Frage von becomeStrong,

Verschwindende Kraft bei der Bizepscurlmaschine?

Im Studio trainiere ich meinen Bizeps derzeit an einer Bizepscurlmaschine. Wenn ich dort 10 kg einstelle, schaffe ich nur lächerliche 10-8-4 Wiederholungen (3 Sätze, Ziel ist eigentlich 10-10-10).

Zu Hause habe ich eine SZ-Hantel und schaffe bei 17 kg 12-12-12, sprich mehr Gewicht und mehr Wiederholungen.

Deswegen habe ich die Vermutung, dass bei der Curlmaschine irgendwo ein Teil meiner Kraft „verloren” geht, obwohl ich die Übung richtig ausführe. Die Trainer im Studio können sich das auch nicht erklären, denken aber wohl dass ich halt einfach zu schwach für 10 kg auf der Curlmaschine bin, obwohl ich zu Hause ja mehr schaffe und Freihanteln eher schwieriger ist als an der Maschine zu trainieren.

An sich ist das ja kein großes Problem. Ich kann einfach weiter an der Maschine trainieren und muss die Zahlen halt ignorieren. Der Bizeps wird ja belastet und auch trainiert, aber ich frage mich einfach, wo hier der Fehler liegt.

Antwort
von Juergen63,

Das habe ich bei mir auch beobachtet. Je nach Aufbau der Bizepsmaschine sitzt du hier teilweise schon sehr unbeguem. Dass trifft gerade auf die Bizepsmaschinen zu die vorne ein Auflagepolster haben wo du die Unterarme fixierst. Hier hast du perse schon mal einen sehr ungünstigen Hebelausgangspunkt. Darüber hinaus läßt die sitzende Position auch nicht die Kraftentfaltung zu, die du im Stehen entwickeln kannst. Ich komme mit den Bizepsmaschinen, abgesehen vom Kabelzugturm wo ich Bizepscurls im Stehen ausüben kann, nicht wirklich zurecht. Dann lieber die Curls mit freien Gewichten.

Kommentar von becomeStrong ,

Danke für deinen Erfahrungsbericht.

Bevor ich das erste mal an der Maschine gecurlt habe dachte ich genau das Gegenteil. Das Ablegen der Unterarme wäre eine Entlastung, wodurch man sich nur noch auf den Bizeps konzentrieren muss. Daher auch die große Verwirrung meinerseits, dass es an der Maschine schwieriger war als mit freien Hanteln. Du hast schon recht, die „natürliche” Bewegung fällt einem wesentlich einfacher.

Im Endeffekt zählt aber der Trainingserfolg. Der Trainingsplan kommt vom Fitness-Studio, die machen mir alle drei Monate einen neuen. Daher werde ich es wohl einfach so durchziehen und schauen, ob ich am Ende der drei Monate wesentlich besser damit klar komme.

Antwort
von wiprodo,

Das könnte daran liegen, dass an der Bizepscurlmaschine die Armbeugemuskulatur isoliert, gezielter und optimaler ausbelastet werden. Außerdem lasten an der Curlmaschine über den gesamten Bewegungswinkel 10 kg auf der Muskulatur. An der Hantel ergibt sich immer die Möglichkeit, Hilfsmuskeln (Synergisten) mit einzubeziehen. Dass du an der Hantel in jedem Satz 12 Wiederholungen schaffst, mag daran liegen, dass du dich anfangs nicht völlig verausgabst oder längere Zwischensatzpausen einlegst. Zusätzlich ist zu berücksichtigen, dass du nur dann, wenn die Unterarme die waagerechte Position durchlaufen, 12 kg heben musst. vorher und nachher ist der Kraftarm der Last gemäß der Winkelfunktion kleiner, so dass die Armbeuger bei senkrechtem Unterarm 0 kg zu heben haben, und erst mit steigendem Unterarm nimmt die Last bis zur Waagerechten zu, dann wieder ab.

Kommentar von becomeStrong ,

Das ergibt mehr als Sinn. Danke für die ausführliche und erleuchtende Antwort. Jetzt weiß ich, dass an der Maschine nichts falsch läuft, sondern meine Arme nur anders belastet werden, konstanter, und sie daher schneller erschöpft sind.

Kommentar von SaimenE ,

STERRRN !!!!!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community