag: Fahrrad und PAUSENTAG

•Freitag: Fahrrad und Abends joggen mind 1h

Dazwischen fahre ich auch mitn Rad in die Stadt wenns mal sein will (17km ist das hin und retour)... Die waage lasse ich sowieso schon weg...

Trinken: nur Wasser, Mineralwasser, Kaffee mit Schuss Milch fettarm und zuckerfrei, wenn ich in einem Resti bin nur Soda mit Zitrone... seit 3 Jahren

Noch kurz der derzeitige Ernährungsstand:

Ich zähle nicht mehr sehr streng die kcal , das hab ich aufgegeben ! Frühstücke täglich mal mehr mal weniger kommt am Vorabend an: > Naturjoghurt mit Obst und zuckerfreiem Müsli > Bananen / Mandarinen etc... > paar ungesalzene Nüsse ...

Mittags > ausgewogenes Essen (Suppe + Hauptspeise zb Putenfleisch mit Reis und Salat) oder Curry-Huhn-Reis sachen oder Kornweckerl mit Aufstrichen von Billa...

Abends ist DAS PROBLEM momentan: > Ich komme heim, 1. gedanke MHM essen. (Bin mit rad heimgekommen, frische luft, gusto auf essen... denke schon dran. was könnte ich essen..blah blah.)

Nun ist das entweder so: > Ich fress vorm Training rein (3-4 Volkorntoasts mit gekochtem Ei, Aufstriche, Käse etc)

Ich ess vorm Training nix -> nachher ess ich dann erst wieder weil der Hunger durchkommt.... Meistens im BETT fang ich an Knäckebrot von WASA zu knabbern. Dann bin ich nicht zu faul mir Aufstrich zu holen (JA natürlich kürbiskern dings zB, Philadelphia Joghurt etc...) und esse da erst Kohlenhydrate um 21:00 rein....

Danach hab ich gegessen und werd aber auch nicht satt, kA warum nicht, weiters ess ich zB Süßes was herumliegt weil ich ma denk "pff e schon egal... super echt-.- "

Die Psyche schlägt durch - ich denke immer nur mhm das wär gut, mhm das wär gut... blah!!! obwohl ich eine sehr sportlich eingestellte person bin...

War schon beim Sportarzt um mich durchchecken zu lassen und der hat mir auch geholfen und gesagt, wie ichs machen soll, nur die Psyche übertrifft alles, essen essen essen, was könnt ich nur essen, mah bald essen, blah... :( Kein Fastfood etc - aber zuviel!! Dabei denke ich mir, dass ich grundsätzlich eine glückliche Person bin, keine Probleme etc...was meistens zu solchen Störungen führen kann!? Kenn mich selbst nicht mehr.

Was haltet ihr davon? Möchte den Fettanteil reduzieren, Abnehmen und die Einstellung zum Gedanken "Essen" ÄNDERN.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Pistensau1980, 134

Ich nehme an, dass du tagsüber zu wenig isst. Klar hast du abends Hunger, ist doch vollkommen normal. Dann iss lieber vor dem Training aber Vollkorntoast ist der größte Schwachsinn den es gibt, keine Ahnung wer das Zeug erfunden hat. Kein Wunder, dass du da schnell wieder Hunger bekommst.

Mach es einfach so: Iss morgens bis du richtig satt bist. Mittags isst du langsam, aber auch so dass du richtig satt bist und abends isst du dich auch noch mal satt, aber vor dem Training mit Vollkornbrot und Aufschnitt und wenn du nach dem Training Hunger hast noch mal Magerquark oder etwas anderes eiweißreiches. Keine Sorge, vom Magerquark isst du nicht zuviel, der schmeckt wie Staub. Geht nur darum, dass du satt bist.

Süßigkeiten solltest du einschränken, sind ja nur leere Kalorien und wenn, dann nicht abends. Solltest du abends immer noch Heißhunger haben, dann gewöhn dir an, nach dem Training direkt drei bis fünf Gummibärchen zu essen. Damit sollte der Heißhunger danach weggehen, das ist einfach dein Körper der nach schnell zu verwertender Energie schreit und das ist nach einer Trainingseinheit auch ganz normal.

Antwort
von whoami, 107

So wie ich deinen Beitrag verstehe, hast du immer abends Heißhunger und möchtest das irgendwie abstellen!? Nun, instinktiv machst du es bis jetzt eigentlich aber schon ganz richtig! Dieses ist ein ziemlich umfangreiches Thema und mit einer Antwort nicht erledigt, aber es gibt natürlich Sportler die ähnlich ticken. :-))

Um es kurz zu machen: die Verdauung will man tagsüber nicht unnötoig belasten wenn sportliche Leistungen gefragt sind, deswegen bleibt für die große Mahlzeit nur noch der Abend übrig. Und instinktiv ist das auch richtig so, denn evolutionstechnisch funktioniert der menschliche Körper gauau so am besten! Erst schafft man den Bedarf, dann deckt man ihn.

Im deutschsprachigen Raum hat ein österreichischer Kletterer dieses Thema perfektioniert. Er nennt das die Kämpfer Diät. Auf seiner Homepage power-quest.cc findest du unzählige kostenlose Podcasts für den MP3-Player zu allen möglichen Themen rund um Sport und Kämpfer Diät: Nahrung, Mahlzeiten-Timing, Sport, Supplemente, Interwievs mit allen möglichen Spezialisten und Weltklassesportlern aller Sparten, Ärzten, Physios, etc. Sehr hörenswert!! Der Mann heißt Jürgen Reis. Dass man selbst mit Tagen mit über 7000 Kcal und 55kg noch einen KFA unter 5% haben kann - er ist der Beweis!

Mittlerweile mache ich das mit der Kämpfer Diät genauso und bin der beste Beweis des anderen Extrems, dass man mit nur einer Hauptmahlzeit und ein paar Snacks selbst 115 Kraftsportkilos halten kann.

Auch die Bücher sind Klasse - die letzten beiden "Power-Quest 1" und "2" reichen aus um die Kämpfer Diät zu verstehen und umzusetzen.

Kommentar von Snigget ,

Dankeschön! Werd ich mir auf jeden Fall ansehen! Super!!

Antwort
von Ahasoso, 120

Lust auf Essen ist doch völlig normal. Viel krankhafter ist Deine Einstellung, dass das nicht so sein darf.....

Wenn Du permanent Hunger hast und nie satt wirst, dann liegt das an Deinem ebenfalls gestörten Ehrgeiz permanent Sport zu machen bzw. daran, dass Du täglich trainierst.

Mach mal 1-2 Wochen Pause, dann normalisiert sich das wieder.

Und dann arbeite mal dahingehend an Deiner Psyche, dass Du Sport und Essen wieder geniessen kannst.

Alles Gute, bin mal raus hier,.

Kommentar von elreso ,

Mein Vater genießt auch sein Essen, hat aber auch knapp 150 kg auf der Waage! er genießt auch Sport indem er ihn nicht macht!

Finde nichts verkehrt an einem harten Willen und dem Versuch jeder Ablenkung oder Lust zu widerstehen. Ich persönlich beneide solche Leute, versuche mein Leben selbst so zugestalten und kann mit Leuten wie du (Ahasoso) es grade beschreibst gar nichts anfangen, sorry!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community