Frage von jo2014, 43

Vereinswechsel U 14 Nachwuchs

hallo, mein sohn 13 spielt seit einem Jahr in einem verein ( nicht wohnort, da's bei uns keine U14 gibt) in der U 14, ist aber in lezter zeit, nur noch ersatzspieler uns muss manchmal das ganze spiel draussen auf der eb sitzen, obwohl er gut spielt und auch keine trainings auslässt. Er selber hat jetzt einen richtigen durchhänger will aber mit dem fussball nicht aufhören. Habe mir daher einen vereinswechsel überlegt. Habe aber gehört, dass das 1100 euro kostet. Meine Frage: ist das tatsächlich so, oder gibts da auch kulante auflösungsmöglichkeiten? habe auch gehört, dass er 6 monate pause machen müsste, dann könnte er wechseln wohin er möchte. ( wann dürfte er dann wieder spielen? )

Bitte um eure Meinungen dazu, da ich meinen sohn wirklich aus dieser misere befreien möchte.

Danke lg JOE

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ElPhenomenon, 43

Also,

diese knapp 1000 Euro sind eine grundsätzlich veranschlagte Ablösesumme für Jugendspieler, die irgendwo in den DFB-Richtlinien festgelegt wurde, um sich an etwas orientieren zu können.

Das heisst aber nicht, dass der neue Verein die zahlen muss und auch nicht, dass ihr das selber tun müsst .-)!

Letztendlich liegt es beim jetzigen Verein, ob der den Jungen weggehen lässt, ohne Probleme zu machen. Da er erst 13 ist und momentan auf der Ersatzbank sitzt, dürften die da kein Problem mit haben.

Bei uns hat unser Dorfverein damals tatsächlich Theater gemacht - da waren wir aber auch schon A-Jugend und die Leistungsträger im Team. Die wollten uns gerne in der Ersten Mannschaft haben. Letztendlich hatten die dann ausgehandelt, dass wir ablösefrei gehen können, aber später auch ohne Ablöse zurückkommen dürfen. Ist also alles eine Frage des vernünftigen Gespräches!

Die Sperre selber wird nicht vom Verein festgelegt, sondern vom DFB. Soweit ich weiss tritt die immer in Kraft, wenn man wechselt. Aber mir sind nur 3 Monate bekannt! Umgehen kann man das, indem ihr jetzt mit dem Verein sprecht und dann schnellstmöglich austretet und beim neuen Verein anmeldet. Zum Saisonende, dann kann er in der neuen Hinrunde direkt spielen.

Macht euch da beim Verein schlau, welche Fristen da wie in Kraft treten.

Kommentar von jo2014 ,

super danke, ja das werden wir diese woche noch tun, weil bis 30 april geht die austrittsfrist...oder so ähnlich...auf alle fälle hoff ich das das klappt. normalerweise ist der nachwuchsleiter ein ganz unkomplizierter. daher hoff ich das klappt alles. LG

Kommentar von ElPhenomenon ,

Solange der Junge kein Wunderkind ist solltet ihr das wohl hinkriegen .-)! Nur die Fristen nicht verschlafen!

Kommentar von ElPhenomenon ,

Achso, noch was.....

Wenn er erst seit 1 Jahr spielt, dann fehlen ihm locker 7 Jahre Vorerfahrung. Unter Umständen macht sich das für Trainer / Fachleute bemerkbar, auch wenn der Papa das nicht sieht und der Junge sportlich ist.

Will nur sagen: Wenn man so spät erst einsteigt, dann muss man sich eine Menge Zeit geben, bis man richtig drin ist.

Ich bin als Kind auch erst später dazu gestossen, da waren andere Jungs schon 2-3 Jahre im Verein aktiv. Musste da auch erstmal 2. Mannschaft spielen, obwohl ich Talent hatte und auf dem Bolzplatz zu den Besseren gehörte.

Oft sind es Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Kleinigkeiten, die man über langjährige Erfahrung in Ligaspielen gewinnt.

Wenn der Junge beim nächsten Club auch auf der Bank sitzt, dann soll er das einfach mal ein halbes Jahr schlucken und sich trotzdem reinhängen im Training.

Ist unschön, gehört aber manchmal auch dazu.

Kommentar von jo2014 ,

...im verein spielt er erst ein jahr, davor hatte er schon in einem anderen gespielt, nur wir hatten einen wohnortwechsel. am anfang wurde er schon eingesetzt, er hatte dann aber eine ziemliche heikle hüftverletzung ( Hüftpfanne gebrochen- daher war er erst mal ein halbes jahr ausser gefecht). Inzwischen ist er aber schon wieder fast der alte, ich glaub bei ihm ists eher das selbstbewusstsein, dass ihm an sich zweifeln lässt, und wenn er dann immer auf der bank sitzt, hilft ihm das nicht grad weiter. Er spielt ja auch in der schülerliga, da spielt er immer durch und er wird nie ausgewechselt. also ich hoff der wechsel gelingt uns, weil der eventuelle neue verein meinte, dass der jetzige durchaus probleme machen könnte, hat anscheinend schon erfahrung mit dem gehabt...

ich bin aber noch immer positiv..... lg

Kommentar von ElPhenomenon ,

Dat liegt auch manchmal daran, dass der Trainer lieber Spieler spielen lässt, die aneinander gewöhnt sind. Wenn jemand 6 Monate raus ist, dann kann er schnell mal Automatismen stören usw.....

Abgesehen davon fehlt ihm dann einfach Spielpraxis.

Hast Du mit dem Trainer eigentlich schonmal geredet? Das würde ich mal machen. Ganz höflich mal erzählen, dass der Junge unglücklich ist und fragen, warum er nicht mehr eingesetzt wird.

Ich find sowas grundsätzlich Scheisse, gerade in dem Alter. Normalerweise sollte der Junge wieder aufgebaut und nicht aussortiert werden. Er will schliesslich kicken und er braucht Einsätze, um wieder ganz in Form zu kommen.

Kommentar von jo2014 ,

...tja wie wir jetzt draufgekommen sind, hat er im jetztigen verein immer nur einen leihvertrag für ein jahr gehabt, heisst wird im juni so oder so auslaufen. heisst aber auch jetzt muss ich mit beiden vereinen reden. na ja das gute ist dann dass wenn ihn dieser verein nicht gehen lassen will, er im juni sowieso weg ist und beim alten verein gibts keine u 14, daher sollten wir unter diesen umständen doch einen wechsel zustande bringen. muss ich wenn ich im juni wechsel eigentlich auch einen brief an den alten verein schreiben oder geht das dann alles automatisch via anfrage des neuen? genau was ich noch wissen möchte, was wenn der jetztige verein beim alten einfach wieder anfragt ohne unser wissen und der alte verein zustimmt? Geht das auch oder müssen die meine unterschrift haben?

Kommentar von ElPhenomenon ,

Keine Ahnung, sorry. Frag die Vereine!

Ist das eigentlich Landesauswahl oder was ist da los? Klingt ja lächerlich kompliziert....

Kommentar von jo2014 ,

ja finde ich auch, wenn ich das alles vorher gewusst hätte, hätte ich ihn nicht fussball spielen lassen. jetzt ist jedenfalls so, dass er diese sasion noch beim verein bleiben muss, dann im sommer, muss der neue verein anfragen ob er meinen sohn für ein jahr im leihvertrag habenn kann, oder er pausiert 6 monate und gehört dann keinem verein mehr oder ich zahle die 1100 euro. mir am liebsten wäre mir ja er hört ganz auf mit dem sport. aber das will er ja nicht. also dann halt mal ein leihvertrag und nächstes jahr wieder das gleiche. oder soll er gleich pausieren die 6 monate und dann is er wieder "frei" ?
Ich kann diese regelung bei den jugendlichen und auch kindern beim verband ganz und gar nicht nachvollziehen. wenn die eltern das geld nicht bezahlen, weils sie s nicht haben, dann werden sozusagen die kinder dafür bestraft und dürften 6 monate nicht spielen...ist doch einfach nur noch irrsinn, was da alles schieflläuft .....

Kommentar von ElPhenomenon ,

Das kann überhaupt nicht sein. Melde den einfach ab und melde den woanders wieder an. Daran kann kein Verein was ändern!

Antwort
von palimpalim, 32

Gibt es im Jugendfußball wirklich solche horenden Summen, wenn ein Junge einfach nur den Verein wechseln möchte?Kann ich mir um ehrlich zu sein gar nicht vorstellen. Selbst bei den Herren im Amateurfußball wäre die Strafe nur ein halbes Jahr Sperre (das kann ich mir allerhöchstens auch bei deinem Sohn vorstellen). Aber sicher bin ich mir natürlich nicht, ich stecke im Jugendfußball zu wenig in der Materie drin!

Kommentar von jo2014 ,

ja leider das mit den 1100 euro stimmt schon, bis 12 jahren ists niedriger. ich glaube da kommt es immer auf die kulanz des jeweiligen vereins an. unsere ist halt nicht kulant .-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten