Frage von Bakerman, 16

Verwirrender Trainingsplan auf Netzathleten.de (HM unter 2 Stunden). Brauche Hilfe!

Es gibt auf Netzathleten einen Trainingsplan für einen Halbmarathon für unter 2 Stunden (ich weiß nicht, ob ich denk Link hier posten darf, probiere es aber mal)

http://www.maximalpuls.de/halbmarathon-in-unter-2-stunden.php

Ich bin mittlerweile in der 4. Trainingswoche und stelle mittlerweile fest, dass dort einige Fehler angegeben werden. Begriffe wie "lockerer Dauerlauf", "langsamer Dauerlauf" und "Dauerlauf" werden mit falschen %-Zahlen angebeben, anscheinend hat sich da ein / mehrere Fehler eingeschlichen.

  1. Woche Montag: - Dienstag:4x1000m, 400m Trabpause Mittwoch: - Donnerstag: 50 Minuten Dauerlauf (70% maxHF) Freitag: - Samstag: 40 Minuten Dauerlauf (70% maxHF) Sonntag: 10km Testrennen, Zielzeit unter 55 Minuten

An anderer Stelle wir Dauerlauf aber mit 75% beschrieben und mit 70% der Dauerlauf.

In der Woche drauf ist es noch schlimmer:

  1. Woche Montag: - Dienstag: 60 Min. Dauerlauf (70% maxHF) Mittwoch: - Donnerstag: 65 Min. ruhiger Dauerlauf (75% maxHF) Freitag: - Samstag: 120 Minuten Dauerlauf (70% maxHF) Sonntag: 60 Minuten ruhiger Dauerlauf (70% maxHF)

Da hat der ruhige Dauerlauf mal 75% der maxHF, mal 70% und der Dauerlauf 70%.

Könnt ihr mir sagen, wie der Trainingsplan am meisten Sinn machen würde? Soll ich mich eher an den Begrifflichkeiten orientieren (Also, ruhiger Dauerlauf = 70%, Dauerlauf = 75% und fertig) oder an den %-Zahlen der maxHF?

Vielen Dank für die Hilfe!!!

Antwort
von Bernd33, 16

Zunächst mal vorneweg: Ein Training nach Puls macht - wenn überhaupt - nur dann Sinn, wenn Du Deine maximale Herfrequnz kennst. Die bei dem Plan angegebene Faustformel ist zu ungenau, die indivudellen Schwankungen viel zu groß, um danach zu trainieren.

Ingesamt wirkt der Plan nicht besoders vertrauenserweckend. Zum einen gibt es die von Dir genannten Widersprüchlichkeiten, zu Anderen sehe ich noch andere Dinge kritisch. So soll man zum Beispiel sehr viele Trainingseinheiten mit einer HFmax von 70% laufen. Das ist sehr wenig. Ich persönlich habe in diesem Intensitätsbereich das Gefühl, gleich stehen zu bleiben. Der Autor des Plans würde jetzt vielleicht antworten, das langsame Tempo sie nötig, um den Fettstoffwechsel zu trainieren. Das ist aber erwiesener Maßen Quatsch.

Mein Rat: hör auf pulsgebremst zu laufen und höre auf Deinen Köper. Die Dauerläufe (egal, ob sie ruhig, locker, langsam oder sonst wie heißen) machst Du in einem angenehmen Tempo, das Dich nicht zu sehr außer Atem bringt und bei dem Du Dich gut unterhalten kannst. Die verbleibenden Tempoeinheiten machst Du hingegen in Deinem gewünschten Wettkampftempo, als ca. 5:40/km.

Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community