Frage von Tillwhlr, 123

Unterschied zwischen Bouldern und Klettern?

Was ist der unterschied zwischen Bouldern und Klettern?

Für mich ist beides irgendwie gleich.

Antwort
von BlubbMan, 123

Hallo, das ist wie Feuer und Wasser. Kletterer gehen meist in die Natur und Boulderer auf vorgefertigtne Anlagen. Meistens... Außerem brauchen Kletterer meist mehr Equipment. Ein richtiges Kltterset http://www.outdoor-climbing.de/Kletter-Sets wie das hier ist normal. Boiulderer kommen auch ohne aus, sollten sich bei Höhen aber auch ordentlich absichern und nicht nur auf ein Crashpad vertrauen.

Antwort
von Climbingkirsche, 100

Ergänzung zur anderen Antwort: Bouldern trainiert Maximalkraft, Klettern eher die Ausdauer. Bouldern eignet sich also gut, um Technik zu trainieren und die Maximalkraft sowie Körperspannung zu verbessern. Klettern trainiert die Ausdauer und ist taktisch anspruchsvoller. Denn beim klettern muss man Sachen bedenken wie z.B. "wo finde ich einen Ruhepunkt", "wie lese ich eine Route", "an welchem Punkt sollte ich klippen" etc. Letztlich ist es ein wenig Geschmackssache, was man lieber mag.

Auch wichtig: Bouldern ist verletzungsträchtiger als Klettern. Da es schwere Einzelzüge sind, hat man sich schnell mal was gezerrt, die Schulter ausgekugelt o.ä. Beim Stürzen ist das Problem, dass die "Fallstrecke" oft so kurz ist, dass der Körper nicht mehr intuitiv den Fall kontrollieren kann. So kann es schneller zu Brüchen kommen, v.a. wenn man aus gerade mal einem Meter Höhe unkontrolliert abfällt. Allerdings: Wenn man beim klettern stürzt und es gibt Probleme (z.B. Sicherungs- oder Kommunikationsfehler), kann die Verletzung ungleich schlimmer ausfallen.

Antwort
von elraacht, 80

Ob Bouldern und Klettern gleich sind, hängt davon ab, unter welchem Gesichtspunkt du es ansiehst.

Von der Bewegung und Technick her gesehen ist es das gleiche. Man versucht an Felsen oder künstlichen Kletteranlagen hoch oder weiter zu kommen.

Unterschiede gibt es in Blick auf:

  • Absicherung: Klettern: Seil - Gurt- Sicherungsgerät - Sicherungspartner Buildern: Crashpad - Spotter

  • Kletterhöhe - Kletterstrecke Klettern: 20 m bis 1000 m Boludern: normal 3m- 4m, evtl. etwas mehr bei Querbouldern oder sog. Highballs

  • Beanspruchung: Klettern - tendenziell eher Kraftausdauer Bouldern: tendenziell. Maximalkraft

Wettkampf Klettern. ein Versuch pro Route, entscheidend ist, wie weit und wie schnell man war Bouldern: mehrere Versuche, entscheidend ist, möglichst wenige Versuche zu brauchen.

Antwort
von Pistensau1980, 60

Bouldern war eigentlich Technikübung für das Klettern. Weil du relativ weit unten am Fels bleibst, brauchst du keine große Sicherung wobei ein Crashpad schon nicht schlecht ist, du musst also erst mal nicht viel Aufwand betreiben. Dadurch, dass da nur kurze Strecken geklettert werden, kann man das Ganze auch technisch Anspruchsvoller gestalten.

Mit der Zeit hat sich dann eine eigene Sportart daraus entwickelt, aber du hast schon recht, geklettert wird bei beiden Disziplinen.

Antwort
von Artist77, 49

Interessante Frage und gute Antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten