Frage von iPhone7, 3

Überprüfung meines Abnehmplanes... :)

Hallo zusammen,

insgesamt gesehen denke ich, dass ich einfach nur Geduld brauche und dann bald zu meinem Ergebnis kommen werde. Aber ich möchte trotz allem noch mal hier fragen, wie ihr das seht...

Ich mache zur Zeit 4-5 Mal die Woche Sport. 2-3 Mal Krafttraining und 2-3 Mal Joggen.

An Kalorien nehme ich meist um die 2.000 - 2.300 kcal zu mir am Tag. Meist leider sehr eintönig das Gleiche, aber dafür "gesund" in Form von 1Kg gekochten Möhren, 300g Kartoffeln und 500g Putenschnitzel. Dazu meist noch 2 Bananen und Toast mit Marmelade zum Frühstück.

Ich habe schon große Fortschritte gesehen, vor allem am Bauch, was mir sehr wichtig war und ist und ich denke halt auch, dass das nach und nach immer besser werden wird.

ABER am Hals und Kopf generell finde ich, ist immer noch defintiiv viel zu viel Fett vorhanden. Wenn ich den Kopf zurückziehe, sieht man es extrem und passt eigentlich gar nicht zu meiner sonstigen Figur jetzt. Geht das als Letztes weg?

Also wie gesagt, brauche ich einfach nur Geduld und mache sonst viel richtig oder was habt ihr zu bemängeln? Danke im Voraus an euch für euer Feedback!

Viele Grüße

Antwort
von AthleticNr1, 2

Also deine Mahlzeiten finde ich extrem und viel zu eintönig. Ich denke aber wenn du das ein bisschen bunter gestaltes und mit den 2-2,3kkcal am tag im defizit bist wird das ganz gut laufen. Der Körper nimmt immer von den Stellen das Fett von wo er es gerade benötigt. leider kann man das nicht beeinflussen. Das ist genetisch bedingt.

Antwort
von Setpoint, 2

Da kannst du schon mal Stolz auf dich sein mit dem was du schon erreichst hast u. der Erfolg gibt dir recht.

Wichtig sind genügend Proteine zuführen u. ein** Energiedefizit einhalten**!

Wo das Fett am Körper sich zuerst/zuletzt u. in welchem Maße reduziert, ist leider genetisch bestimmt.Kfa weiter senken u. Geduld haben, denn 1 kg Fett haben ca 7000 kcal.dh um 1 kg reines Fett abzubauen,braucht man ein Defizit von 1000 kcal pro Tag ,somit 1 Woche.(was nur stark Übergewichtige mit hohem Fettanteil empfehlenswert wäre) also Geduld.

Der Fettabbau wird auch nicht weiter linear verlaufen, irgendwann stellen sich Plateaus ein (bes. bei niedrigen KFA) wo vom Gewicht er sich nichts mehr tut,der Wasseranteil im Körper kann den wahren Fettabbau maskieren.Eine ängerer Gewichtsreduktion über viele Monate ist Stress für den Körper somit sind Refeeds sinnvoll u. wichtig.

Sollte der Fall irgendwann über einen längeren Zeitraum eintreten solltest du das Defizit verringern u. oder Refeedtage einführen um dein Hormonmilleu zu entspannen, denn Stresshormone lassen den Fettabbau stagnieren.

Übertreibe nicht mit dem Sport dh vergiss die Regeneration nicht!

Du bist auf einem gutem Weg aber vergiss auch nicht das Leben zu geniessen!

Wie sind denn deine Eckdaten im Moment (Gewicht,Kfa,Grösse usw) ?

Kommentar von iPhone7 ,

Ui, du redest viel in Fachsprache... :) Refeeds sind was? :)

Ja, bin auch stolz auf mich, aber will mehr und mehr und nun ALLES. :) Also schlank und rank sein wie nie zuvor bzw. in der Jugend. :)

Regenration hab ich und mach ich. Mache ja nur maximal 5 Mal die Woche Sport. Damit hab ich 2 Tage, wo ich regenerieren kann.

Eckdaten sind:

1,75m 78 Kilo 37 Jahre (falls wichtig)

Da ich vor kurzem bei einer Ernährungsberatung war und eine Auswertung habe, auch noch folgende Daten:

Körperfettanteil: 23% (Daten aus Mitte August, also mittlerweile hoffentlich deutlich weniger) Taille-Hüfte Verhältnis: 0,87 (Normalbereich wohl zwischen 0,80-0,90) Muskelmasse: 32,7 Kg (Normalbereich wohl zwischen 28,8 und 35,2)

Kommentar von Setpoint ,

Mach erstmal weiter so, Kaloriendefizit. ca 500 kcal einhalten.

Refeeds zB hier-->http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=...

Antwort
von elreso, 2

"Gesund" ist hier gut gemeint, aber schlecht umgesetzt! 1 KG gekochte Möhren haben einen sehr hohen glykämischen index ebenso wie die Kartoffeln! 500g Putenschnitzel ist ausgezeichnet! Bananen sind auch die "ALöcher des Obst", in Theorie gesund, aber beim Abnehmen eher zu vermeiden! Mit kleinen Anpassungen und Lebensmitteln mit niedrigem glykämischen index erzielst du deine Ziele vl etwas schneller.

Antwort
von hayesgalore, 2

Ich glaube du solltest anfangen dein Essen abwechslungsreicher zu gestalten! Es gibt so viele tolle gesunde Rezeptideen. Schau doch mal bei google oder youtube. Ich habe die besten Erfahrungen mit Low Carb gemacht. Versuch mal bisschen mehr gesunde Fette wie in Nüssen, Fisch und Avocados einzubauen um deinen Stoffwechsel einen neuen Reiz zu geben.

Liebe Grüße Hayesgalore

Antwort
von iPhone7, 1

Ergänzen muss und möchte ich noch, dass ich bereits 10 Kilo abgenommen habe und seit 1 Jahr bereits ca. 3x die Woche Sport mache... weitere Fragen beantworte ich natürlich auch gerne. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community