Frage von leonoch97, 11

Übertraining im Wachstum

Hallo ich bin 16 Jahre alt und 1,61 m groß. Ich mache 6 Tage die Woche Sport (2 mal Basketball 2 mal Handball 1mal schwimmen und 6mal ins Fitnessstudio ) zwischen den verschiedenen Sportarten habe ich oft keine Pausen zum Beispiel nach dem Handball ins gym und anschließend schwimmen . Meine Frage wie gravierend hindern ist das für den Wachstum ?

Antwort
von xynatura, 6

Wie sehr sich das noch im Wachstum auswirkt kann ich nicht wirklich beantworten. Aber was die Frage zum allgemeinen Übertraining anbelangt, rate ich Dir etwas weniger zu machen und eher etwas reneratives zur Erholung. Zum Beispiel statt 6x Fitnessstudio lieber 3x oder je nachdem was Du im Fitnessstudio für Geräte beanspruchst, das abändern in ein leichtes Spinning oder radfahren. Ich kenne das zu gut, man ist da in so eine Art Sucht - man fühlt sich nach dem Sport mega gut, aber auf die Dauer kann es auch für den Körper schädlich werden wenn er nicht genügend Ruhephasen bekommt. Ich mache daher an den Regenerationstagen (2x die Woche) eher ein Walking oder leichtes Radfahren von 20 km (nicht Rennradeln, ganz locker und easy). Man fühlt sich danach am nächsten Tag noch fitter als zuvor und die Übungen oder wer Läufer ist läuft sogar dann besser, weil die Muskeln besser erholt sind.

Antwort
von Pistensau1980, 4

Für das Wachstum an sich nicht. Wenn das nicht zusammen mit Mangelernährung kommt, passiert da erst mal nichts. Aber du hast davon auch nichts. Ohne Regenerationspausen wirst du kein Muskelwachstum haben. Wenn du ins Studio gehst, gibst du deinen Muskeln über das Training Wachstumsreize und die Muskeln wachsen in der Regenerationsphase. Wenn du keine Regeneration machst, hast du auch kein Muskelwachstum und dein Trainingseffekt verpufft. Hier ist weniger mehr.

Abgesehen vom körperlichen leidet auch deine geistige Leistungsfähigkeit unter dem Übertraining. Du fühlst dich schlapp, kannst dich weniger gut konzentrieren und wirst mehr Probleme bekommen, dem Schulstoff zu folgen. Auch das ist ein Grund, Regenerationpausen einzuhalten. Wie gesagt, das Training bringt dir, so wie du es machst, nichts.

Kommentar von leonoch97 ,

Hey danke für seine Antwort . An Mangel Ernährung liegt es nicht ich esse viel und achte auf meine Ernährung (vor allem wegen dem training) zu dem training : ich mache zurzeit einen 4er split heisst das nicht das sich die einzelnen Muskelgruppen ausreichend regenerieren ? Oder braucht der komplette Körper eine pause ?

Kommentar von Pistensau1980 ,

Der Split bringt dir nur etwas, wenn die Muskeln dann auch wirklich regenerieren können. Wenn du einen Tag im Studio für die Beine Pause machst, dann aber Handballspielen und Schwimmen gehst, hast du keine Regenerationspause für die Beine. So wie du es machst, bringt dir der Split also wenig bis gar nichts.

Antwort
von Setgo, 4

Wer seine Kondition trainieren möchte, der muss vor allem darauf achten, dass er entsprechende Übungen regelmäßig und langfristig ausführt. Schließlich bedeutet eine gute Kondition, dass Sie durch Ihre körperliche Ausdauerfähigkeit anspruchsvolle Leistungen über einen längeren Zeitraum absolvieren können. Wenn Sie Ihre Kondition trainieren, wirkt sich das aber auch förderlich auf Ihr Herz-Kreislauf-System aus und Sie haben eine gute Möglichkeit, um Fett zu verbrennen. Es gibt also mehrere Ziele, die Sie auf diesem Weg erreichen. Daran wird deutlich, wie wirksam Ausdauertraining als Methode ist, um den Gesamtzustand des Körpers und der Gesundheit zu verbessern.

Kondition trainieren Sie dabei vor allem im aeroben Bereich, was bedeutet, dass Sie bei sportlichen Aufgaben, nicht unter Atemnot zu leiden haben. Haben Sie eine gute Ausdauer, dann wird der von Ihnen eingeatmete Sauerstoff über das Blut in ausreichendem Maße an die Muskeln weitergeleitet, sodass Sie während des Trainings noch sprechen können. >>

NEU BEI WANTED.DE Ein Hemd-fünf Looks Maserati Quattroporte Q4 - Dynamischer Vorbote Der Auftakt ins Uhrenjahr auf der SIHH Leinen los für die Boot 2014 ANZEIGE

Gesunde Menschen können Ihre Ausdauer schnell steigern. Aber auch für Herz-Kreislauf-Patienten bietet sich ein leichtes Ausdauertraining an. Genaue Behandlungsmethoden sollten diese mit Ihrem Arzt besprechen.

Ein wichtiger Tipp, wenn Sie Ihre Kondition trainieren möchten: Fangen Sie langsam an und beginnen Sie in einem niedrigen Pulsbereich. Sie sollten außerdem nicht gleich zu viel erwarten. Ein gutes Ausdauertraining verlangt auch Geduld, um am Ende effektive Ergebnisse zu bringen. Deswegen können Sie am Anfang auch mit ruhigem Gewissen mehrere Pausen einlegen. Beim Joggen sollten Sie zum Beispiel zwischendurch etwas gehen. Haben Sie sich erholt, trainieren Sie mit der gleichen Intensität wie zu Anfang weiter. Dabei werden Sie feststellen, dass die Phasen, während denen Sie ein bestimmtes Leistungsniveau aufrechterhalten können, in recht kurzer Zeit immer länger werden. Doch dafür sollten Sie auch regelmäßig trainieren.

Tipp: Zwei- bis dreimal die Woche ist gut, ein tägliches Training ist jedoch zu viel, denn Ihr Körper braucht Ruhepausen, um sich erholen zu können. Als Tipp sollten Sie Ihre Trainingsdauer nicht nur nach Gefühl beurteilen, sondern sie mit einer Uhr genau messen. Dass übrigens Krafttraining ebenfalls relevant ist, wenn Sie Ihre Kondition trainieren wollen, mag im ersten Moment vielleicht überraschend klingen. Und doch ist es nicht nur beim Aufbau der Muskelmasse wirksam.

KROKODILSTRÄNEN Krokoledergürtel von Fausto Colato (Quelle: Hersteller) Wir wollen den Gürtel nicht enger schnallen. [im wanted.de-Shop] PANERAI SCUDERIA Panerai Scuderia - Automatischer Herren-Chronograph (Hersteller) (Quelle: Hersteller) Klasse und Präzision von Officine Panerai für Ferrari-Fans. [im wanted.de-Shop] MEHR AUSDAUER DURCH KRAFTRAINING Wer Kondition durch Kraftübungen trainiert, wird leistungsfähiger und stärkt noch dazu sein Immunsystem. Auch bei Freizeitaktivitäten und im Büroalltag macht sich eine bessere Kondition bemerkbar, denn eine gute Ausdauer überträgt sich auch auf den Geist und die Motivationsfähigkeit. Aber wie sieht ein wirksames Krafttraining im Bezug auf die Kondition genau aus?

Tipp: Sie können Ihr Konditionstraining zum Beispiel mit der Arbeit an Hanteln und Gewichten erweitern. >>

MEHR GENUSSTHEMEN Armand de Brignac: XXL-Champagner Monkey 47: Gin aus dem Schwarzwald Black Gin: Edelbrand mit Wacholderaroma Lillet: Wandelbares Sommergetränk Landy: Edler Cognac aus Frankreich Fernet-Branca: Spirituose mit Charakter Rémy Martin: Edelster Cognac White Sun Gold: Million-Dollar-Vodka Rum: Das Feuer der Karibik Grappa: Der lange Weg zur Edelspirituose Louis Roederer Cristal Champagner Grand 'O Grand Marnier: Das Szenegetränk MEHR RAUCHGENUSS Zippo: Brennt auch nach 80 Jahren noch Laura Chavin - Luxus oder nicht? Leonel Royale - Zigarre mit Anspruch Pfeifen-Zubehör - Was Sie brauchen Genussvoll Pfeife rauchen - Tipps Image-Frage - Sind Sie Pfeifenraucher? So finden Sie die richtige Pfeife Vanille-Zigarren - Das etwas andere Aroma Zigarren und Gesundheit - Wissenswertes Upmann-Zigarren - Qualität und Geschmack Dabei ist es im Grunde egal, was für Übungen Sie bei Ihrem gewöhnlichen Krafttraining normalerweise einsetzen. Es kommt vielmehr darauf an, wie intensiv Sie trainieren. Tipp: Die Intensität des Trainings sollte etwa bei sechzig bis achtzig Prozent der Maximalkraft des Trainierenden liegen.

Dementsprechend sollten Sie also ein leichteres Gewicht wählen. Bei der Anzahl der Wiederholungen pro Satz, die Sie beim Training ausführen, legen Sie dagegen etwas zu. Wie viele Wiederholungen und wie viele Sätze Sie für Ihr persönliches Training ins Auge fassen, sollten Sie mit einem Trainer besprechen. Quelle: http://www.wanted.de/kondition-trainieren-effektive-methoden/id_51

Kommentar von TJack ,

Gehts noch?

Antwort
von whoami, 4

Schlicht und ergreifend: dein Sport hat keinerlei Einfluß auf das Wachstum!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten