Frage von gruffy1312,

Turbosnack vor dem Training

Hallo,

Ich würde gerne wissen, was ich am besten vor dem Krafttraining essen sollte. Es muss allerdings etwas ganz einfaches sein, da ich immer von der Arbeit aus direkt ins Training fahre, und keine Möglichkeit und keine Zeit habe, irgendwas zuzubereiten. Am besten sollte man es während der Fahrt essen können. ;-) Vielleicht noch Anmerken sollte ich, dass ich gegen Bananen allergisch bin... Die fällt also schon einmal weg als Snack.

Antwort
von fiftyfive,

preworkout-nutrition (also ernährung vor dem training) ist umstritten. den einen schlägts auf den bauch, den anderen wird schwarz vor augen, wenn sie nichts essen.. wenn du was essen willst vor dem training, dann am besten kohlenhydrate, in welcher form ist eigentlich egal. fitness-riegel eignen sich dafür ganz gut, aber auch das brötchen ist voll ok. wenn dus ganz genau nehmen willst, könntest du noch zwischen kurz- und langkettigen unterscheiden, aber für einen hobbysportler sehe ich das als übertrieben an.

Kommentar von whoami ,

Ich würde - wenn Essen vor dem Training sein muss - ganz im Gegenteil Kh-armes essen. Denn gerade durch Kh produziert die Bauchspeicheldrüse viel Insulin, was nach kurzer Zeit zu diesem "Schwarz-vor-Augen-Effekt" führt - meist dann mitten im Training. Dann schon lieber etwas fetthaltiges oder eiweißhaltiges - das hällt den Blutzucker länger stabil - bis lange nach dem Training...

Wenn man sich übrigens sonst auch low carb ernährt, kann man hungrig trainieren, ohne dass der Blutzucker absackt - und der Magen dankt es einem beim Training... :-)

Kommentar von fiftyfive ,

ich gehöre zum personal, die gar nicht an preworkout-nutrition glauben (übergeben garantiert) hab mich aber trotzdem mal schlau gemacht und treffe mich mit dir in der mitte whoami:

Pre/Post Workout Ernährung ist wichtig, wenn man die anabolen Effekte von Training maximieren möchte. Die Pre Workout Mahlzeit sollte reich an einem schnell verdaulichen Protein sein. Dies sichert eine hohe Versorgung der Muskulatur mit Aminosäuren. Kohlenhydrate können ebenfalls verwendet werden, um die Glykogenverluste zu minimieren und die katabolen Hormone zu unterdrücken. Vor dem Training sollte man Fett meiden, es sei denn es handelt sich um Ausdauertraining. Die Post Workout Mahlzeit sollte aus Kohlenhydraten, Protein und eventuell kleinen Mengen essentiellen Fetten (in einer einfachen und schnell verdaulichen Form) bestehen. Es gibt viele Mahlzeiten, die diese Anforderungen erfüllen. Schnapp Dir einfach das, was Du am liebsten hast. Mach Dir keinen Kopf wegen dem Zuckergehalt, da die Fettspeicherung nach dem Training kein großes Problem darstellt. Eine flüssige Mahlzeit ist die praktischste Methode, um nach dem Training eine Mahlzeit zuzuführen, allerdings ist das wahrscheinlich nicht unbedingt erforderlich. Das Verhältnis der Makronährstoffe hängt in gewissem Maße von der Art der Trainingseinheit ab. Eine Betonung auf hochglykämische Kohlenhydrate, leichtverdauliche Proteine, wie Whey, Ei oder qualitativ hochwertiges Casein, und essentielle Fette, wie Fisch– oder Leinöl, erfüllen die Kriterien für eine effektive Post Workout Mahlzeit.

QUELLE: Brian Haycock

Antwort
von MUSKELFRAGEoNET,

Wie wäre es mit einem Fitness-Riegel. Die schmecken nicht schlecht und bringen echt Energie. Sind relativ schnell verdaulich und liegen daher nicht schwer im Magen. Sehr lecker aber etwas teurer sind Riegel von GoodLife. Aber du wirst sie lieben, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen! Ich bin selbst Bodybuilder und lebe ständig unter Zeitdruck (; Liebe Grüße - Dein Ratgeber muskelfrage punkt net (=

Antwort
von DeepBlue,

Hi,

also zunächst einmal sollte man sich während des Essens auch nur auf das Essen konzentrieren und nicht nebenbei noch etwas anderes machen - weder Fernseh gucken, noch lesen und geschweige denn Auto oder Fahrrad fahren. Zumal man beim Letzteren auch noch abgelenkt wird und nicht nur sich, sondern auch andere gefährdet.

Als kurzer Turbosnack vor dem Training ist z.B. ein Brötchen mit Marmelade oder Honig geeignet.

Gruß Blue

Antwort
von whoami,

Gar nichts ist am Besten. Weil die Nährstoffe dir nicht so schnell zur Verfügung stehen, die Verdauung dich aber beim Training unnötig belastet. Hungrig ist man aggressiver und vollbringt bessere Leistungen im Training. Probier es aus...

Antwort
von Pump11,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten