Frage von motion73,

Unterstützung des Immunsystems für Outdoorsport - Echinacin

Hey! Hier in Wien ist es seit ein paar Tagen so richtig nebelig und trüb. Ab dem Wochenende soll es auch empfindlich kühler werden. Ich mache am liebsten draußen Sport, Mountainbiken, Laufen, Wandern, ... In den letzten Jahren hab ich mich dabei immer wieder verkühlt. Jetzt hab ich mir mal neue Outdoor Hose & Jacke gekauft und ein Freund hat mir Echinacin empfohlen. Er nimmt das vorsorglich in 'der Erkältungszeit' oder auch wenn es ihn erwischt hat. Kennt ihr das auch? Habt ihr sonst Tricks/Tipss?

Antwort
von twiga88,

Mit Thermounterwäsche kann man da bestimmt auch noch was machen. Zudem würde ich schauen, dass der Vitaminbedarf täglich durch Gemüse und Obst gedeckt ist - dann hat die Erkältung schon weniger Chancen ;)

Antwort
von motion73,

Hey! Danke für eure Antworten ;) Also, was ich gemacht habe: eine kürzere Runde, dafür ohne Pause. Es leuchtet mir wirklich ein, dass man sich da echt leicht verkühlt. Echinacin habe ich mir auch geholt und nehme dass jetzt mal morgens und abends, die Tabletten übrigens, sind mir lieber als Tropfen oder Saft. Nach dem Sport, warme Dusche und ein gsundes Abendessen, nach der letzten Tour gabs Lachsfilet mit Gemüse und Kartoffeln. Bis jetzt geht´s mir gut! Langfristig kann ich dann später mal berichten. LG

Antwort
von sportella,

Schaden kann es auf alle Fälle nicht.

"Verkühlen" hat aber eigentlich nichts mit der Temperatur zu tun. Allerdings ist der Körper NACH dem Sport für kurze Zeit geschwächt und daher anfälliger für Viren.

Wichtig ist auch, dass Du niemals verschwitzt rumsitzt, Pausen beim MTB fahren im Winter sollten vermieden oder ganz kurz gehalten werden. Wenn Du doch eine Pause machst, zieh eine warme Jacke drüber.

Ich war schon seit Jahren nicht mehr richtig krank, je mehr man draussen sportelt, umso widerstandsfähiger wird man. Allerdings meide ich im Winter Menschenansammlungen in Kaufhäusern usw, Händeschütteln und knuddeln mit meiner Nichte (im Grundschulalter). DAVON wird man nämlich krank.

Kommentar von Isadora ,

Oh ja, das mit den Menschenansammlungen kenn ich! Deshalb fahre ich in der Schnupfenzeit so ungern mit der U-Bahn, wo man zu Stoßzeiten Rücken an Rücken steht und gar nicht anders kann, als mit teils offensichtlich kranken Leuten in Kontakt zu kommen ... Kann mich überhaupt deinem Post nur voll und ganz anschließen: Bewegung an der frischen Luft ist vor allem jetzt, wenns kälter wird, das Um- und Auf, um seine Abwehrkräfte auf gesunde Weise zu stärken. Und was das Echinacin betrifft, das du angesprochen hast: Hab da jetzt mal gegoogelt und wenn ich das richtig sehe, ist das ein rein pflanzliches Mittel - wüsste also nicht, was falsch daran sein sollte, wenn du das mal probierst. Und wenn dus versuchst: Lass mich bitte wissen, obs was gebracht hat, weil ich da jemanden kenne, der etwas Verstärkung im Kampf gegen die Viren verdammt gut brauchen könnte ;-)

Antwort
von anonymous,

Nach dem Training Eiweissshakes... Proteine spielen eine zentrale Rolle im Immunsystem! Dasselbe gilt natürlich auch für Dinge wie Vitamin C :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten