Frage von Christin2018, 134

Trotz Kaloriendefizit und viel Sport keine Abnahme, warum?

Hallo ich brauche einmal euren Rat,

seit 14 Tagen habe ich meine Kalorienzufur und meine sportliche Aktivität von 0 auf 100 geändert. Jedoch nehme ich weder ab, noch verringert sich mein Körperfettanteil (schlimmer noch - er steigt!) Ich weiß, dass sich durch den Kraftsport auch die Muskelmasse erhöht aber das Körperfett müsste ja schmelzen? Bin gerade total unsicher wie ich weiter machen soll, um Erfolge zu erzielen...

Hier zu meinen Daten:weiblich162 cm90 kg (40% Körperfett)28 Jahresitzende Tätigkeit

Grundumsatz: 1.650 kcl.Gesamtumsatz: 3.600 kcl.Kalorienaufnahme: 1100-1200 kcl.

2-3 x die Woche Kraftsport/Cardio (Splittraining: Montags Unterkörper, Mittwochs Oberkörper, Freitag Gesamt), á 90 Minuten, vor dem Training 10 Minuten aufwärmen (Cardio)1-2x die Woche Power Plate Training (mit Trainer) für die Tiefenmuskulatur, á 20-40 MinutenGelegentlich in der Mittagspause eine kleine Radrunde (30 Minuten)

Ich esse drei Mahlzeiten am Tag, Morgens 60g MyMüsli mit 0,3% Fett H-Mich, Mittags ausgewogen (Suppe, Salat, Scheibe Vollkornbrot mit magerem Aufschnitt etc.) und Abends entweder einen Eweißshake (Esn, Designer Whey Protein, Vanilla) oder einen Salat, Gemüse und ein Stück Fleisch, Rührei etc..

Zusätzlich nehme ich 2 Tabletten vor und 2 Tabletten nach dem Training (BCAA´s von Olymp).

Ich tracke mein Essen mit Lifesum und scanne jedes Produkt ab oder wiege es ab. Somit habe ich immer einen genauen Überblick.

Ich bin am Überlegen an den Power Plate Tagen die Kalorienzufur auf 500 kcl. zu verringern um zwei Fastentage einzuführen um den Stoffwechsel anzuregen.

Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

LG, Christin

Antwort
von shiva1990, 117

hallo! du isst zu wenig. 

ich kenne das von freunden die gleich vorgangen sind. als ich denen dann erklärt habe, dass sie mehr essen müssen, hat sich auch das gewicht nach unten bewegt. mit dem sport und der geringen kalorienaufnahme steht dein körper unter enormen stress --> cortisol --> kaum/kein fettabbau möglich. 

iss mindestens deinen grundumsatz von 1650kcal am tag. empfehle dir etwas mehr zu essen 1700-1800kcal damit dein stoffwechseln nicht am limit läuft. dann wirst du erfolge erzielen!

Kommentar von whoami ,

Jetzt im Ernst Leute: redet der Fragestellerin nicht so einen Unsinn ein - am Ende glaubt sie ihn noch! Wie kann sie zu wenig essen wenn sie nicht abnimmt? Benutzt ihr euer Hirn gelegentlich, oder ist da nur "dudeldudeldum" drin!?

Kommentar von shiva1990 ,

Ja ich benutze mein Hirn. Und das wohl mehr als du. Denn wenn du eine Ahnung hättest, wüsstest du, dass zu wenig Kalorien und/oder zu viel Sport genauso zur Stagnation oder Zunahme führen können wie zu viel Kalorien und nichts tun.

Kommentar von maulwurf85 ,

Wenn man keine Ahnung hat...

Antwort
von whoami, 112

Der von dir errechnete Bedarf stimmt wohl nicht. Rechner sind da der falsche Weg! Sitzende Tätigkeit und vor allem Inaktivität lassen den Stoffwechsel richtig einschlafen! Mach viel Sport, iss organisch und hab Geduld - der KFA regelt sich dann von selbst - das dauett aber Monate/Jahre. Aber lass die Finger von jeglichen industriell hergestellten Lebensmitteln!!!


Kommentar von Christin2018 ,

Ja, da hast du Recht! Der Gesamtumsatz liegt bei 2.400 ca. hatte falsche Werte drin. Ich trage zusätzlich noch einen Tracker mit Herzfrequenz. Dort komme ich täglich auf 2.000-2.500 verbrauchte kcal..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community